Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.11.2012, 16:00

Hoffenheim: Minusrekorde bei Fans und Punkten

Rückendeckung für Babbel

Bei 1899 Hoffenheim purzeln derzeit die Rekorde - allerdings in negativer Hinsicht. Das 1:3 gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag wollten nur 20.500 Zuschauer sehen. Weniger waren es seit dem Bundesliga-Aufstieg vor vier Jahren noch nie. Und noch nie standen die Kraichgauer nach dem 12. Spieltag so schlecht da. Gegen Wolfsburg präsentierte die TSG wieder mal zwei Gesichter.

Markus Babbel
Hoffenheims Coach Markus Babbel konnte die Schwankungen seiner Elf bisher nicht abstellen.
© picture allianceZoomansicht

Schwach vor der Pause, dominant und mit etlichen Chancen nach dem Seitenwechsel. 1899 Hoffenheim bleibt auch nach dem 1:3 (0:2) gegen den VfL Wolfsburg schwer zu (be-)greifen. "Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen. Und in der zweiten Hälfte haben wir gute Chancen ausgelassen", sagte Hoffenheim-Torwart Tim Wiese, der allerdings beim 0:1 durch Hasebe ebenfalls unglücklich aussah.

Die Schwankungen des Teams bringen nun auch Trainer Markus Babbel immer mehr in Bedrängnis. Der 40-Jährige, der die schlechteste Siegquote aller Hoffenheimer Bundesligatrainer aufweist, genießt aber noch die Rückendeckung durch die Verantwortlichen. "Über den Trainer brauchen wir nicht zu reden, wir reden miteinander", sagte Manager Andreas Müller. Auch Klub-Mäzen Dietmar Hopp steht hinter Babbel. Er kenne keinen Klub-Verantwortlichen, "der kein Vertrauen in Markus Babbel hat, unabhängig vom Tabellenstand", sagte der Milliardär zuletzt.

- Anzeige -

Doch noch nie seit dem Aufstieg im Jahr 2008 stand die TSG nach zwölf Spieltagen so schlecht in der Tabelle da. "Natürlich geht der Blick nach unten", gesteht der Europameister von 1996 ein. Abstiegskampf statt internationaler Wettbewerb lautet die Realität im tristen November im Kraichgau: "Man muss sich nur die Punktausbeute anschauen, das ist kein beruhigendes Polster", warnt Babbel.

Und der ausbleibende Erfolg macht sich auch beim Ticketverkauf bemerkbar. Weniger als 20.500 Fans wie gegen Wolfsburg passierten in der Bundesliga noch nie die Drehkreuze der Arena in Sinsheim. Babbel äußerte sein Unverständnis über die Minuskulisse nach dem "tollen Spiel" zuletzt gegen Schalke.

Der Schuh drückt Babbel besonders in der Defensive. Mit 26 Gegentoren stellt 1899 die löchrigste Abwehr der Liga. Besonders in der Luft (bereits zehn Gegentor per Kopfball) sowie bei Standards (zwölf Gegentore) erweist sich die Hoffenheimer Abwehr als sehr anfällig. Beide Werte sind ligaweit Spitze. Bereits in einer Woche steht erneut am Sonntag mit der Partie gegen Bayer Leverkusen das nächste Heimspiel auf dem Programm. "Jetzt müssen wir auch mal schnell lernen", forderte der 1899-Coach von seinen Schützlingen.

19.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Babbel

Vorname:Markus
Nachname:Babbel
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -