Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.12.2012, 11:36

Hamburg: Rajkovic gibt Comeback

Déjà-vu! HSV unterliegt Gremio mit 1:2

Die Arena war nagelneu, das Ergebnis wie vor 29 Jahren: Der Hamburger SV hat in der Nacht auf Sonntag (MEZ) das Stadioneröffnungsspiel in Porto Alegre gegen Gremio mit 1:2 verloren - wie im Weltpokalfinale 1983. Finanziell hat sich die Reise für die Hanseaten dennoch gelohnt, einige Spieler sammelten zudem Spielpraxis. Auch Slobodan Rajkovic.

Gremio Porto Alegre und der HSV nehmen Aufstellung
Pompöser Rahmen: Gremio Porto Alegre und der HSV bestritten ein Freundschaftsspiel vor 60.500 Fans.
© Getty ImagesZoomansicht

Mit einer pompösen Eröffnungsfeier wurde das neue Gremio-Stadion eröffnet, als erster Gast vor 60.500 Zuschauern stellte sich der HSV vor. Der war am Freitag unmittelbar nach dem Heimspiel gegen Hoffenheim (2:0) im privaten Charterjet nach Brasilien aufgebrochen, am Dienstagmorgen endet die 80-Stunden-Reise mit der Landung in Hamburg.

Der Lohn: eine Gage von 825.000 Euro. "Wir sind nicht in der Lage, eine finanziell so lukrative Sache auszuschlagen. Wir müssen das machen", hatte Trainer Thorsten Fink im Vorfeld die Entscheidung für den kräftezehrenden Trip begründet. Und seine Elf nahm die Partie durchaus ernst, gleich fünf Gelbe Karte garnierten ein hitziges Freundschaftsspiel, das Gremio erst drei Minuten vor Schluss durch ein Tor von Marcelo Moreno für sich entschied.

- Anzeige -

Die gegenüber dem Hoffenheim-Spiel stark veränderte HSV-Elf, zu der auch Rajkovic erstmals nach seiner Begnadigung wieder gehörte, hatte zuvor durch einen Distanzschuss des eingewechselten Heiko Westermann (68.) Porto Alegres Führung durch den Ex-Herthaner André Lima (10.) verdientermaßen ausgeglichen. Als Kapitän führte die Gastgeber übrigens der Ex-Hamburger Zé Roberto an.

"Es ist schade, dass wir die Begegnung am Ende noch verloren haben", bilanzierte Fink. "Die Jungs haben eine gute Einstellung gezeigt." Und dennoch die Mini-Revanche verpasst: 1983 hatten die Hamburger als amtierender Europapokalsieger der Landesmeister Gremio in Tokio mit 1:2 nach Verlängerung den Weltpokal überlassen müssen.


Die Hamburger Aufstellung: Drobny - Bruma, Scharner, Rajkovic (63. Diekmeier), Aogo (46. Westermann) - Sala, Rincon, Tesche (63. Arslan), Ilicevic (80. Skjelbred) - Berg, Rudnevs (46. Son)

09.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rajkovic

Vorname:Slobodan
Nachname:Rajkovic
Nation: Serbien
Verein:Hamburger SV
Geboren am:03.02.1989

weitere Infos zu Zé Roberto

Vorname:Jose Roberto
Nachname:da Silva Junior
Nation: Brasilien
Verein:Gremio Porto Alegre
Geboren am:06.07.1974

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -