Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

16.11.2012, 14:58

Gladbach: Favre warnt vor Stuttgart

Marx sammelt Argumente für einen Vertrag

Borussia Mönchengladbach ist ähnlich wie der nächste Gegner VfB Stuttgart in dieser Saison nur sehr schwer in Gang gekommen. Beide Teams haben sich zuletzt aber stabilisiert, und Gladbach kann sich mit einem weiteren Sieg in der Tabelle wieder nach oben orientieren. Der Aufschwung hängt auch mit Thorben Marx zusammen. Lange war er weg vom Fenster, derzeit ist er Stammkraft bei Lucien Favre.

Thorben Marx
"Es wäre schön, wenn's hier für mich weitergeht": Gladbachs Thorben Marx.
© picture allianceZoomansicht

"Wir wollen natürlich eine gute Leistung abliefern, doch wir spielen gegen einen sehr starken Gegner. Mit Ausnahme der Partie beim FC Bayern München hat der VfB auswärts noch nicht verloren", warnte VfL-Coach Favre in der Pressekonferenz vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr). Aber auch die Borussen sind wieder in der Spur. "Wir schauen positiv nach vorne. Aber es geht nicht von allein. Wir müssen weiter hart um jeden Punkt kämpfen", sagte Favre.

Nicht zuletzt durch das Mitwirken von Marx wurden in den letzten fünf Spielen zehn Punkte eingefahren. Gladbachs Höhenflug der Vorsaison erlebte der 31-Jährige als Statist, absolvierte nur eine Partie über 90 Minuten. Auch in diesem Jahr schien seine persönliche Perspektive zunächst ähnlich trist. Doch seit Anfang Oktober darf sich der Routinier im defensiven Mittelfeld plötzlich wieder als Stammkraft fühlen - und seitdem hält der Aufwärtstrend an.

- Anzeige -

Grundsolide Arbeit statt fußballerischem Glamour, eben dafür steht Marx im besten Sinne. "Ich stelle mich in den Dienst der Mannschaft, dabei muss ich mich nicht selbst groß in Szene setzen." Dass er nach der langen Zeit im zweiten Glied nun überhaupt so nahtlos Anschluss fand, spricht ohnehin für ihn: "Der Glaube fiel manchmal schwer. Aber ich habe immer so gearbeitet, dass ich bei 100 Prozent bin. Deshalb war ich bereit, als die Chance überraschend kam."

Intern, berichtet Marx, fühlte er sich ohnehin nie abgeschrieben: "Der Trainer hat öfter mit mir gesprochen und vermittelt, dass er um meine Qualitäten weiß. Und für die Borussia war es letzten Sommer überhaupt kein Thema, mich abzugeben." Sehr zu Marx' Zufriedenheit: "Ich fühle mich sehr wohl im Klub und bin keiner, der gleich wechseln will, wenn er nicht spielt." Im Sommer 2013 läuft sein Vertrag aus, Gespräche über die Zukunft gab's bisher nicht: "Es wäre schön, wenn's hier für mich weitergeht", hofft Marx. Argumente dafür sammelt er jedenfalls fleißig.

Tabellenrechner 1.Bundesliga
16.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Marx

Vorname:Thorben
Nachname:Marx
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:01.06.1981

- Anzeige -

- Anzeige -