Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

07.10.2012, 20:49

Stimmen zu den Spielen

Slomka: "Nicht ganz unverdient"

So sahen es die Beteiligten...

- Anzeige -

Trainer Mirko Slomka (Hannover 96): "Wir haben dem Druck in der ersten Halbzeit nur schwer standhalten können. In der zweiten Hälfte haben wir eine echte Willensleistung gezeigt und uns den Punkt hart erarbeitet. Es war nicht ganz unverdient."

Trainer Jürgen Klopp (Borussia Dortmund): "Wir haben drei verletzte Spieler in der Kabine, kriegen spät den Ausgleich. Ein gebrauchter Tag. Wir hätten unsere Konter zum Abschluss bringen müssen. Wir spielen unsere eigene Saison und zweimal gegen Bayern München. Diese Spiele interessieren uns sehr, aber nicht der Rückstand nach sieben Spieltagen."


Trainer Lucien Favre (Borussia Mönchengladbach): "Das war ein enorm wichtiger Sieg, gerade vor der Pause. Mit neun Punkten aus sieben Spielen können wir leben. Aber wir haben alle gesehen, dass noch viel zu tun ist. Wir leisten uns noch zuviele Ballverluste und verlieren noch zu schnell die Sicherheit."

Trainer Armin Veh (Eintracht Frankfurt): "Wir haben nicht viel aufzuarbeiten: Wir haben ordentlich Fußball gespielt und gezeigt, dass wir kicken können. Wir haben nur dumme Gegentore bekommen und aus unserer Überlegenheit nichts gemacht. Die Niederlage ist aber unnötig gewesen, denn wir hätten etwas holen können. Aber es gibt eben solche Tage. Umwerfen wird die Niederlage uns nicht, denn wir haben wieder gezeigt, dass wir mit unserem Stil gut spielen können."


Trainer Markus Weinzierl (FC Augsburg): "Wir haben super gekämpft und waren sehr diszipliniert. Wir hatten defensiv eine gute Ordnung. Der Sieg ist verdient, das war eine gute Leistung."

Trainer Thomas Schaaf (Werder Bremen): "In der ersten Halbzeit haben wir noch gut nach vorne gespielt und uns einige Chancen erarbeitet. Das haben wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr gemacht. Wir machen immer noch Fehler und bekommen es nicht hin, sicher miteinander zu agieren. Augsburg hat uns nicht den Raum gegeben und war in den Zweikämpfen sehr entschlossen."


Trainer Dieter Hecking (1. FC Nürnberg): "Es war ein verdienter Sieg der Freiburger. In der ersten Hälfte war es ein mittelmäßiges Bundesligaspiel. Mit dem 1:0 hat sich das Spiel natürlich verändert. Wir haben derzeit einfach nicht die Mittel, um Chancen zu kreieren. Wenn man dann aufmacht, bekommt man das zweite und dritte Tor dann noch oben drauf."

Spielbericht

Trainer Christian Streich (SC Freiburg): "Es ging für uns darum, die richtige Balance zwischen Defensive und Offensive wiederzufinden. In der ersten Halbzeit ist nicht viel passiert, aber wir haben zum Glück das 1:0 gemacht. Insgesamt muss man sagen, dass die Mannschaft irgendwann belohnt werden muss, wenn sie auf dem Level spielt. Wir sind sehr froh, dass sie belohnt worden ist."


Trainer Mike Büskens (SpVgg Greuther Fürth): "Die Mannschaft hat eine wahnsinnig engagierte Leistung gezeigt und ist couragiert aufgetreten. Aber es ist so in der Bundesliga, dass es auf die Kleinigkeiten ankommt. Es war eine fantastische Einzelleistung von Son. Meine Mannschaft ist selbst zu sehr vielen Möglichkeiten gekommen, aber hat es verpasst, sich zu belohnen. Es ist bitter, es tut weh, wenn du aus so einer Partie nichts mitnimmst. Wir werden weiter kämpfen. Von der Spielweise und vom Auftreten haben wir einen Schritt nach vorne gemacht. Das ganze Leben ist ein Kampf."

Mike Büskens
"Es ist bitter, es tut weh": Mike Büskens schiebt Frust.
© picture alliance

Trainer Thorsten Fink (Hamburger SV): "Ich hatte meine Mannschaft vorher gewarnt, dass es nicht das erwartet leichte Spiel wird. Son hat das hervorragend gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir es verpasst, das zweite Tor zu machen. Nach dem 1:0 haben wir zu wenig getan. Fürth hat stark gespielt und gezeigt, dass sie zu Recht in der Bundesliga sind. Am Ende sind wir verdient als Sieger vom Platz gegangen. Ich kann meiner Mannschaft nur zu der kämpferischen Leistung gratulieren. Spielerisch geht's noch besser."


Trainer Jupp Heynckes (Bayern München): "Die Mannschaft hat sehr clever und sehr klug gespielt. Ribéry hat ein überragendes Spiel gemacht, nicht nur wegen der beiden Tore, sondern, weil er auch nach hinten gearbeitet und Bälle erkämpft hat. Genau das brauchen wir, dass alle nach hinten mitarbeiten. Wenn wir das noch verfeinern, ist die Mannschaft da, wo ich sie haben will."

Trainer Markus Babbel (1899 Hoffenheim): "Ich bin nicht unzufrieden mit unserer Leistung. Defensiv war es sehr gut, nach vorne hat ein bisschen der Glaube gefehlt. Hut ab vor der Truppe, wenn man bedenkt, was in der vergangenen Woche alles passiert ist. Auf der Leistung kann man aufbauen."


Trainer Thomas Tuchel (FSV Mainz 05): "Wir haben sehr fahrig begonnen und sind früh nervös geworden. Düsseldorf hat aber auch eine gute erste Halbzeit gespielt. Wir haben es dann aber geschafft, über diszipliniertes Defensivverhalten in der zweiten Halbzeit zurück ins Spiel zu kommen. Wir sind sehr zufrieden, dass wir in der Lage sind, zu null zu spielen und eine Partie über Standardsituationen zu entscheiden. Aber das Spiel hätte auch Unentschieden ausgehen können."

Spielbericht

Trainer Norbert Meier (Fortuna Düsseldorf): "Wenn man das ganze Spiel betrachtet, wäre eine Punkt für uns nicht unverdient gewesen. Im ersten Durchgang hatten wir mehr vom Spiel. In der zweiten Halbzeit ist der Druck der Mainzer stärker geworden, und wir konnten uns nicht mehr so gut befreien. Bei Standards hat Mainz dann unsere Unterzahl gut ausgenutzt. Dann muss man 'Herzlichen Glückwunsch' sagen. Aber auch unser Spiel war über weite Strecken in Ordnung."


Trainer Huub Stevens (Schalke 04): "Wir haben uns in der ersten Halbzeit schwer getan. Das Entscheidende war das zweite Tor, da hat Wolfsburg einen Knacks bekommen. Ich freue mich über das Ergebnis, aber auch über die Art und Weise. Und ich freue mich über die Wechselwirkung mit den Zuschauern, das hat richtig Spaß gemacht."

Trainer Felix Magath (VfL Wolfsburg): "Wir haben uns nur 45 Minuten gewehrt und dann die Punkte gerne abgegeben. Durch das 2:0 war das Spiel entschieden. Danach waren wir deutlich unterlegen. Wir haben im Moment nicht die Moral, um sowas wegzustecken."

07.10.12
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Livescores Live

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Stärkste 2. Liga? von: star1959 - 24.07.14, 15:32 - 2 mal gelesen
Re (3): Gab's das eigentlich schon mal... von: superzarate - 24.07.14, 15:25 - 17 mal gelesen
Re (3): Überraschungs Abstiegskandidat No1 von: star1959 - 24.07.14, 15:25 - 22 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -