Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.02.2012, 13:21

Gladbach: Der Coach sieht vier Probleme

Reus schweigt, Favre mag keine Ecken

Dass die Borussia aus Mönchengladbach im Titelrennen nicht nur das vierte Rad am Wagen sein will, bewiesen die Reaktionen nach dem gerechten 1:1-Unentschieden gegen den Hamburger SV. Marco Reus ging schnurstracks und sichtlich angefressen nach dem Schlusspfiff in die Kabine, Trainer Lucien Favre sprach die Defizite vom Freitagabend schon wenige Minuten nach Spielende offen an.

Lucien Favre
Sah "keine Topleistung" seiner Mannschaft gegen den HSV: Gladbachs Coach Lucien Favre.
© imagoZoomansicht

Reus musste gegen den bestens eingestellten HSV auf der rechten Bahn für den verletzten Patrick Herrmann (Schlüsselbeinbruch) aushelfen. Eine Position, auf der der Nationalspieler weniger Freiräume genießt, als wenn er hinter der Spitze Mike Hanke frei rochieren kann und dann wie in der bisherigen Saison auch kaum von den Gegnern zu fassen ist. Doch gegen die Hanseaten rieb sich der 22-Jährige in zahllosen Zweikämpfen auf, kassierte wegen Meckerns die Gelbe Karte und fiel auch ansonsten sehr gestenreich auf. Abwehrmann Dante versuchte, den Offensivwirbler immer wieder zu beruhigen - meist vergeblich. Nach dem Spiel schwieg er beharrlich.

- Anzeige -

Wahrscheinlich hatte Reus keine Lust, Fragen zu beantworten, ob das Remis ein Rückschlag im Titelrennen sei. Oder was die Gründe gewesen seien, warum seine jetzige Borussia nicht nach Punkten zu seiner zukünftigen Borussia aufschließen konnte. Man könnte das Frust nennen, aber konnte man wirklich davon ausgehen, dass die zu Hause noch immer unbesiegten Borussen in dieser Runde alle Gegner aus dem Borussia-Park schießen würden?

Lucien Favre ist Realist genug, um zu wissen, dass ein 1:1 gegen den HSV am Ende auch ein Punktgewinn sein kann. Der Schweizer könne "mit dem Punkt gut leben", mit dem Spiel seiner Mannschaft indes weniger. "Das war keine Top-Leistung. Wir haben zu langsam gespielt, die Ballannahme war nur Durchschnitt. Wir haben nicht viele Lücken gefunden. Uns haben die Durchschlagskraft und die Bewegung gefehlt", analysierte Favre gleich vier Defizite auf einen Schlag.

Gelb für Marco Reus.
Gelb für Marco Reus.
© Getty Images

Etwas überraschend fiel dann noch seine Einschätzung bezüglich der Breite seines Kaders aus. Nachdem der zuletzt bärenstarke Herrmann verletzt ausfiel, verwies der Coach auf die Möglichkeiten beim Freitagsgegner. "Wenn ein Töre verletzt ist, habe ich keinen Ilicevic oder Sala", sagte Favre. Immerhin hatte er Herrmann durch Reus ersetzt und Igor de Camargo neben Hanke in den Sturm befördert. Der Belgier hätte den Gladbachern bei seiner hundertprozentigen Chance wieder die altbekannte Leichtigkeit verleihen können, doch der Stürmer schloss in der 28. Minute ab, als wäre er im Mädchenpensionat - sprich: Innenseite statt Vollspann.

Dennoch resultierte diese Großchance aus dem Spiel heraus, eine Situation, wie Favre sie liebt und einstudieren lässt: Balleroberung, schnelles Umschalten, Zuckerpass in die Tiefe (von Neustädter). Als der Schweizer dann in der Nachbetrachtung des Spiels beim Bezahlsender Sky die Großchance Arangos in der Nachspielzeit nach einer Ecke vorgeführt bekam, regte sich bei Favre gar nichts. "Das war nach einer Ecke. Die sind nicht so wichtig, da passieren immer wieder unvorhersehbare Dinge. Wenn du spielerisch besser bist, dann hast du auch mehr Chancen", sagte Favre.

Ein unvorhersehbares Ding war demnach auch der Ausgleich für die Mannschaft von Thorsten Fink der Tolgay Arslan (56.). Nach einer Ecke fiel ihm der Ball vor die Füße und er schoss aus wenigen Metern völlig freistehend. "Das kann passieren, wir spielen ja nicht mehr Mann-gegen-Mann wie in den fünfziger Jahren", beurteilte Favre die Punkte-raubende Szene lapidar.

25.02.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund50:1552
 
2Bayern München51:1448
 
3Bor. Mönchengladbach37:1447
 
4FC Schalke 0450:3044
 
5Bayer 04 Leverkusen34:2937
 
6Werder Bremen37:3736
 
7Hannover 9628:3034
 
8VfB Stuttgart37:3329
 
91899 Hoffenheim26:2729
 
101. FC Nürnberg22:3228
 
111. FSV Mainz 0534:3627
 
12Hamburger SV28:3827
 
13VfL Wolfsburg28:4427
 
141. FC Köln30:4524
 
15FC Augsburg23:3721
 
16Hertha BSC25:4020
 
171. FC Kaiserslautern16:3218
 
18SC Freiburg28:5118
- Anzeige -

weitere Infos zu Favre

Vorname:Lucien
Nachname:Favre
Nation: Schweiz
Verein:Bor. Mönchengladbach

- Anzeige -

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989

- Anzeige -

- Anzeige -