Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.10.2012, 08:32

Stuttgart: Wutrede nach dem 2:2 gegen Leverkusen

Labbadia kocht: "Trainer sind nicht die Mülleimer"

Eine emotionale Reaktion zeigte Bruno Labbadia nach dem 2:2 des VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen auf der anschließenden Pressekonferenz. Der Trainer der Schwaben will "nicht akzeptieren, wenn der Trainer wie der letzte Depp dargestellt wird, als hätte er gar keine Ahnung". Am Abend bekam Labbadia Zuspruch von einem seiner Stuttgarter Vorgänger.

Wundert sich nicht, dass der VfB alle Paar Monate einen neuen Trainer hat: Bruno Labbadia.
Wundert sich nicht, dass der VfB alle Paar Monate einen neuen Trainer hat: Bruno Labbadia.
© imagoZoomansicht

Der Auslöser für Labbadias Wutrede waren Pfiffe bei der Auswechslung von Youngster Raphael Holzhauser in der 77. Minute: "Die Zuschauer sind aufgewiegelt durch absolute Unwahrheiten. Holzhauser wäre nicht mehr beim VfB, wenn ich nicht mein Veto eingelegt hätte. Die Trainer sind nicht die Mülleimer von allen."

Er wundere sich nicht, sagte Labbadia weiter, dass es beim VfB "alle paar Monate" einen neuen Trainer gebe: "Als normaler Bundesliga-Trainer muss man sich die Frage stellen: Gehe ich einen schweren Weg mit? Oder sage ich: Am Arsch geleckt! Das Fass ist absolut voll."

Labbadia beendete die PK, während Sportdirektor Fredi Bobic seinem Trainer den Rücken stärkte: "Er hat ein gutes Recht, das genau so zu sagen."

Auch von einem derzeitigen Bundesliga-Kollegen und Vorgänger beim VfB bekam Labbadia am Abend Zuspruch. "Es wird wirklich respektlos mit den Trainern umgegangen", sagte Felix Magath, Coach des VfL Wolfsburg am Sonntagabend im Sportclub des NDR. Es sei so, wie es Labbadia gesagt habe: "Es hat sich in diesem Geschäft eingebürgert, wenn was schief läuft, dann geben wir dem Trainer die Schuld."

Der VfB Stuttgart belegt nach sieben Spieltagen und nur einem Sieg den 15. Tabellenplatz. Zu Hause sind die Schwaben noch sieglos (0/2/2).

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 08.10., 12:22 Uhr
"Keine Mülleimer!": Labbadias legendäre Wutrede
Am kommenden Samstag ist HSV-Coach Bruno Labbadia mal wieder bei seinem Ex-Verein VfB Stuttgart zu Gast. Von Oktober 2010 bis August 2013 hatte er im Ländle das Sagen, zog mit dem VfB unter anderem ins DFB-Pokalfinale 2013 ein. Legendenstatus erreichte aber vor allem seine Wutrede: Die Trainer seien nicht "die Mülleimer von allen Menschen", wetterte Labbadia. "Mich wundert's nicht, dass es hier alle paar Monate einen neuen Trainer gibt. Das Fass ist absolut voll!" kicker online blickt noch einmal zurück in den Oktober 2012...
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun