Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.10.2012, 13:23

Dortmund/Schalke: Sticheleien vor dem Derby

Watzke und Zorc weisen Tönnies in die Schranken

Der Freundlichkeiten sind offenbar genug ausgetauscht - das Verbalduell zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 ist eröffnet: Am Tag vor dem Revierderby haben die BVB-Macher Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke die Aussagen, die Schalke-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies jüngst über Jürgen Klopp getätigt hatte, durchaus bissig gekontert. Watzke: "Ich weiß nicht, ob er bei Schalke schon eine Meisterschaft gefeiert hat."

Kleine verbale Giftpfeile vor dem Derby: Hans-Joachim Watzke (r.) und Clemens Tönnies.
© imagoZoomansicht

Losgetreten hatte Clemens Tönnies den verbalen Schlagabtausch in einem "Sportbild"-Interview, in dem er BVB-Coach Jürgen Klopp als "überragenden Trainer" klassifizierte, der aber "mit seiner permanenten emotionalen Körpersprache" die Erwartungshaltung verstärke. "Der BVB stolpert im Augenblick über die eigene Erwartungshaltung. Sie bewegen sich im Kampf um die Meisterschaft auf dünnem Eis, so wie sie auftreten und rüberkommen."

Klopp selbst hatte die Stichelei noch mit einem schlichten "Mir egal" abgetan, seine Bosse holten dagegen zum Gegenschlag aus: "Ich würde es begrüßen, wenn sich Herr Tönnies über seinen Trainer und Schalke 04 äußern würde", sagte Sportdirektor Michael Zorc gegenüber "Sport 1": "Ich wusste übrigens noch gar nicht, dass er auch ein Experte für Körpersprache ist."

Er mag ja von vielen Dingen etwas verstehen, davon versteht er aber nicht so viel - was ja jeder weiß.Hans-Joachim Watzke über Clemens Tönnies

Auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke zog auf einer Podiumsdiskussion Tönnies' Fachwissen zu diesem Thema in Zweifel: "Er mag ja von vielen Dingen etwas verstehen, davon versteht er aber nicht so viel - was ja jeder weiß." Er, Watzke, würde sich "nie erlauben", etwas über Schalke-Coach Huub Stevens zu sagen.

"Clemens Tönnies ist Aufsichtsratsvorsitzender von Schalke 04, und wenn er mal eben so eine weltexklusive Meinung zu Jürgen Klopp hat, ist das kein Problem für die Fans auf der einen oder anderen Seite", legte Watzke gegenüber "Sky Sport News HD" nach: "Wir sind mit den Methoden von Jürgen Klopp zwei Mal Meister geworden. Ich weiß nicht, ob Herr Tönnies schon einmal einen Meistertitel mit Schalke 04 erlebt hat."

Als Schalke am 18. Mai 1958 seine bis dato letzte Meisterschaft feierte, war Tönnies in der Tat noch nicht einmal ganz zwei Jahre alt - aber: Seit er im November 2001 (erneut) die Chefrolle im Schalker Aufsichtsrat übernahm, ist die Derby-Bilanz in der Bundesliga aus "Knappen"-Sicht positiv (7 Siege, 8 Remis, 5 Niederlagen).

Statistisches zum Revierderby
Dortmund gegen Schalke: Rekorde, Serien, Debüts
Revierderby
Dortmund gegen Schalke: Rekorde, Serien, Debüts

Am 9. Spieltag 2016/17 trafen die Erzrivalen Dortmund und Schalke in der Bundesliga zum 89. Mal aufeinander. Insgesamt war es das 170. Duell der beiden Teams. Das Revierderby schrieb schon zahlreiche Geschichten - auch statistisch. Eine Bilderstrecke mit Rekorden und Derbyhelden.
© imago / picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun