Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.01.2013, 15:30

DFL stellt Report 2013 vor - Mehr als 2 Milliarden Euro Umsatz

Bundesliga: Das Paket stimmt

Sportlich hat die Bundesliga in dieser Saison in Europa bereits nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht, alle sieben Starter auf europäischer Ebene haben die Gruppenphase überstanden und können noch nach dem Champions-League- bzw. Europa-League-Titel greifen. Auch finanziell ist es um die Marke Bundesliga bestens bestellt.

Christian Seifert, Vorsitzender der DFL
Konnte positive Zahlen verkünden: Christian Seifert, Vorsitzender der DFL.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Bundesliga hat in der Saison 2011/12 erstmals einen Umsatz von mehr als 2 Milliarden Euro (2,08) gemacht, ließ die Deutsche Fußball Liga (DFL) in ihrem Bundesliga Report 2013 am Mittwoch wissen. Dies sei eine Steigerung von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr und zeigt das nachhaltige Wachstum des Premiumprodukts Bundesliga.

Der Gewinn, den die Bundesligisten erzielt haben, lässt sich demnach auch sehen - nach Steuern sind es 55 Millionen Euro. Dabei waren 14 von 18 Vereinen in der Gewinnzone. "Die Bundesliga ist für die kommenden Herausforderungen gut gerüstet", kommentierte der DFL-Vorsitzende Christian Seifert die Zahlen, nachdem auch auf der Ausgabenseite die Personalkostenquote für Spieler und Trainer auf 37,8 Prozent gesenkt wurde.

"Ligaverband, DFL und Klubs werden intensiv daran arbeiten, den erfolgreichen Weg fortzusetzen. Die Grundlagen dafür bilden weiterhin wirtschaftliche Vernunft sowie gezielte Investitionen in sportliche Leistungsfähigkeit und Infrastruktur", sagte Seifert.

Auch die 2. Bundesliga kann sich sehen lassen. Hier schlossen zehn der 18 Klubs mit positivem Ergebnis ab, mit 384,5 Millionen Euro (plus 7,4 Prozent) erwirtschaftete das deutsche Unterhaus den höchsten Umsatz seiner Geschichte.

Insgesamt erlösten die Profifußballvereine in der abgelaufenen Spielzeit 2,46 Milliarden Euro und bleiben mit fast 800 Millionen Euro (Vorjahr: 719 Millionen Euro) auch ein bedeutender Steuerzahler in Deutschland. Knapp 16.000 Mitarbeiter (Vorjahr: 14.000) sind direkt bei Klubs oder deren Tochtergesellschaften beschäftigt.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 21. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
21
9x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
20
8x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
21
8x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
21
7x
 
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
21
7x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Lieferando à la bosnienne von: Txomin_Gurrutxaga - 19.02.17, 19:45 - 10 mal gelesen
Re (3): Union steigt auf.. von: Dropkick07 - 19.02.17, 19:42 - 1 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun