Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

20.08.2012, 10:21

Schalke: Unnerstall darf noch hoffen - Entwarnung bei Höwedes

Hildebrand: "Ich bin stolz auf mich"

Sieben Ausfälle hatte Schalke-Trainer Huub Stevens am Sonntag in Saarbrücken (5:0) zu kompensieren, nur im Tor blieb ihm die Qual der Wahl: Letztlich erhielt Timo Hildebrand wie erwartet den Vorzug vor Lars Unnerstall und Ralf Fährmann - auch wenn Stevens das noch nicht als finale Entscheidung werten will. Hildebrand gibt sich jedoch zuversichtlich.

Timo Hildebrand
Vor einem Jahr noch vereinslos, jetzt wohl die Nummer eins bei Champions-League-Starter S04: Timo Hildebrand.
© imagoZoomansicht

Nach dem nervenzehrenden, aber immer fairen Keeper-Dreikampf in der Vorbereitung gönnte sich Hildebrand am Sonntag dann doch ein kleines Eigenlob: "Ich bin schon ein bisschen stolz auf mich, dass ich bei so einem Topverein die Nummer eins bin", erklärte der 33-jährige Routinier, der vor knapp einem Jahr noch vereinslos gewesen war und nicht wusste, "wie es weitergeht". "Ich habe lange und hart darauf hingearbeitet. Jetzt bin ich froh, dass es geklappt hat."

Das klang siegesgewiss - hatte Hildebrand überhört, dass Stevens die Torwartfrage auch nach dem souveränen Pokalspiel offenhielt ("Ich werde nicht sagen, wer in Hannover im Tor steht")? Mitnichten. "Vorerst", legte der Ex-Nationalkeeper auf der Schalker Website nach, "bin ich erst einmal die Nummer eins. Aber darauf darf ich mich natürlich nicht ausruhen. Ich muss weiter hart arbeiten."

Nächste Woche steht wieder
ein Torwart im Tor.Huub Stevens

- Anzeige -

Während Fährmann nach seinem Kreuzbandriss noch Rückstand hat und am Sonntag bei der U 23 Spielpraxis sammelte, lässt Stevens Unnerstall, der vorige Saison das Gros an Spielen absolvierte, noch eine Hintertür offen - auch wenn Hildebrand keine Argumente für eine Änderung zwischen den Pfosten lieferte und es nicht zu Unrecht für unwahrscheinlich hält, dass "der Trainer nach dem ersten Pflichtspiel und einem 5:0 einen Torwartwechsel vornimmt". "Nächste Woche", kündigte Stevens den Medienvertretern jedoch lediglich an, "steht wieder ein Torwart im Tor. Ich muss ja auch dafür sorgen, dass ihr Arbeit habt."

Stevens' Luxusprobleme breiten sich aus

Die Luxusdiskussion bereitete dem Niederländer unübersehbare Freude, und der Auftritt in Saarbrücken ließ vermuten, dass es nicht die letzte im Schalker Kader bleiben wird. Selbst ohne sieben verletzte (Farfan, Metzelder Obasi, Moritz, Jurado) oder gesperrte Spieler (Jones, Huntelaar) demonstrierten die "Knappen" beim Drittligisten vielversprechende Frühform.

"Man hat gesehen, wie wichtig es ist, einen guten Kader zu haben", freute sich Stevens über seine vielen Alternativen. "Dann macht es auch richtig Spaß." Kapitän Benedikt Höwedes bleibt ebenfalls eine Option. Dass er in Saarbrücken zur Pause nach einem Schlag auf die Hüfte seinen Platz in der Innenverteidigung aufgeben musste, bleibt wohl folgenlos: "Es ist kein Beinbruch, nur eine Prellung", gab der Nationalspieler gleich Entwarnung.

20.08.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hildebrand

Vorname:Timo
Nachname:Hildebrand
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:05.04.1979

weitere Infos zu Unnerstall

Vorname:Lars
Nachname:Unnerstall
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:20.07.1990

weitere Infos zu Höwedes

Vorname:Benedikt
Nachname:Höwedes
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:29.02.1988

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -