Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.12.2012, 19:28

Politik erhöht den Druck auf DFB und DFL

Rauball: "Wir müssen zu einer Beschlusslage kommen"

"Ich sage ganz offen: Wir hätten uns mehr vorstellen können", erklärte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) nach dem gemeinsamen Sicherheitsgipfel mit Vertretern des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am Montag in Hannover. Die Vorschläge, die der DFB und die DFL vorgelegt hatten, gingen ihm und seinem niedersächsischen Amtskollegen Uwe Schünemann (CDU) nicht weit genug.

Reinhard Rauball
Nach dem Sicherheitsgipfel ein gefragter Mann: Ligapräsident Reinhard Rauball.
© picture allianceZoomansicht

"Sollten sich die Vereine in der kommenden Woche nicht auf ein gemeinsames Sicherheitskonzept einigen, werden wir künftig den Polizeieinsatz erhöhen und die Vereine daran finanziell beteiligen", machte Schünemann unmissverständlich klar. Und die Antwort der DFL? "Wir müssen sehen, dass wir am 12. Dezember zu einer Beschlusslage kommen", meinte Ligapräsident Reinhard Rauball, unterstrich aber: "Wir lassen uns von der Politik nicht treiben."

Rauball wies darauf hin, dass in Hannover "keine Beschlüsse" gefasst wurden. Die Forderungen der Politik an den deutschen Fußball waren aber eindeutig. Jäger will unter anderem eine schärfere Einlasskontrolle sowie zehn statt bisher drei Millionen Euro für Fanprojekte. Zumindest da zeigt die DFL Entgegenkommen und stellte in Aussicht, ihren Anteil entsprechend zu erhöhen. Gleichzeitig erklärten sich die Innenminister bereit, nicht - wie angedroht - die staatlichen Mittel in diesem Bereich zu kürzen.

Die Aufgabe der DFL ist es nun, in den kommenden Tagen intensive Gespräche mit den Profivereinen zu führen, um ein für alle Seiten tragfähiges Sicherheitskonzept zu finden. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wollte sich zu den Gesprächen am Montag nicht wirklich äußern und verwies auf die Mitgliederversammlung. "Wir gehen nicht ins Detail. Wir warten die Mitgliederversammlung ab. Dann kann man über einzelne Details sprechen. Vorher nicht", ließ Niersbach wissen.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 22. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
21
9x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
20
8x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
21
8x
 
4.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
21
7x
 
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
21
7x
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.02.17
Torwart

Stuttgart holte schon im Winter einen Ersatz

 
14.02.17
Sturm

Darmstadts Sirigu klemmt sich Nerv beim Aufwärmen ein

 
07.02.17
Mittelfeld

Schwede wechselt zu Hammarby IF

 
 
05.02.17
Abwehr

Leverkusener erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021

 
1 von 80

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Trainertippspiel 2016/2017 - 20. Spieltag von: Klosterteufel - 24.02.17, 14:15 - 2 mal gelesen
Re: Schalke - Gladbach von: fuzzy77 - 24.02.17, 14:15 - 10 mal gelesen
Re (2): Combo aus Namen und der Verletzung... von: Eckfahnenfan - 24.02.17, 14:13 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun