Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.10.2012, 13:14

Hannover: Trainer freut sich über Wechsel-"Wucht"

Slomkas Luxusproblem: Wohin mit den Stürmern?

Geballte Offensivkraft - so muss man die Abteilung Attacke von Hannover 96 wohl bezeichnen. Gleich fünf Stürmer streiten sich bei den Niedersachsen um die freien Plätze. Die Konkurrenz ist so groß, dass Mirko Slomka einen Kandidaten bereits umfunktioniert hat. Überhaupt hat es der Trainer der 96er bisher verstanden, keine Unzufriedenheit aufkommen zu lassen.

Mirko Slomka
Grübeln über die zwei Auserwählten: Mirko Slomka hat im Sturm die Qual der Wahl.
© imagoZoomansicht

Jetzt trifft also auch Mame Diouf wieder. Der Senegalese reihte sich gegen Borussia Dortmund (1:1) ein in die Hannoveraner Torschützenliste, ließ zwar erst eine Riesenchance zum Ausgleich aus, um dann doch noch kurz vor Schluss zu treffen. Für Slomka türmt sich mal wieder die Frage auf, wen er in der vordersten Doppelspitze aufstellt. Artur Sobiech (zwei Tore in fünf Spielen), Didier Ya Konan (2/7), Mohammed Abellaoue (0/5) und eben Diouf (1/3) heißen die Kandidaten. Gegen den BVB durften zunächst Ya Konan und Sobiech ran.

Es traf aber Joker Diouf, der von sich selbst sagt, er sei "nach der langen Verletzung noch nicht fit genug". Kein Problem, sagt dagegen Slomka. "In den Tests während der Länderspielpause setzen wir ihn jeweils etwas länger ein." So bereits geschehen im Testspiel beim TSV Pattensen (5:1), wo Diouf allerdings von einem gewissen Timo Mertesacker, Bruder des allseits bekannten Nationalspielers, während seines 45-Minuten-Auftritts in Schach gehalten wurde. Die schlechtesten Karten im Stürmerkampf hat derzeit der formschwache Abdellaoue, der Norweger musste wegen Rückenproblemen zuletzt angeschlagen passen.

- Anzeige -

Schlaudraff rückt weiter zurück

Dennoch, Slomka hat ein Luxusproblem - wohin mit den all den Stürmern? Eine Antwort: ins rechte Mittelfeld. Denn Nummer fünf ist gar nicht mehr in vorderster Front zu finden. Jan Schlaudraff ist inzwischen auf die Außenbahn ausgewichen - und setzt dort oft starke Akzente. Mit einem kicker-Notenschnitt von 3,0 ist der ehemalige Nationalspieler zweitbester Feldspieler nach seinem ebenfalls äußerst offensiv veranlagten Pendant auf links, Szabolcs Huszti (2,20).

Da waren's also nur noch vier für Slomka, der mit seinem Überangebot nicht hadern will. "Wir sind unheimlich froh, dass wir diese große Anzahl Klassestürmer haben. Man hat gesehen, mit welcher Wucht wir auswechseln können", erklärte er bezugnehmend auf das Dortmund-Spiel (auch Abdellaoue wurde eingewechselt). Man darf gespannt sein, wer denn die auserwählten Zwei bei der nächsten Partie in Frankfurt (Sa., 20. Oktober, 15.30 Uhr) sein werden.

11.10.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Abdellaoue

Vorname:Mohammed
Nachname:Abdellaoue
Nation: Norwegen
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:23.10.1985

weitere Infos zu Ya Konan

Vorname:Didier
Nachname:Ya Konan
Nation: Elfenbeinküste
Verein:Al Ittihad Jeddah
Geboren am:22.05.1984

weitere Infos zu Schlaudraff

Vorname:Jan
Nachname:Schlaudraff
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:18.07.1983

weitere Infos zu A. Sobiech

Vorname:Artur
Nachname:Sobiech
Nation: Polen
Verein:Hannover 96
Geboren am:12.06.1990

weitere Infos zu M. Diouf

Vorname:Mame Biram
Nachname:Diouf
Nation: Senegal
Verein:Stoke City
Geboren am:16.12.1987

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -