Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.12.2012, 14:18

Hoffenheim: Trainer setzt auf Härte und Verlässlichkeit

Kurz: "Ich brauche keine Träumer"

Hoffenheims neuer Trainer Marco Kurz (43) kündigt eine härtere Gangart bei der TSG an. Der Coach spricht über kurz-, mittel- und langfristige Ziele, sagt, man brauche Härte im Profigeschäft und erklärt, warum er derzeit keinen gesteigerten Wert auf Harmonie legt. Verlässlichkeit dagegen ist Kurz, der mit Manager Andreas Müller über Neuzugänge sprechen wird, sehr wichtig.

"Man braucht Härte im Profigeschäft": Hoffenheims neuer Trainer Marco Kurz.
"Man braucht Härte im Profigeschäft": Hoffenheims neuer Trainer Marco Kurz.
© Getty ImagesZoomansicht

kicker: Herr Kurz, Sie arbeiteten früher bei Traditionsklubs wie 1860 München oder Kaiserslautern. Wie haben Sie da Hoffenheim aus der Entfernung wahrgenommen?

Marco Kurz: Mit einem Heidenrespekt vor Herrn Hopp, der hier einen Verein aufgebaut hat mit einem soliden Fundament und erstklassigen Strukturen sowie einer klaren Philosophie.

kicker: Zuletzt allerdings wirkte der Verein ohne gerade Linie.

Kurz: Meine Aufgabe besteht nun aus zwei Teilen: Kurzfristig geht es nur um den Klassenerhalt. Mittel- und langfristig aber müssen wir es schaffen, dass Hoffenheim wieder klar für etwas steht. So wie es früher mal der Fall war.

- Anzeige -

kicker: Wie gehen Sie die Aufgabe an?

Kurz: Wir müssen eine Gemeinsamkeit entwickeln, ein starkes Kollektiv nicht nur in der Mannschaft, sondern auch drum herum. Der ganze Verein muss zusammenhalten. Dafür stehe ich, und wer mich kennt, weiß, dass ich das rund um die Uhr vorleben werde.

kicker: Aus Kaiserslautern bringen Sie Erfahrung mit im Abstiegskampf. Was lässt sich davon auf Hoffenheim übertragen?

Kurz: Das kann man nicht vergleichen. Beim FCK gab es eine Mannschaft, die von vornherein auf Abstiegskampf gepolt war. Hier in Hoffenheim aber waren die Ziele andere. Jetzt ist es wichtig, den Spielern den Spiegel vorzuhalten, keiner darf sich in die Tasche lügen.

kicker: Werden Sie mit einigen Profis noch vor dem Trainingsstart am 2. Januar sprechen?

Kurz: Nein. Die sehen mich ja dann noch oft genug. Sie sollen im Urlaub in aller Ruhe über die Situation nachdenken. Klar ist aber, dass ich keine Träumer brauche, die sagen: Wir haben doch noch 17 Spiele!

kicker: Klingt nach einer harten Gangart.

Wenn wir einen Spieler holen, dann muss das eine Hausnummer sein, die uns auch wirklich weiterbringt.Hoffenheims neuer Trainer Marco Kurz

Kurz: Man braucht Härte im Profigeschäft, genauso wie Verlässlichkeit. Harmonie ist wichtig, aber in unserer Situation ist etwas anderes gefordert. Die Spieler dürfen keine Angst haben vor der Drucksituation, in der wir nun stecken.

kicker: Worin sehen Sie das Hauptproblem im Team?

Kurz: Die Mannschaft strahlte keine Sicherheit aus, was normal ist für die Situation. Die viel zu hohe Zahl an Gegentoren ist natürlich fatal. Wir müssen für die Rückrunde eine kompaktere Ausrichtung finden, die Sicherheit für die Positionen und Räume gibt, ohne dass wir dabei zu defensiv auftreten.

Tabellenrechner 1.Bundesliga

kicker: Bleibt Tim Wiese Kapitän?

Kurz: Wichtig ist, dass Tim gesund und fit zum Trainingsstart kommt. Alles Weitere werde ich mit ihm wie mit allen anderen Spielern persönlich besprechen.

kicker: Werden Sie auf Veränderungen im Kader drängen?

Kurz: Darüber werden wir zügig sprechen. Wenn wir einen Spieler holen, dann muss das eine Hausnummer sein, die uns auch wirklich weiterbringt.

kicker: Damit dürfte es jetzt über die Feiertage viel Redebedarf geben mit Manager Andreas Müller.

Kurz: Stimmt. Wir müssen einen klaren Plan haben, wenn wir hier im Januar loslegen. Zumal es danach ja nur zwei Wochen Vorbereitung sind. Aber die Mannschaft muss dann auch bereit sein, diesen Schritt gehen zu wollen. Denn das gibt eine knüppelharte Rückrunde, bis zum letzten Spieltag.

kicker: Und danach folgen womöglich zwei Relegationsspiele gegen Ihren Ex-Klub Kaiserslautern.

Kurz: Es gibt sicher Unangenehmeres, als vor 50 000 Leuten zu spielen, wenn es um etwas geht. Egal, ob auf dem Betzenberg oder woanders.

Interview: Martin Gruener

21.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Kurz

Vorname:Marco
Nachname:Kurz
Nation: Deutschland
Verein:FC Ingolstadt 04

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -