Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

08.11.2012, 20:01

Frankfurt: Die Eintracht reist zum Topspiel nach München

Offensiv gegen Vehs Allergie

Das große Medienaufkommen bei der Pressekonferenz überraschte am Donnerstag selbst Armin Veh. Mit dem furiosen Saisonstart hat sich Eintracht Frankfurt in den Fokus gespielt, auch wenn es aus den vergangenen vier Partien nur vier Punkte gab. Der Auftritt bei den Bayern am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist das Spitzenspiel des 11. Spieltags. Von einem Duell auf Augenhöhe will der Eintracht-Coach aber nichts wissen.

Armin Veh
Hat in der Allianz-Arena noch nie gewonnen: Eintracht-Coach Armin Veh.
© Getty ImagesZoomansicht

"Hoffentlich sieht man mich gleich überhaupt noch", war Veh beim Betreten des Presseraumes in Frankfurt überrascht von der Anzahl an Mikrofonen, die sich vor ihm auftürmte. Acht Kamerateams und rund 20 Journalisten waren zwei Tage vor dem Gastspiel in München zur Fragestunde erschienen. Dass der Trip zu den Bayern ein solches Medieninteresse auslösen würde, hätte man sich beim Aufsteiger aus Hessen zu Saisonbeginn sicher auch nicht träumen lassen. Doch nun handelt es sich um das Duell Erster gegen Dritter, Über- gegen Überraschungsmannschaft.

Das Spiel des Jahres für die Frankfurter? Nicht für Veh. "Das Spiel des Jahres haben wir gegen Augsburg oder Mainz, weil das Konkurrenten sind. Unsere Konkurrenz kann nicht Bayern oder Schalke sein", sagte der 51-Jährige, der den 6:1-Sieg der Münchner gegen Lille in der Champions League am Mittwochabend vor dem Fernseher verfolgte - und schwer beeindruckt war: "Sie hätten auch zweistellig gewinnen können, sie haben einen richtigen Lauf."

- Anzeige -

Aber auch die Eintracht - in der Innenverteidigung erneut mit Demidov anstelle des verletzten Zambrano - tritt nach dem besten Start eines Bundesliga-Aufsteigers überhaupt mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen an. "Wir haben es uns mit gutem Fußball verdient, dass es ein Spitzenspiel ist. Die 20 Punkte haben wir nicht zufällig", stellte Veh fest. Über die Rollenverteilung am Samstag ist er sich dennoch im Klaren ist: "Die Bundesliga ist richtig gut, aber Bayern ist noch einen Tick über der gesamten Liga. Was die da vorne wegzaubern, ist schon außergewöhnlich. Mit denen können wir uns sowieso nicht richtig messen."

Man kann schon fast von einer Allergie sprechen. Ich überlege, ob ich überhaupt dorthin fahre.Armin Veh scherzt über seine Bilanz in der Allianz-Arena

Versuchen wird es die Eintracht natürlich trotzdem - und zwar ohne dabei von der bisherigen offensiven Spielweise abzurücken. "Ich halte es für kein probates Mittel, sich hinten reinzustellen und das haben wir auch nicht vor, auch wenn wir es am Samstag wohl manchmal machen müssen", verriet Veh, der glaubt: "Wenn Du zu tief gegen die Bayern stehst, dann wird etwas passieren. Deshalb wollen wir versuchen zu agieren."

Der letzte Sieg bei den Bayern liegt allerdings schon zwölf Jahre zurück. Veh hat in der Allianz-Arena als Trainer überhaupt noch nie gewonnen. "Man kann schon fast von einer Allergie sprechen. Ich überlege, ob ich überhaupt dorthin fahre", scherzte der Eintracht-Coach, um dann hinzuzufügen: "Je länger eine Serie dauert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie reißt."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 08.11., 18:55 Uhr
Armin Veh vor Bayern - "Spiel des Jahres ist Augsburg"
Armin Veh versprüht gute Laune. Keine Wunder: Die Eintracht fährt als Tabellendritter zum FC Bayern München. Die Frankfurter im Fokus, das Medieninteresse ist groß. Ist das Spiel in München das Spiel des Jahres für die Hessen? Nicht für Veh. "Das Spiel des Jahres haben wir gegen Augsburg oder Mainz, weil das Konkurrenten sind." Für den Eintracht-Coach geht es allerdings darum, seine katastrophale Auswärtsbilanz gegen den FCB aufzupolieren.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
08.11.12
 

- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Livescores

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Kirchhoff kostet sechs Millionen ¤ Ablöse von: Ebbe_the_best - 27.11.14, 07:45 - 0 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -