Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.12.2012, 15:28

Wolfsburg: Vertrag bis 2016

Bescherung! Hecking übernimmt VfL

Am Samstag ging es dann plötzlich doch ganz schnell beim VfL Wolfsburg. Auf der Suche nach einem neuen Trainer löste Nürnbergs bisheriger Coach Dieter Hecking zunächst Bernd Schuster als Topfavorit ab. Schon wenig später wurden Fakten geschaffen und Sportdirektor Klaus Allofs bestätigte die Personalie. Nürnberg bleibt eine Ablösesumme und eine offene Stelle. Eine Lösung wie vor kurzem in Wolfsburg ist auch bei den Franken denkbar.

Dieter Hecking
Der neue Mann: Dieter Hecking wird Nachfolger von Lorenz-Günther Köstner.
© picture allianceZoomansicht

Allofs nutzte den Trubel um die Personalie Bernd Schuster, um sich am Donnerstag mit Hecking zu treffen und an seiner Toplösung für den Posten zu arbeiten. Der Coach des FCN bestätigte am Samstag zunächst gegenüber dem kicker: "Es gab zielführende Gespräche, die wir nun fortsetzen werden." Auf die Frage, ob es zu einem Wechsel komme, gab er an: "Ich bin sehr zuversichtlich." Wenige Stunden später folgte bereits die offizielle Bestätigung.

"Wir haben uns geeinigt. Die offizielle Vorstellung von Dieter Hecking in Wolfsburg erfolgt in ein paar Tagen", freute sich Allofs. Hecking soll bei den Wölfen einen Vertrag bis 2016 unterschreiben. Wie gewohnt, folgt ihm sein Co-Trainer Dirk Bremser nach Niedersachsen. Hecking zeigte sich über die Bescherung drei Tage vor Heiligabend sehr zufrieden: "Ich freue mich, dass wir uns so schnell einigen konnten und glaube, dass Klaus Allofs und ich die Zukunft des VfL Wolfsburg erfolgreich gestalten werden. Auch für mich persönlich ist es ein weiterer Schritt als Trainer", sagte er dem kicker.

- Anzeige -

Interne Lösung beim Club?

Heckings Vertrag bei den Franken lief zwar noch bis 2014, allerdings hat der Coach eine Ausstiegsklausel, von der der VfL wusste. Damit steht dem Club immerhin eine Ablösesumme zu. "Ich werde um Hecking kämpfen und alles versuchen, um ihn zum Bleiben zu überreden", hatte Club-Manager Martin Bader zwar gegenüber dem kicker noch gehofft, aber die Verlockungen waren doch zu groß. Jetzt muss schnell ein neuer Mann auf der Bank gefunden werden. Als Vorbild könnte hier wiederum der VfL dienen, der zuletzt mit Lorenz-Günther Köstner gearbeitet hatte. Denn auch bei den Franken wird eine interne Lösung diskutiert. Neben dem Assistenten Armin Reutershahn fällt auch der Name Michael Wiesinger. Er trainiert seit mehr als einem Jahr die U23 des Club. Als Coach von Ingolstadt ist ihm 2009/10 der Aufstieg in die 2. Bundesliga geglückt. Seit 2011 ist er im Besitz der Fußballlehrer-Lizenz, die er gemeinsam mit Sascha Lewandowski (Bayer Leverkusen) und Markus Weinzierl (FC Ausburg) in einem Lehrgang erworben hat. "Es muss ein Kandidat sein, der die Rahmenbedingungen hier kennt", sagte Bader am Samstag.

Drei Gründe für Hecking

Für Hecking gab es gleich mehrere Gründe für einen Wechsel. Aus rein sportlichen Gesichtspunkten ist der Schritt zu den Wölfen ein Aufstieg. Zudem ist Allofs in der täglichen Zusammenarbeit mit seiner ruhigen Art ein idealer Partner für Hecking. Schließlich sprechen familiäre Gründe für einen Wechsel. Heckings Familie wohnt unweit von Wolfsburg.

Der 48-Jährige war exakt drei Jahre in Nürnberg und wurde dort sehr geschätzt. Hecking hatte die Franken in der Winterpause der Saison 2009/10 auf Tabellenplatz 17 übernommen und schaffte über die Relegation den Klassenerhalt. In den vergangenen beiden Spielzeiten stabilisierte der Coach den Altmeister trotz der Tatsache, dass der FCN sein Team nahezu jeden Sommer umbauen muss, wenn die Leistungsträger aus dem Vorjahr zu anderen Vereinen wechseln. In Wolfsburg hätte er aus dieser Sicht ganz andere Möglichkeiten.

22.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Nürnberg
Gründungsdatum:04.05.1900
Mitglieder:14.637 (30.06.2013)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Valznerweiherstraße 200
90480 Nürnberg
Telefon: (09 11) 94 07 91 00
Telefax: (09 11) 94 07 95 10
E-Mail:info@fcn.de
Internet:http://www.fcn.de

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:19.500 (01.07.2013)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 89 03 0
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: fussball@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de

- Anzeige -

- Anzeige -