Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

28.10.2012, 17:01

Freiburg: Syndesmoseriss beim Verteidiger

Für Höhn ist die Hinrunde gelaufen

Vor der Partie gegen Borussia Dortmund stand der Einsatz von Matthias Ginter wegen Rückenproblemen auf der Kippe, Immanuel Höhn galt als Ersatzmann. Es sollte anders kommen: Ginter spielte - während sich Höhn im Abschlusstraining verletzte. Der 20-Jährige wird wegen eines Syndesmoserisses im Sprunggelenk in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen.

- Anzeige -
Höhn gegen Choupo-Moting
Sein einziger Einsatz in der bisherigen Bundesligasaison: Immanuel Höhn gegen den Mainzer Eric Maxim Choupo-Moting.
© imago Zoomansicht

Wie ein Sprecher des Klubs am Sonntag sagte, wird Höhn bis Weihnachten ausfallen. In der laufenden Saison kam er erst einmal zum Einsatz. Am ersten Spieltag durfte er auf der rechten Verteidigerposition gegen Mainz (1:1) ran, da Stammhalter Mensur Mujdza verletzt ausfiel. Wesentlich häufiger kam Höhn in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, siebenmal lief er für Freiburg II in der Regionalliga auf (ein Tor).

Eigentlich wollte Höhn aber im Profiteam Fuß fassen. "Es geht darum, den nächsten Schritt zu machen und mich zu etablieren", erklärte er im Mai. Der Abwehrspieler erhielt bereits im Winter einen Profivertrag und stand zu Beginn der Rückrunde gleich fünfmal in der Startelf, ehe er von einem Muskelfaserriss ausgebremst wurde. In den letzten drei Spielen der vergangenen Saison war er aber wieder mit von der Partie.

28.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Höhn

Vorname:Immanuel
Nachname:Höhn
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:23.12.1991

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -