Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.01.2013, 14:30

Die große kicker-Umfrage: 38.759 Leser machten mit

Das ist Ihre Meinung - Teil 2: Streich schlägt Klopp

Welche Trainer und Manager der Bundesliga arbeiten am besten? 38 759 kicker-Leser haben abgestimmt und sagen auch, ob jemand den FC Bayern noch aufhalten kann. Pierre Winkler stellte die Ergebnisse zusammen und nennt die Gewinner.

Nach Meinung der kicker-Leser nicht mehr zu stoppen: die Bayern um Kapitän Philipp Lahm und Trainer Jupp Heynckes.
Nach Meinung der kicker-Leser nicht mehr zu stoppen: die Bayern um Kapitän Philipp Lahm und Trainer Jupp Heynckes.
© imago

Bundesliga

Kann man dem FC Bayern noch den Meistertitel nehmen?

Ja
 
18,79%
Nein
 
79,03%
Weiß nicht
 
2,18%

Deutscher Meister wird nur der FCB

Sie haben es an der Fragestellung gemerkt: In dieser Saison dominiert der FC Bayern wie selten zuvor. Diesmal wollten wir von Ihnen nicht wissen, wer Meister wird, sondern ob jemand den Bayern noch gefährlich werden kann. Bei nur neun nicht geholten Punkten, neun Zählern Vorsprung auf die zweitplatzierten Leverkusener und gerade einmal 7 Gegentoren in 17 Spielen sind die Münchner eindeutiger Favorit. Fast 80 Prozent der kicker-Leser sehen im Rekordmeister auch den nächsten Titelträger. Angesichts der Tabelle ist momentan auch kein anderes Votum vorstellbar. Für etwas Hoffnung lohnt sich in Leverkusen und Dortmund aber der Blick ins vergangene Jahr: Damals lagen die Bayern drei Punkte vorn, 61,99 Prozent der Umfrageteilnehmer hatten bereits die Münchner Feierbilder mit der Schale vor Augen. Dortmund fing die Bayern noch ab und wurde souverän Meister. Der Titelverteidiger liegt jetzt aber zwölf Punkte hinter dem Spitzenreiter. Übrigens: Seit Einführung der Drei-Punkte-Regel wurde jede Mannschaft Meister, die nach der Hinrunde mindestens vier Punkte Vorsprung hatte.


- Anzeige -

Wer war der beste Torhüter der Hinrunde?

René Adler (Hamburg)
 
53,13%
Kevin Trapp (Frankfurt)
 
12,05%
Roman Weidenfeller (Dortmund)
 
11,75%
Manuel Neuer (Bayern)
 
6,31%
Fabian Giefer (Düsseldorf)
 
5,13%
Sven Ulreich (Stuttgart)
 
2,74%
M.-A. ter Stegen (Gladbach)
 
2,05%
Oliver Baumann (Freiburg)
 
1,71%
Bernd Leno (Leverkusen)
 
0,98%
Ron-Robert Zieler (Hannover)
 
0,71%

Lohn für Adlers Sensations-Hinrunde

Die kicker-Rangliste führt René Adler nach der Hinrunde an, und auch für Sie war der Hamburger der beste Torhüter. Auch bei den weiteren Platzierungen stimmen Umfrage und Rangliste überein: Frankfurts Kevin Trapp folgt auf Platz zwei vor Dortmunds Roman Weidenfeller. Der große Unterschied zwischen Adler und Weidenfeller: Der eine erhielt eine Einladung zur DFB-Elf, der andere wartet weiter vergeblich.


Wer war in der Hinrunde der beste Feldspieler?

Franck Ribery (Bayern)
 
24,60%
Mario Götze (Dortmund)
 
22,68%
Marco Reus (Dortmund)
 
9,61%
Thomas Müller (Bayern)
 
7,45%
Alexander Meier (Frankfurt)
 
6,15%
Juan Arango (Gladbach)
 
3,71%
Stefan Kießling (Leverkusen)
 
2,86%
Dante (Bayern München)
 
2,41%
Toni Kroos (Bayern)
 
1,91%
Aaron Hunt (Werder Bremen)
 
0,93%

Ribery gewinnt Dribbler-Duell

Thomas Müller schoss in 16 Spielen neun Tore und bereitete neun weitere vor. Im Umfrage-Ranking belegt der Topscorer der Liga aber nur Platz vier hinter Marco Reus, Mario Götze und Franck Ribery. Den Franzosen haben Sie mit knappem Vorsprung zum besten Feldspieler gewählt. Ribery ist mit einem Schnitt von 2,08 auch der Bundesliga-Spieler mit den besten kicker-Noten in der Hinrunde.


Wer wird Torschützenkönig?

Kießling
 
36,46%
Lewandowski
 
25,77%
Ibisevic
 
10,85%
Mandzukic
 
5,67%
T. Müller
 
4,65%
Meier
 
4,49%
Szalai
 
0,82%
ein anderer
 
11,30%
Bester Hinrundentorwart gegen den designierten Torschützenkönig: René Adler, bezwungen von Stefan Kießling.
Bester Hinrundentorwart gegen den designierten Torschützenkönig: René Adler, bezwungen von Stefan Kießling.
© imago

Kießling ist reif

Eng geht es zu im Rennen um die Kanone: Stefan Kießling führt mit zwölf Toren vor Alexander Meier mit elf sowie Vedad Ibisevic und Robert Lewandowski mit jeweils zehn. Trotzdem sprechen sich die kicker-Leser mit deutlichem Vorsprung für Kießling aus.


Sind Sie für die Beibehaltung der Relegation?

Ja
 
74,48%
Nein
 
21,56%
Egal
 
3,97%

Endspiele immer noch sehr beliebt

Die Zustimmung für die Relegationsspiele ist zwar im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozentpunkte gesunken, immer noch freut sich aber die große Mehrheit auf das dramatische Finale der Liga. Wobei: So dramatisch wie im vergangenen Jahr braucht es vermutlich nicht immer zu sein.
Der Vergleich: 2012: Ja 80,13; Nein 19,87 Prozent


Benoten Sie die Arbeit der Bundesligatrainer:

Christian Streich (Freiburg)
 
1,55
Jürgen Klopp (Dortmund)
 
1,66
Armin Veh (Frankfurt)
 
1,67
Jupp Heynckes (Bayern)
 
1,77
S. Lewandowski (Leverkusen)
 
1,98
Thomas Tuchel (Mainz)
 
2,09
Mirko Slomka (Hannover)
 
2,40
Lucien Favre (Gladbach)
 
2,54
Norbert Meier (Düsseldorf)
 
2,78
Dieter Hecking (Nürnberg)
 
2,81
L.-G. Köstner (Wolfsburg)
 
2,87
Thomas Schaaf (Bremen)
 
2,88
Bruno Labbadia (Stuttgart)
 
2,98
Huub Stevens (Schalke)
 
3,27
Thorsten Fink (Hamburg)
 
3,32
Mike Büskens (Fürth)
 
3,41
Markus Weinzierl (Augsburg)
 
3,71
Markus Babbel (Hoffenheim)
 
4,78

Notenschnitt insgesamt: 2,69

Geradlinig, unverfälscht, einfallsreich: Christian Streich hat Freiburg nach oben geführt und macht mit seiner positiven Art Spaß.
Geradlinig, unverfälscht, einfallsreich: Christian Streich hat Freiburg nach oben geführt und macht mit seiner positiven Art Spaß.
© imago

Streich schlägt Meistertrainer

Von null auf eins: Christian Streich übernahm den SC Freiburg vor einem Jahr, hielt souverän die Klasse und belegt mit seiner Elf aktuell Platz fünf. Da haben auch Jürgen Klopp und Jupp Heynckes keine Chance.
Der Vergleich: 2012: Notenschnitt 2,89; 1. Lucien Favre (Gladbach), 2. Jürgen Klopp (Dortmund), 3. Jupp Heynckes (Bayern)


Bewerten Sie das Management der Bundesligaklubs:

Bayern München
 
1,66
Borussia Dortmund
 
1,69
SC Freiburg
 
2,06
Eintracht Frankfurt
 
2,22
Bayer Leverkusen
 
2,31
FSV Mainz 05
 
2,35
Hannover 96
 
2,57
Bor. Mönchengladbach
 
2,87
1. FC Nürnberg
 
3,06
Fortuna Düsseldorf
 
3,07
Werder Bremen
 
3,27
VfB Stuttgart
 
3,34
Greuther Fürth
 
3,55
FC Schalke 04
 
3,75
FC Augsburg
 
3,77
Hamburger SV
 
3,93
VfL Wolfsburg
 
4,63
1899 Hoffenheim
 
4,96

Notenschnitt insgesamt: 3,06

Bayern knapp vorn, Freiburg springt

Auch hier liegt Freiburg plötzlich innerhalb der Spitzenränge. Vor einem Jahr war der Klub bei dieser Frage noch auf Rang 13. Der FC Bayern führt auch mit Matthias Sammer, Dortmund holt jedoch auf.
Der Vergleich: 2012: Notenschnitt 3,20; 1. Bayern München, 2. Borussia Dortmund, 3. Borussia Mönchengladbach


Welche Aufsteiger schaffen den Klassenerhalt?

Eintracht Frankfurt
 
91,92%
Fortuna Düsseldorf
 
66,55%
Greuther Fürth
 
5,89%

Keine Chance für Fürth

Nur neun Punkte und elf Tore aus den ersten 17 Spielen der Fürther Bundesliga-Geschichte: Dem Neuling traut bei zehn Punkten Rückstand auf Platz 15 kaum jemand zu, die Klasse zu halten. Die Überraschungsmannschaft aus Frankfurt (Platz 4) sieht dagegen fast jeder weiter oben.


Welcher Absteiger schafft die Rückkehr in die Bundesliga?

Hertha BSC
 
90,65%
1. FC Kaiserslautern
 
44,39%
1. FC Köln
 
6,97%

Berlin bald in der Bundesliga

Eintracht Braunschweig hat in bislang 19 Saisonspielen den Rest der 2. Bundesliga abgehängt. Als einzige Mannschaft kann zwei Punkte dahinter Hertha BSC mithalten. Die in der Relegation abgestiegenen Berliner sind angesichts von zehn Punkten Vorsprung auf Kaiserslautern auf Rang drei klarer Aufstiegsfavorit.


Allgemein

Wer ist der beste Spieler der Welt?

Lionel Messi
 
77,41%
Cristiano Ronaldo
 
5,62%
Iniesta
 
5,16%
Xavi
 
2,92%
Mesut Özil
 
1,19%
Neymar
 
0,86%
Wayne Rooney
 
0,41%
ein anderer
 
6,44%

Es gibt nur ein' Leo Messi

Zum vierten Mal in Folge wählten alle Nationaltrainer und ausgewählte Journalisten Lionel Messi zum besten Spieler der Welt. Viermal Weltfußballer - das schafften selbst Zinedine Zidane oder Brasiliens Ronaldo nicht. Mit 91 Toren im Kalenderjahr 2012 stellte Messi einen neuen internationalen Rekord auf und wurde mit 50 Ligatoren Torschützenkönig in Spanien. Reals Cristiano Ronaldo holte sich zwar den Meistertitel, hat aber bei Ihnen keine Chance.


Benoten Sie die Berichterstattung des kicker:

1
 
25,06%
2
 
58,53%
3
 
10,93%
4
 
2,27%
5
 
2,22%
6
 
0,98%

Notenschnitt: 2,01


Ein großer Dank an Sie

Der kicker begleitet den Fußball - und Sie haben ein weiteres Jahr den kicker begleitet. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Leser, die sich gerne mit interessanten und kritischen Meinungen in die Diskussion einbringen. Kritisch gegenüber Vereinen und Verbänden, aber auch kritisch dem kickergegenüber. Mit Lob haben Sie jedoch nicht gespart und unserer Berichterstattung im Schnitt eine 2 gegeben.
Der Vergleich: 2012: 1,91.


Die Gewinner

Der 1. Preis, zwei Tickets für das DFB-Pokal-Finale in Berlin
Günter Auer, 68766 Hockenheim

Der 2. Preis, zwei Tickets für das WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Kasachstan in Nürnberg
Alexander Walter, 74629 Pfedelbach

Der 3. Preis, das kicker-Buch "50 Jahre Bundesliga"
Thorben Bär, 68165 Mannheim

Der 4. bis 10. Preis, je eine kicker-Edition "100 Deutsche Meister", geht an:
H.-G. Brune, 33829 Borgholzhausen
Jörg Baumann, 49179 Ostercappeln-V.
Danilo Miehlich, 04317 Leipzig
Klaus Kruthof, 74592 Kirchberg
Tobias Weyerts, 26441 Jever
Armin Stein, A4600 Thalheim bei Wels
Jonas Ullrich, 82547 Eurasburg

Alle Gewinner werden von uns benachrichtigt.

Herzlichen Glückwunsch!


Teil 1 der Auswertung: Nationalelf immer noch top

15.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -