Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

03.01.2013, 16:40

München: Trainer äußert sich nicht über seine Zukunft

Heynckes: Zeitgemäß - auch ohne Masterplan

Einen "Masterplan" hat sich Jupp Heynckes für den Rest der Saison nicht zurechtgelegt, wie er auf der Pressekonferenz im Trainingslager in Katar am Donnerstag betonte. Der erfahrene Bayern-Coach weiß aber auch so ganz genau, wie er seine Ziele mit dem Verein erreichen kann. Den Transfermarkt hat er dabei nicht im Blick - aber die bislang gezeigten Leistungen seines Teams. "Das hat mir im letzten halben Jahr großen Spaß gemacht." Auch über die Saison hinaus?

FCB-Trainer Jupp Heynckes
Ist von seinem Team begeistert: Jupp Heynckes.
© Getty ImagesZoomansicht

"Der FC Bayern hat in seiner Historie noch nie so einen modernen, attraktiven und zeitgemäßen Fußball gespielt", ließ Heynckes wissen: "Der FC Bayern hatte immer große Mannschaften und Erfolge, aber für mich ist das von der Hingabe, der Disziplin, der Organisation und vom Spiel nach vorne außergewöhnlich." Eine Lobeshymne auf sein Team, das in der Hinrunde beeindruckte und die Bundesliga bislang dominierte.

In eigener Sache äußerte sich der 67-Jährige da schon eher zurückhaltend, seine Zukunft beim deutschen Rekordmeister ließ er weiterhin offen. "Haben Sie ein bisschen Geduld", meinte der Fußballlehrer, eine Entscheidung über eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages will er nach wie vor erst im März verkünden. "Die Spieler lassen sich davon nicht beeinflussen, dass es noch ein bisschen einen Schwebezustand gibt", erläuterte Heynckes, der an seiner "Arbeitsweise nichts ändern" wird - unabhängig vom Ausgang der Vertragsgespräche.

Masterplan ist mir zu dramatisch. Das haben die jungen Trainer heute, die Konzept- und Laptop-Trainer, die gekommen und gegangen sind in der Liga. Die machen so was.Jupp Heynckes auf die Frage, ob er einen Masterplan für die zweite Saisonhälfte habe

- Anzeige -

Vielmehr steht für ihn die restliche Halbserie im Mittelpunkt und die Frage, ob die Mannschaft erneut nach seinem Geschmack auftrumpft: "Das ist die Art, wie ich persönlich Fußball spielen lassen möchte. Als Trainer braucht man auch ein bisschen Zeit, um seine Ideen umzusetzen. Ich bin jetzt eineinhalb Jahre hier, man sieht, dass das Früchte trägt."

Fehlt nur noch ein - am besten drei - Titel. Den oder die will er mit dem vorhandenen Personal ergattern. Auf dem Transfermarkt will Heynckes nur aktiv werden, wenn es in der Abwehr weitere Verletzte geben sollte: "Wir beabsichtigen nichts. Es kann aber noch was passieren, dann muss man reagieren." Nationalspieler Holger Badstuber kann nach einem Kreuzbandriss frühestens in der Endphase der Saison wieder eingreifen, in den beiden Achtelfinalspielen der Champions League gegen den FC Arsenal fehlt zudem der gesperrte Jerome Boateng.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 03.01., 12:28 Uhr
FC Bayern in Katar - "Knallhart arbeiten"
Das titellose Jahr 2012 noch im Kopf geht es für den FC Bayern ins Trainingslager nach Katar, um die Grundlagen für ein erfolgreicheres Abschneiden 2013 zu legen. Die Münchner wollen die klasse Hinrunde bestätigen und am Ende Titel einheimsen. "Knallhart arbeiten", lautet die Devise, die Sport-Vorstand Matthias Sammer vorgibt.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
03.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -