Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

17.01.2013, 15:28

Stimmen zur Verpflichtung von Pep Guardiola

Klopp: Ich finde die Nachricht großartig!"

Von Beckenbauer über Menotti bis Vilanova und Watzke: Stimmen zur Verpflichtung von Pep Guardiola...

Hans-Joachim Watzke
Chapeau! BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (l.) gratulierte den Bayern zum Guardiola-Coup.
© Getty Images

Oliver Bierhoff (Manager der Nationalmannschaft): "Die Verpflichtung von Pep Guardiola ist ein Riesen-Coup für den FC Bayern, aber auch die gesamte Bundesliga. Sie unterstreicht den hohen Stellenwert, den der deutsche Fußball genießt. Bayern München untermauert damit zusätzlich seine berechtigten Ansprüche auf die Spitzenplätze auf nationalem wie auf internationalem Parkett."

- Anzeige -

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen): "Pep ist ein hervorragender Trainer, einer der besten überhaupt. Er hat in Barcelona beeindruckend nachgewiesen, welche Qualitäten er besitzt. Er ist eine große Bereicherung für Bayern und die ganze Liga. Wir können uns alle freuen."

Bruno Labbadia (Trainer VfB Stuttgart): "Es ist eine logische Konsequenz - momentan ist kein anderer Verein strategisch so gut aufgestellt wie Bayern oder Barcelona. Für die Liga ist das ein klasse Signal, das wertet die Liga weiter auf und zeigt, wie attraktiv die Liga ist."

Das ist eine unglaubliche Inspiration für den Fußball.Thomas Tuchel

Thomas Tuchel (Trainer FSV Mainz 05): "Das ist eine schöne Auszeichnung für die Bundesliga - vor allem im direkten Vergleich mit England und Italien wird die deutlich erhöhte Wettbewerbsfähigkeit deutscher Mannschaften bestätigt. Das ist ein Riesenkompliment für die Bayern und eine unglaubliche Inspiration für den Fußball."

Klaus Allofs (Manager VfL Wolfsburg): "Seine Verpflichtung unterstreicht, welche Rolle die Bundesliga inzwischen hat. Das ist ein gutes Signal und bringt uns einen Schritt weiter."

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Ich finde es interessant zu beobachten, wie er seine Vorstellungen in München ab dem Sommer umsetzen wird. Die Sprache sehe ich nicht als Problem, er hat ja noch ein bisschen Zeit, die er sicher zum Lernen nutzen wird."

Andreas Müller (Manager 1899 Hoffenheim): "Es ist schon grandios, so einen Trainer in der Bundesliga zu sehen. Das wertet die Bundesliga enorm auf. Es ist der Zeit geschuldet, dass die Bundesliga immer attraktiver wird und gegenüber anderen Ligen finanziell gesund dasteht. Ich denke, dass die Bundesliga in den nächsten Jahren für ausländische Spieler und Trainer noch interessanter wird. Die Lokomotive ist Bayern München."

Mit Bayern München kann er die Idee einer großartigen Show ausbauen, ähnlich wie bei Barcelona.César Luis Menotti

César Luis Menotti (argentinischer Weltmeistertrainer 1978): "Der Verein, die Stadt, das Land sind das Beste für Pep. Mit Bayern München kann er die Idee einer großartigen Show ausbauen, ähnlich wie bei Barcelona. Bayern München stellt für Guardiola eine großartige Bühne dar, wenn er einen Spielleiter für das Team findet, wenn er die Künstler findet, die ihm fehlen, um sein Konzept durchzusetzen, dann ist in diesem Verein alles möglich."

Lucien Favre (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Das ist eine Top-Werbung und ein richtiger Coup, nicht nur für die Bayern, sondern für die ganze Bundesliga. Ich freue mich riesig darüber. Als Praktikant des FC Barcelona habe ich Guardiola noch als Spieler erlebt."

Thorsten Fink (Trainer Hamburger SV): "Für die Zukunft sicher eine gute Wahl. Man muss schauen, ob das passt. Jupp Heynckes zeigt hervorragende Arbeit. Es ist klar, dass das die Liga aufwertet, Guardiola will in der ersten Liga sein. Es ist eine sportliche Wahl."

André Villas-Boas (Trainer Tottenham Hotspur): "Ich bin so überrascht, dass ich meinen Pressereferenten von Tottenham gefragt habe, ob das wahr ist. Ganz offensichtlich ist das ein großer, großer Club, einer der größten in der Welt, in einer Liga, in der wir Guardiola vielleicht einfach nicht erwartet hatten."

Rafael Benitez (Trainer FC Chelsea): "Guardiola ist dahingegangen und das ist gut für ihn. Wir versuchen uns auf unser nächstes Spiel vorzubereiten."

Ich hoffe, er wird für die DFB-Trainertagung zwangsverpflichtet.Jürgen Klopp

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Ich finde die Nachricht seiner Verpflichtung großartig! Er ist der erfolgreichste Trainer der vergangenen Jahre und hat einen Spielstil geschaffen, der bis heute unerreicht ist. Ich freue mich darauf, ihn kennenzulernen. Er wirkt sehr freundlich. Ich hoffe, er wird für die DFB-Trainertagung zwangsverpflichtet, damit er dort was erzählen kann."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer von Borussia Dortmund): "Da kann ich nur vollen Herzens und ohne Neid gratulieren. Man muss auch die Größe haben und sagen können: Chapeau! Das ist eine Riesengeschichte für die Liga, gibt ihr international noch mehr Reputation. Als ich davon gehört habe, war ich schon erstaunt. Denn ich weiß, wie schwer es ist, so einen Trainer zu bekommen. Wir müssen auf dieser Position aber nun nicht kontern, denn wir haben mit Jürgen Klopp den für Borussia Dortmund besten Trainer der Welt."

Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident Bayern München) gegenüber Sky Sports News HD: "Da muss ich dem FC Bayern gratulieren, dass sie den Pep Guardiola bekommen haben. Ich kann mir vorstellen, dass er überschüttet wurde von Angeboten. Er ist in den letzten Jahren einer der besten und erfolgreichsten Trainer geworden. Ihn zu bekommen, da muss ich sagen: Herzlichen Glückwunsch."

Ottmar Hitzfeld (ehemaliger Bayern-Meistertrainer) bei Sky Sports News HD: "Er ist einer der besten Trainer der Welt, hat erfolgreich gearbeitet und passt zur Mentalität der Bayern. Er ist ein Trainer, der auch Zurückhaltung zeigt. Er ist sehr kommunikativ innerhalb des Vereins, was ja auch wichtig ist bei Bayern München. Er ist jung und hat jetzt ein halbes Jahr Zeit, die deutsche Sprache zu lernen. Das passt optimal."

Martin Kind (Präsident Hannover 96) bei Sky Sports News HD: "Bayern München hat schon mit dem Transfer von Martinez ein deutliches Zeichen gesetzt, finanziell und sportlich. Dieses Zeichen haben sie nun noch einmal getoppt. Bayern will in Deutschland sowieso die Nummer eins sein, sie wollen sich auch international erfolgreich weiterentwickeln. Und deshalb ordne ich diese Entscheidung in eine strategische Überlegung ein."

Berti Vogts (Ex-Bundestrainer): "Mich überrascht nichts mehr bei den Bayern. Das ist natürlich eine tolle Sache für die Bundesliga. Ich glaube, dass Pep Guardiola dem deutschen Fußball mit seiner Art, Fußball spielen zu lassen, viele Impulse geben wird. Er wird mit seinem modernen Fußball die Bayern-Spielweise noch weiter perfektionieren. Meinem alten Gladbacher Freund Jupp Heynckes wünsche ich, dass er alle drei Titel, Meisterschaft, Pokal und Champions League, in dieser Saison gewinnt. Er hat tolle Arbeit in München geleistet."

Ich bin sicher, dass er sich nicht falsch entschieden hat.Tito Vilanova

Tito Vilanova (Trainer des FC Barcelona und Ex-Assistent Guardiolas): "Ich freue mich, dass er in den Fußball zurückkehrt, noch dazu zu einem der ganz Großen des europäischen Fußballs. Ich denke, dass das auch gut für den deutschen Fußball. Ich weiß nicht, welche Optionen er hatte, aber ich bin sicher, dass er sich nicht falsch entschieden hat. Er konnte sich ja nicht falsch entscheiden, es waren ja sicher alles gute Möglichkeiten. Die Bayern haben vier Mal die Champions League gewonnen und verfügen über eine spektakuläre Infrastruktur und Mannschaft. Nein, er hat sich nicht falsch entschieden."

Carles Puyol (Kapitän des FC Barcelona): "Mich kümmert nur, was hier passiert."

Christian Seifert (Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung): "Dass Pep Guardiola nach München kommt, spricht in erster Linie für das internationale Renommee des FC Bayern und die Perspektiven, die dieser Klub einem Weltklasse-Trainer bieten kann. Zweifelsohne wirkt sich dies auch positiv auf die Wahrnehmung der Bundesliga in der Welt des Fußballs aus."

Thomas Bach (DOSB-Präsident): "Respekt, FC Bayern. Die Verpflichtung ist eine Bestätigung für die erstklassige Arbeit des Vereins und zeigt, welchen Stellenwert sich Bayern München sportlich und wirtschaftlich mittlerweile erarbeitet hat. Mit der Entscheidung von Pep Guardiola für die Bayern wird deutlich, dass der Verein zu den besten Klubs der Welt zählt."

Video zum Thema
kicker.tv - Hintergrund- 17.01., 09:25 Uhr
Guardiola und die spannenden Fragen in München
Der Trainer-Coup des FC Bayern ist in der Tat "ein Hammer": Pep Guardiola, der vormalige Trainer des FC Barcelona entscheidet sich gegen die Premier League und wird Trainer des deutschen Rekordmeisters. In München erwarten den Titel-dekorierten Coach ein hochkarätiges Team und ein möglicherweise schweres Erbe. kicker-Chefreporter Karl-Heinz Wild kommentiert die neue Situation beim FC Bayern.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
17.01.13
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Livescores Live

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Zwei geöffnet: 4. Spieltag 2014/2015 von: Sippie - 19.09.14, 00:34 - 10 mal gelesen
Freiburg von: Sippie - 19.09.14, 00:29 - 16 mal gelesen
Re: Roentved Forumsramschrunde 4. Spieltag 2014/2015 von: Sippie - 19.09.14, 00:25 - 10 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -