Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.03.2012, 12:01

Bremen: Wiedersehen mit Lehrmeister Rehhagel

"Mir werden sicher nicht die Tränen kommen"

Freude, aber keine Tränen - so sieht Thomas Schaafs Gemütslage vor dem Duell mit seinen Lehrmeister Otto Rehhagel am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker online) aus. Bei Hertha BSC wird Claudio Pizarro Werder Bremen in Abwesenheit des gelbgesperrten Clemens Fritz als Kapitän aufs Feld führen. Sebastian Boenisch bietet sich nach langer Pause wieder als Alternative an.

Otto Rehhagel und Thomas Schaaf
Treffen sich am Samstag in Berlin mal wieder: Thomas Schaaf (r.) und Otto Rehhagel.
© imagoZoomansicht

"Es ist ja nicht so, dass wir uns 30 Jahre nicht gesehen haben", sagte Schaaf bei der Pressekonferenz vor dem Wiedersehen mit Rehhagel, unter dem er zwischen 1981 und 1995 in Bremen spielte: "Mir werden sicher nicht die Tränen kommen, wenn wir uns vor dem Spiel begegnen." Der Kontakt zwischen ihnen sei immer noch "sehr persönlich", verriet der Werder-Coach: "Wir tauschen uns immer wieder aus und freuen uns, wenn wir uns sehen." Mit Tipps für den Abstiegskampf mit der Hertha hält sich Schaaf dennoch zurück: "Ich werde mich hüten, Otto Rehhagel Ratschläge zu geben."

In der Bundesliga standen sich beide bislang nur in der Saison 1999/2000 als Kontrahenten gegenüber. Schaaf siegte mit Werder zuhause gegen Kaiserslautern 5:0, im Rückspiel revanchierte sich Rehhagel mit einem 4:3 (mehr Statistiken zum Spiel).

- Anzeige -

In Berlin muss Werder auf seinen gelbgesperrten Kapitän Clemens Fritz verzichten, der von Claudio Pizarro als Spielführer vertreten werden wird. Als möglicher Fritz-Ersatz auf dem Platz bietet sich Sebastian Boenisch an, der nach 18-monatiger Verletzungspause bei der U23 der Bremer Spielpraxis gesammelt hat. "Ich werde mir in den nächsten Tagen ein Bild davon machen, inwiefern er infrage kommen könnte", sagte Schaaf am Donnerstag.

Auf jeden Fall auflaufen kann Youngster Tom Trybull, der seine Wadenprobleme überstanden hat. Schaaf rechnet mit einer starken Hertha-Mannschaft: "Alle sind gewillt, die Situation zu verbessern." Ob das schon gegen Werder klappt? 31-mal verlor Hertha schon gegen Bremen, so oft wie gegen keinen anderen Verein.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 02.03., 11:49 Uhr
Schaafs Wiedersehen mit Rehhagel
Seit 13 Jahren wandelt er auf seinen Spuren. Wo einst Rehhagel zu "König Otto" wurde, trainiert heute Thomas Schaaf. 14 Jahre war Schaaf beim SV Werder Bremen Rehhagels Ziehsohn, bestritt fast alle seine Bundesligaspiele unter ihm. Die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft. Nun treffen sie zum dritten Mal als Bundesliga-Trainer aufeinander, wenn die Hanseaten in Berlin bei der Hertha gastieren.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
02.03.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Schaaf

Vorname:Thomas
Nachname:Schaaf
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt

- Anzeige -

weitere Infos zu Pizarro

Vorname:Claudio
Nachname:Pizarro
Nation: Italien
  Peru
Verein:Bayern München
Geboren am:03.10.1978

weitere Infos zu Boenisch

Vorname:Sebastian
Nachname:Boenisch
Nation: Deutschland
  Polen
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:01.02.1987

weitere Infos zu Fritz

Vorname:Clemens
Nachname:Fritz
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:07.12.1980

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -