Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.05.2012, 16:31

Hamburg: Chelsea verzichtet auf eine Rückholaktion

Bruma darf sich weiter beim HSV beweisen

Im Sommer 2011 stand Jeffrey Bruma ganz oben auf der Liste des Hamburger SV für die Innenverteidigung. Der Bundesliga-Dino konnte sich die Dienste des jungen Abwehrmannes, der beim FC Chelsea unter Vertrag steht, für eine Spielzeit sichern. Auf Leihbasis. Der frischgebackene Champions-League-Sieger hätte Bruma nun wieder zurückholen können, tut dies aber nicht. Sehr zur Freude von Frank Arnesen.

Jeffrey Bruma
Fliegt nicht zurück auf die Insel: Jeffrey Bruma.
© imagoZoomansicht

Luft nach oben hat der erst 20-jährige Bruma noch, das steht nach einer durchwachsenen Saison bei den Hanseaten nach 22 Spielen, zwei Toren und einer Vorlage zweifelsohne fest. 4,18 lautet die kicker-Durchschnittsnote, selten konnte der Niederländer - ob in der Innenverteidigung oder auf der rechten Abwehrseite - in seiner ersten Spielzeit in der Bundesliga so richtig überzeugen. Nun darf er sich eine weitere Saison beim HSV beweisen. Chelsea verzichtet auf eine Rückholaktion des ausgeliehenen Abwehrspielers, der für ein weiteres Jahr in Hamburg bleibt.

Frank Arnesen, der sich um einen Verbleib von Bruma bemüht hatte, darf sich freuen. "Jeffrey wird auch in der kommenden Saison bei uns bleiben", bestätigte der HSV-Sportdirektor. "Jeffrey hat sich in der letzten Zeit sehr gut entwickelt, auch als Außenverteidiger. Hier hat er gezeigt, dass er auf verschiedenen Positionen spielen kann. Das ist ein klarer Schritt nach vorne", so Arnesen.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bruma

Vorname:Jeffrey
Nachname:Bruma
Nation: Niederlande
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.11.1991