Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

26.04.2012, 18:42

Hannover: Slomka legt Fokus auf Platz sieben

Haggui zieht sich aus Nationalteam zurück

Karim Haggui wird in Zukunft weniger unter Reisestrapazen zu leiden haben. Der Tunesier erteilte weiteren Einsätzen für die Nationalmannschaft seines Landes vorerst eine Absage. "Ich habe das Gefühl, dass es der Mannschaft nützen kann, wenn ich eine Auszeit nehme", teilte der 28-Jährige mit. Für 96 wird er voraussichtlich am Samstag in Leverkusen auflaufen, ob das auch für Christian Pander gilt, ist noch nicht gesichert.

Karim Haggui
Bundesliga ja, Nationalmannschaft erstmal nein: Karim Haggui macht den Weg frei.
© Getty ImagesZoomansicht

Seit 2003 war Karim Haggui für Tunesien im Einsatz. 76 Begegnungen absolvierte der Innenverteidiger, führte die Auswahl dabei auch als Kapitän aufs Feld und erzielte sechs Treffer. Damit soll nun erst einmal Schluss sein. "Ich habe mit dem Trainer darüber gesprochen und lange das Für und Wider abgewogen. Das ist keine leichte Entscheidung, besonders für mich", teilte Haggui auf seiner Website mit. "Der Afrika-Cup 2012 hat gezeigt, dass dieser Mannschaft die Zukunft gehört", erklärte Haggui mit Blick auf das Turnier, bei dem Tunesien im Viertelfinale an Ghana gescheitert war: "Mein Rücktritt kann, so denke ich, der Mannschaft helfen, sich in einem ruhigerem Umfeld zu entwickeln, was sich günstig auf die Entfaltung dieser jungen Generation tunesischer Fußballer auswirken kann." Ein Abschied für immer soll dieser Schritt aber nicht unbedingt sein, falls Nationalcoach Roger Lemerre Bedarf anmeldet: "Ich werde also bei den kommenden Spielen Tunesiens nicht dabei sein. Aber ich stehe dem Trainer weiterhin zur vollen Verfügung."

- Anzeige -

Pander mit Problemen im Training

96-Trainer Mirko Slomka dürfte ob der Entscheidung seines Abwehrrecken nicht unzufrieden sein, kann er so doch durchgehend auf den früheren Leverkusener bauen. Auch für den Auftritt bei seinem Ex-Klub ist Haggui im defensiven Zentrum eingeplant. Personelle Baustellen tun sich für Slomka woanders auf. Neben Diouf (Sprunggelenks-OP) wird Rausch gelbgesperrt fehlen, mit Pander stellten sich bei einer anderen Stammkraft auf der linken Seite im Donnerstags-Training Probleme mit dem Hüftbeuger ein. "Ich hoffe natürlich, dass Christian Pander zum Einsatz kommen kann", erklärte Slomka vor dem Auftritt in Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker online), sprach aber auch den anderen Spielern seines Kaders das Vertrauen aus.

Rückkehr nach Europa soll klappen

Auch wenn Slomka angesichts des EL-Halbfinals am Donnerstagabend einen Gedanken an Valencia und das eigene Ausscheiden aus dem Wettbewerb zugab: "Der Blick nach hinten ist eigentlich nicht erlaubt." Und so dient die in dieser Spielzeit gesammelte Erfahrung im internationalen Wettbewerb als Motivation für den erneuten Einzug ins europäische Geschäft. Dabei soll auch keine Rücksicht auf eine durch Qualifikationsspiele gestörte Vorbereitung genommen werden: "Auch wenn es in der Planung für die neue Saison relativ unangenehm ist, diesen siebten Platz einzunehmen, werden wir alles dafür tun, ihn zu verteidigen." Ein Sieg gegen die drei Punkte davor platzierten Leverkusener wäre da schon die halbe Miete.

26.04.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Haggui

Vorname:Karim
Nachname:Haggui
Nation: Tunesien
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:20.01.1984

weitere Infos zu Pander

Vorname:Christian
Nachname:Pander
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:28.08.1983

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -