Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.11.2012, 18:38

Bremen: Trainer lobt Frank Baumann

Schaaf: "Ich bin nicht glücklich"

Diese Entscheidung hallt nach bei Werder Bremen - und vor allem bei Thomas Schaaf. Der Werder-Trainer hat mit großer Enttäuschung auf den Wechsel des langjährigen Werder-Managers Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg reagiert.

Werder-Trainer Thomas Schaaf hat am Allofs-Wechsel ganz schön zu knabbern.
Werder-Trainer Thomas Schaaf hat am Allofs-Wechsel nach Wolfsburg ganz schön zu knabbern.
© Getty ImagesZoomansicht

"Ich bin natürlich nicht glücklich. Ich hatte mir was anderes vorgestellt", bestätigte Schaaf am Donnerstagabend in einer ersten Reaktion auf den Weggang des langjährigen Weggefährten.

Schaaf gab außerdem zu, lange gebraucht zu haben, um die Nachricht von Allofs' Weggang zu verdauen: "Das hat schon einen Moment gedauert. Da können Sie sicher sein."

Wie es bei Werder nun weiter gehe, mochte Schaaf nicht vorhersagen. Allerdings lobte er den früheren Profi Frank Baumann als einzigen der derzeit gehandelten Kandidaten für die Allofs-Nachfolge. "Fakt ist, dass Frank Baumann sich hervorragend hereingearbeitet hat in den Verein", sagte Schaaf. An allen anderen Spekulationen wolle er sich "mit Sicherheit nicht beteiligen."

Für seine eigene Zukunft schloss er einen Wechsel nach Wolfsburg, über den zuletzt spekuliert worden war, aus: «Das ist kein Thema.» Allofs sagt am Donnerstag auch auf der Pressekonferenz, bei der er als Manager beim VfL Wolfsburg offiziell vorgestellt wurde, dass es in den Gesprächen seitens der VfL-Führung "keine Maßgabe war", dass Schaaf ebenfalls zu den Niedersachsen kommen solle, um dort Lorenz-Günther Köstners Trainerjob zu übernehmen.

1999 hatten Schaaf als Trainer und Allofs als Manager gemeinsam bei Werder begonnen und waren in ihrer 13-jährigen gemeinsamen Zeit deutscher Meister und zweimal Pokalsieger geworden. Zudem etablierte das Duo die Hanseaten über mehrere Jahre als festen Bestandteil der Champions League.

Bilderstrecke
Die Ära Allofs bei Werder Bremen
Klaus Allofs und Andy Köpke
Hürde übersprungen

Im Jahr 1990 kehrt Klaus Allofs von seinem Gastspiel in Frankreich nach Deutschland zurück und heuert bei seinem ehemaligen Lehrmeister Otto Rehhagel bei Werder Bremen an.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 30. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
30
12x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
25
11x
 
3.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
29
11x
 
4.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
30
10x
 
5.
Leno, Bernd
Leno, Bernd
Bayer 04 Leverkusen
30
9x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 31. Spieltag 2017/18 von: 1010II0101 - 19.04.18, 17:32 - 0 mal gelesen
Union - Heidenheim von: Sandro_1956 - 19.04.18, 17:24 - 1 mal gelesen
Re: P.S. von: volley1954 - 19.04.18, 17:18 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine