Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.12.2012, 21:30

Durchhalteparolen nach dem 1:1 im Kellerduell

Fürth und Augsburg - im Elend vereint

Stehen die beiden direkten Absteiger schon nach der Hinrunde mehr oder weniger fest? Das 1:1 im Kellerduell, das seinem Namen alle Ehre machte, hilft weder der SpVgg Greuther Fürth noch dem FC Augsburg weiter. Mit jeweils neun Punkten liegen beide Klubs in der Bundesliga nach 17 Spieltagen am Tabellenende, der Rückstand auf Rang 15 beträgt schon satte zehn Zähler. Bleibt vorerst nur die Hoffnung auf den Relegationsplatz.

Markus Weinzierl und Mike Büskens
Noch ist kein Licht am Ende des Tunnels in Sicht: FCA-Coach Markus Weinzierl (r.) und sein Fürther Kollege Mike Büskens.
© imagoZoomansicht

"Ein Sieg hätte uns sehr gut getan, das 1:1 ist für beide zu wenig", erklärte FCA-Coach Markus Weinzierl, übte sich aber in Zweckoptimismus: "Augsburg hat's letzte Saison vorgemacht, wie man mit einer Riesenserie noch unten rauskommt." Seinerzeit hatte der FCA nach der Hinrunde aber immerhin 15 Punkte auf dem Konto - jetzt sind es neun -, der Rückstand auf die Konkurrenz hielt sich noch in Grenzen. Ein Jahr später liegen die Schwaben bereits zehn Zähler hinter einem Nicht-Abstiegsplatz. Einziger Ausweg scheint höchstens noch die Relegation zu sein. "Ein schwieriger Weg, aber es ist ein Weg", meinte Weinzierl, der in der 87. Minute auf die Tribüne geschickt wurde, weil er sich allzu sehr über den Platzverweis für Giovanni Sio echauffierte.

Nach dem am Sonntag Gezeigten ist selbst die Hoffnung auf Platz 16 überaus vage. Auf beiden Seiten. Zu groß waren wieder einmal die Unzulänglichkeiten. Selten waren zwei Mannschaften in ihrem Elend so auf Augenhöhe wie Fürth und Augsburg in dieser Hinrunde. Die Bilanz des Schreckens: jeweils nur ein Sieg und sechs Unentschieden - neun Punkte also. Kein Heimsieg für Fürth, kein Auswärtssieg für Augsburg. Der Sturm beider Mannschaften? Nicht mal ein laues Lüftchen. Fürth erzielte elf Tore, Augsburg zwölf.

"Mit dem Unentschieden müssen wir leben, ob wir damit leben können, muss die Zukunft zeigen", sagte Fürths Trainer Mike Büskens - ansonsten könne man für ihn "das Statement des Kollegen übernehmen". Den Relegationsplatz wird man sich am Saisonende allerdings nicht teilen können. Auch Büskens ist klar: "Wir müssen eine außergewöhnliche Rückrunde spielen."

- Anzeige -

Helfen könnte beiden Klubs auf dem Weg zu einer möglichen Wende ein glückliches Händchen auf dem Transfermarkt im Winter. Fürth will sich mit dem serbischen Angreifer Nikola Djurdjic verstärken. Auch der FCA hält die Augen offen. Manager Jürgen Rollmann erklärte aber auch: "Es gibt nicht den einen, der alles ändert. Gomez oder Ibrahimovic werden wir nicht holen."

Tabellenrechner 1.Bundesliga

15.12.12
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Livescores

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): was haben slomka und keller gemeinsam? von: Ebbe_the_best - 17.09.14, 11:32 - 0 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 6. Spieltag von: Udo841 - 17.09.14, 11:28 - 0 mal gelesen
Re: Tippspl 11.Spieltag von: Udo841 - 17.09.14, 11:22 - 0 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -