Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.01.2013, 13:48

Dortmund: Jürgen Klopp strebt CL-Qualifikation an

"Den Bayern ist die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen"

Die Bayern können sich eigentlich nur noch selbst schlagen. Für Jürgen Klopp, kicker-Mann des Jahres 2012, ist die Meisterschaft in dieser Saison eigentlich schon entschieden. Der Dortmunder Coach sagte am Rande des BVB-Trainingslagers in La Manga (Spanien), dass sich der Rekordmeister eigentlich nur noch selbst im Weg stehen könne. Die Bayern gehen mit neun Punkten Vorsprung auf Leverkusen und zwölf auf Dortmund in die Rückrunde.

"Platz zwei wäre super, Platz drei mehr als in Ordnung": Jürgen Klopp.
"Platz zwei wäre super, Platz drei mehr als in Ordnung": Jürgen Klopp.
© picture-allianceZoomansicht

Der Abstand zum FC Bayern ist groß. Wohl zu groß, um den Tabellenführer der Bundesliga noch einzuholen. Ein dritter Meistertitel in Serie ist für die Dortmunder Borussia in weite Ferne gerückt, der Titelkampf so gut wie entschieden. "Den Bayern ist die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen", sagte BVB-Coach Jürgen Klopp am Dienstag gegenüber der dpa in La Manga. "Man kann sie ihnen nicht nehmen, sie können sie nur selber hergeben. Ich befürchte, das werden sie nicht tun."

Also bleibt eigentlich nur die Frage zu beantworten, wer Bester hinter den Bayern wird. "Platz zwei wäre super, Platz drei mehr als in Ordnung", sagt Klopp, der mit seiner Mannschaft damit den direkten Einzug in die "Königsklasse" schaffen würde. Und schlechter? "Danach geht es in Bereiche, in denen wir uns nicht mehr so richtig wohl fühlen."

- Anzeige -

Kein 40-Millionen-Konter

Das Comeback der Bayern an der Spitze des Klassements macht Klopp nicht nervös, es soll keine Abkehr von der Linie geben. Einen Megatransfer wie den von Javi Martinez zu den Bayern werde es bei den Westfalen nicht geben. Klopp: "Irgendwo habe ich gelesen, dass wir einen 40-Millionen-Konter planen. Das werden wir jedoch nicht tun. Keine Frage, wir müssen uns weiterentwickeln - aber nicht wie der FC Bayern. Das wäre der falsche Weg."

Für den BVB sei es "sinnvoller und freudvoller" zu beobachten, "wie 19-Jährige Double-Sieger werden".

Die Tatsache, dass Dortmund mit dem jungen Kader den Bayern zwischenzeitlich den Rang abgelaufen hat, habe dafür gesorgt, dass der deutsche Branchenprimus höchst motiviert in die Saison gegangen sei. "Die Vorrunde hat gezeigt, dass wir - mehr noch als Matthias Sammer - dafür gesorgt haben, dass die Münchner komplett unter Strom stehen."

Vertragsverlängerungen "wie zweiter Geburtstag"

Dass Dortmund seine jungen Spieler trotz aller Lockrufe aus dem Ausland halten könne, freut Klopp umso mehr. Vertragsverlängerungen wie die von Subotic oder Bender seien für den Trainer "wie ein zweiter Geburtstag". Bleibt noch die Personalie Lewandowski zu lösen. Der Spitzenreiter der kicker-Rangliste "Stürmer" in diesem Winter wird von Manchester United umworben. Klopp ganz nüchtern: "Wer großartige Spieler zur Verfügung hat, muss damit leben, dass auch andere das erkennen und Angebote unterbreiten." Manchmal komme es dann eben zur Trennung. Intensiv beschäftigen würde das Klopp zurzeit aber nicht.

kicker-Rangliste, Winter 12/13: Stürmer
Lewandowski kratzt an der Weltklasse
Robert Lewandowski
Internationale Klasse: 1. Robert Lewandowski (Borussia Dortmund)

Für die kicker-Redaktion bestand kein Zweifel: Robert Lewandowski war der beste Stürmer der Hinrunde. Bloß wohin mit ihm? Dem schleppenden Saisonstart standen starke Auftritte in der Champions League gegenüber, die ihn diesmal allerdings "nur" an der Weltklasse kratzen ließen.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
08.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klopp

Vorname:Jürgen
Nachname:Klopp
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:88.500 (01.07.2013)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -