Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.08.2012, 13:02

Bayern: Nichts Neues in Sachen Martinez und Bender

Hoeneß will Gomez anstacheln - Heynckes gefällt's nicht

Mit kritischen Äußerungen gegenüber Mario Gomez sorgte Bayern-Präsident Uli Hoeneß unlängst für Schlagzeilen. Der 60-Jährige erklärte nun, dass er das Gefühl habe, den treffsicheren Angreifer reizen zu müssen, um noch bessere Leistungen aus ihm herauszukitzeln. "Ich muss Mario manchmal ein bisschen ärgern. Er hat ein gewisses Phlegma und das muss man ihm austreiben", sagt Hoeneß in der Donnerstagsausgabe der "Münchner Abendzeitung".

 Uli Hoeneß (li.) und FCB-Coach Jupp Heynckes
In Sachen Gomez eher nicht auf einer Wellenlänge: Uli Hoeneß (li.) und FCB-Coach Jupp Heynckes.
© imagoZoomansicht

Hoeneß hatte Gomez als "gut, aber nicht sehr gut" bezeichnet. "Wir sprechen oft miteinander, aber manchmal ist der Weg, den ich jetzt gehe, die letzte Möglichkeit. Mario ist ein Spieler, der in der Bundesliga 40 Tore in einer Saison schießen kann wie Gerd Müller", äußerte er. In der abgelaufenen Spielzeit hatte es Gomez in der Liga auf 26 Treffer gebracht und auch in der Champions League mit zwölf Toren seine Qualitäten gezeigt.

Sollen die Aussagen des Präsidenten ein Mittel sein, den neuen Kurs beim Rekordmeister zu untermauern? Dieser sieht eine klare, zielorientierte Linie, weniger Kuschelkurs und verschärfte Konkurrenz vor. Coach Jupp Heynckes zeigte sich von den Äußerungen von Hoeneß dennoch wenig angetan. "Manchmal gilt das Sprichwort: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold."

Apropos Konkurrenz: Die Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler ist längst nicht eingestellt. Die Personalie Javi Martinez (23, Athletic Bilbao) wird weiter verfolgt, bestätigt Sport-Vorstand Matthias Sammer. Der Spieler wurde nun bei Olympia in London von Bayern-Seite erneut beobachtet, Martinez gehörte zu Spaniens gescheitertem Team. Sammer wird per Video seine Eindrücke über diesen Spieler erweitern und sagt: "Im Moment machen wir es nicht, weil es verrückt ist. Aber wenn wir der Meinung sind, dass wir es sportlich machen müssen, müssen wir verrückt sein." Die von den Basken geforderten 40 Millionen Euro sind tatsächlich verrückt.

Außerdem gibt es noch den Kandidaten Lars Bender (23, Leverkusen), der wie Martinez gerne nach München wechseln möchte. Der FC Bayern hat die Absage von Bayer-Seite zwar zur Kenntnis genommen, aber sicher ist ebenso: Solange Sammer beim FC Bayern aktiv ist, wird er Lars Bender immer holen wollen.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 02.08., 12:52 Uhr
Trauma-Therapie - Schweinsteiger will neu angreifen
Bastian Schweinsteiger war der große Verlierer der vergangenen Saison. Der sogenannte "Aggressiv Leader" hatte mit sich und seinem Körper zu kämpfen. Nach der Mega-Pleite der Bayern konnte er auch der Nationalmannschaft bei der EM nicht helfen. Doch nun fühlt sich Schweinsteiger wieder fit. In der neuen Saison geht es um seine Führungsposition beim FC Bayern und in der Nationalelf.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München

weitere Infos zu Gomez

Vorname:Mario
Nachname:Gomez
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:10.07.1985

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:277.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de

Wechselbörse - Bayern München

NameZ/APositionDatum
Weiser, MitchellMittelfeld02.01.2013
 
Javi MartinezMittelfeld29.08.2012
 
Pranjic, DanijelMittelfeld13.07.2012
 
Petersen, NilsSturm29.06.2012
 
Weihrauch, PatrickSturm29.06.2012