Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.11.2012, 15:35

Hannover: Ya Konan fit - Verwirrung um Stindl

Abdellaoue fehlt - Slomka sieht kritische Phase

Nach dem 0:5 beim deutschen Rekordmeister FC Bayern hat Hannover 96 gegen Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth am Dienstabend ein richtungsweisendes Spiel vor sich. "In dieser Situation dürfen wir uns keine weiteren Punktverluste erlauben", sagte 96-Trainer Mirko Slomka am Montag. An diesem Tag gab es auch ein wenig Verwirrung um Lars Stindl und die Anzahl seiner Gelben Karten.

Fehlt gegen Fürth: Hannovers Stürmer Mohammed Abdellaoue.
Fehlt gegen Fürth: Hannovers Stürmer Mohammed Abdellaoue.
© imagoZoomansicht

Personell hat der Coach wieder eine Option mehr, nachdem sich Stürmer Didier Ya Konan, der zuletzt in München noch gefehlt hatte, wieder fit meldete. Der Angreifer von der Elfenbeinküste laborierte an einer Beckenprellung. Ob der Ivorer gegen die Franken zum Einsatz kommen wird, ist noch ungewiss. Bei den Bayern spielten Mame Biram Diouf und Artur Sobiech in vorderster Front und Lars Stindl auf der rechten Offensivseite.

Der Mittelfeldspieler selbst sorgte nach dem Bayern-Spiel für etwas Verwirrung, weil er angeblich seine fünfte Gelbe Karte gesehen habe. In der offiziellen Statistik standen aber bislang nur vier. Die DFL forschte nach und trug eine nicht verzeichnete Verwarnung aus dem Spiel bei Eintracht Frankfurt vom 8. Spieltag (1:3) nach. Stindls Erinnerung trog nicht, dafür muss er gegen die Franken nun zusehen.

- Anzeige -

Ebenfalls nicht mit von der Partie gegen die Büskens-Elf ist allerdings Mohammed Abdellaoue. Der norwegische Offensivspieler, der in den vergangenen fünf Bundesliga-Spielen vier Tore erzielt hatte, plagt sich mit Rückenproblemen herum.

Nach den beiden Niederlagen in Serie - dem 0:5 in München war ein 1:2 gegen den SC Freiburg vorangegangen - sind die Niedersachsen auf den achten Tabellenplatz gerutscht und verlieren mit Ausnahme auf die Breisgauer den direkten Kontakt zu den Mannschaften, die um die Europapokal-Plätze kämpfen. Das größte Problem in München sah der Coach der 96er in der löchrigen Defensive. "Wir müssen als Mannschaft deutlich besser verteidigen", sagte Slomka.

Slomka enttäuscht über Bayern-Spiel: "Deutlich besser verteidigen"

Mirko Slomka besteht reichlich bedröppelt im Münchner Stadion, wo sein Team 0:5 unterging.
Mirko Slomka besteht reichlich bedröppelt im Münchner Stadion, wo sein Team 0:5 unterging.
© imagoZoomansicht

Dabei hätte der Trainer gerade bei den Bayern mit seiner Mannschaft gerne ein besseres Bild abgegeben, schließlich wird sein Name immer wieder in Zusammenhang mit einer zeitlich nicht festgelegten Heynckes-Nachfolge in Zusammenhang gebracht. Persönliche Belange schob Slomka in München im Rahmen dieses Spiels jedoch klar beiseite. "Wir als Hannover 96 hätten hier gerne mehr gezeigt, aber das hat mit mir gar nichts zu tun."

Sondierungen bis zum 20. Dezember

Auch sein Präsident Martin Kind stellte klar: "Wir haben in München freundlich Guten Tag gesagt. Ich war bestimmt nicht da, um Trainer-Gespräche zu führen." Laut dem Vereinsboss könne Slomka seine Sondierungen bis zum 20. Dezember weiterführen, wenn er wolle. Am Tag zuvor bestreitet Hannover sein letztes Pflichtspiel vor der Winterpause - am 19. Dezember sind die 96er im Achtelfinale des DFB-Pokals zu Gast beim deutschen Double-Sieger Borussia Dortmund.

26.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Abdellaoue

Vorname:Mohammed
Nachname:Abdellaoue
Nation: Norwegen
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:23.10.1985

weitere Infos zu Ya Konan

Vorname:Didier
Nachname:Ya Konan
Nation: Elfenbeinküste
Verein:Hannover 96
Geboren am:22.05.1984

- Anzeige -

- Anzeige -