Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.08.2012, 18:55

1:3 gegen Liverpool - Köln verliert 0:4 gegen Arsenal

Anfield feiert Hyypiä, Podolski trifft gegen Köln

Im letzten Testspiel vor dem Saisonauftakt mit dem Pokalspiel bei Carl Zeiss Jena und dem Bundesligastart bei Eintracht Frankfurt bekam Bayer Leverkusen vom englischen Traditionsklub FC Liverpool die Grenzen aufgezeigt. Auch der 1. FC Köln war gegen den FC Arsenal chancenlos - und musste zwei Tore von Ex-Liebling Lukas Podolski einstecken.

Überlegen: Liverpools Andy Carroll setzt sich gegen die Leverkusener Manuel Friedrich (li.) und Lars Bender durch.
Überlegen: Liverpools Andy Carroll setzt sich gegen die Leverkusener Manuel Friedrich (li.) und Lars Bender durch.
© Getty ImagesZoomansicht

Hyypiä wurde bei seiner Rückkehr an die Anfield Road frenetisch gefeiert. Der Publikumsliebling hatte von 1999 bis 2009 insgesamt 464 Partien für den FC Liverpool bestritten.

Das war aus Leverkusener Sicht das Positive. Vor 25.291 Zuschauern waren die "Reds" besonders in Hälfte eins dem Bayer-Team deutlich überlegen. Der erst 17-jährige Raheem Sterling (3.) und der Brasilianer Lucas Leiva (29.) sorgten für eine schnelle 2:0-Führung, ehe der englische EM-Teilnehmer Andy Carroll nach dem Seitenwechsel (65.) das dritte Tor des ehemaligen Champions-League-Siegers erzielte.

Bei Leverkusen vergab alleine der sechsmalige Nationalspieler Stefan Kießling in der ersten Halbzeit drei gute Chancen. Der eingewechselte Sidney Sam erzielte in der 75. Minute den Anschlusstreffer.


Podolski spielt durch - Pfiffe und Applaus

Im Hintretreffen: Kölns Strobl gegen Arsenals Podolski.
Im Hintretreffen: Kölns Strobl gegen Arsenals Podolski.
© picture-allianceZoomansicht

Lukas Podolski hat bei seinem Debüt im Trikot des FC Arsenal gleich zwei Tore gegen seinen Ex-Klub 1. FC Köln erzielt. Beim 4:0 (3:0)-Erfolg der Gunners in seinem Ablösespiel war der im Sommer vom Bundesliga-Absteiger nach London gewechselte Offensivspieler mit einem Foulelfmeter (19.) und einem Linksschuss (44.) erfolgreich.

Die 32.500 Zuschauer quittierten den Doppelpack ihres langjährigen Helden mit einem Pfeifkonzert, feierten ihn bei seiner Auswechslung in der 69. Minute dann aber wieder mit Applaus und Sprechchören. Die anderen Arsenal-Tore erzielten Thomas Vermaelen auf Ablage von Nationalverteidiger Per Mertesacker (7.) und Gervinho (62.).

Der 27-jährige Podolski, für den Arsenal eine Ablösesumme von geschätzten 13 Millionen Euro überwies, spielte im ersten Durchgang im linken Mittelfeld. Nachdem Teammanager Arsène Wenger in der Halbzeit zehn Spieler austauschte und dabei unter anderem den deutschen U17-Nationalspieler Serge Gnabry brachte, blieb Podolski als einziger auf dem Feld und agierte fortan als Sturmspitze. Kölns Trainer Holger Stanislawski hatte nur 45 Stunden nach ihrem Heimspiel gegen den SV Sandhausen (1:1) eine extrem junge Mannschaft aufgeboten, aus der vor allem Torhüter Timo Horn herausragte.


Von Barça bis ManUnited
Die Testspiel-Hits der deutschen Klubs
Sidney Sam (re.) gegen Martin Kelly
12. August: FC Liverpool gegen Bayer Leverkusen (3:1)

Einen schweren Stand hatte Bayer Leverkusen bei der Rückkehr von Sami Hyypiä an die Anfield Road. Gegen den FC Liverpool lag die Werkself schon 0:3 zurück, als Sidney Sam (re., gegen Martin Kelly) der Treffer zum 1:3-Endstand gelang.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.05.18
Torwart

Torhüter unterschreibt bis 2023

 
22.05.18
Abwehr

Abwehrmann unterzeichnet Zweijahresvertrag in Brighton

 
22.05.18
Sturm

Ex-Berliner erhält einen Dreijahresvertrag

 
19.05.18
Sturm

Fürth trennt sich von acht Spielern

 
19.05.18
Mittelfeld

Fürth trennt sich von acht Spielern

 
1 von 12

Livescores

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 34. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
34
13x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
29
12x
 
3.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
33
12x
 
4.
Zieler, Ron-Robert
Zieler, Ron-Robert
VfB Stuttgart
34
12x
 
5.
Leno, Bernd
Leno, Bernd
Bayer 04 Leverkusen
33
10x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Scheiss Relegationsspiele von: Konopka77 - 23.05.18, 11:35 - 4 mal gelesen
Re (9): Wer ne große Klappe hat von: TW317 - 23.05.18, 11:11 - 27 mal gelesen
Re (3): Die lange Welle hinter Kiel von: opul - 23.05.18, 11:01 - 30 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine