Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.01.2012, 15:44

Bayern gewinnt Testspiel gegen Indien mit 4:0

Schweinsteiger trifft gegen die "Blauen Tiger"

Die Stippvisite des FC Bayern München nach Delhi mündete in einen 4:0-Sieg des deutschen Rekordmeisters gegen die indische Nationalmannschaft. Vor 32.000 Zuschauern trafen Mario Gomez (14.), Thomas Müller (29., 37.) und der wiedergenesene Bastian Schweinsteiger (43.) gegen die überforderten Gastgeber bereits vor dem Pausenpfiff. Bis auf den leicht angeschlagenen van Buyten standen Trainer Jupp Heynckes alle Stammkräfte zur Verfügung.

Philipp Lahm und Indiens scheidender Kapitän Baichung (re.).
Freundschaftlicher Vergleich: Philipp Lahm und Indiens scheidender Kapitän Baichung (re.).
© Getty ImagesZoomansicht

Das Spiel in Indiens Metropole begann mit einem Fauxpas. Angekündigt war die Nationalhymne des südasiatischen Staates, gespielt wurde dann "Stern des Südens", Erkennungsmelodie der Bayern. Danach lief alles glatt beim Abschiedsspiel für Indiens Fußball-Ikone Baichung Bhutia.

Der hatte zwar spaßeshalber angekündigt, den im Herbst am gebrochenen Schlüsselbein operierten Schweinsteiger beim Stand von 0:3 "an der Schulter zu attackieren", doch unter dem Strich blieb es ein von indischer Seite nahezu körperlos geführter Auftritt. Zum Teil griff der Außenseiter beim "Audi Football Summit" selbst dann nicht ein, wenn die Bayern im Strafraum auftauchten.

Am Ende stand der vierte Sieg im vierten Test für den FCB, der sein neuntägiges Trainingslager beendete. Ohne schwerer verletzte Spieler - einzig Daniel van Buyten wurde am Dienstag wegen Wadenproblemen geschont und in der Innenverteidigung durch Jerome Boateng ersetzt (Rafinha verteidigte rechts).

Es war wunderbar, gegen die Bayern zu spielen. Aber es war auch sehr schwer.Indiens scheidender Kapitän Bhaichung Bhutia (35)

Heynckes ließ im nur zur Hälfte gefüllten Jawaharlal-Nehru-Stadion bis auf den Belgier gegen die Inder (162. der Weltrangliste) die Elf beginnen, die auch am 20. Januar zum Rückrundenstart bei Borussia Mönchengladbach starten soll. In der zweiten Hälfte wechselte der Trainer insgesamt neun Spieler aus, nur Torhüter Manuel Neuer und Schweinsteiger spielten durch. Bei Schweinsteiger war dies zu erwarten, schließlich hatte Heynckes angekündigt, seinem Mittelfeldstrategen möglichst viel Spielpraxis verschaffen zu wollen. "Die Scheu nach der Verletzung" habe Schweinsteiger ja bereits abgelegt.

Der Nationalspieler will nun schnell wieder den Rhythmus finden und schon in Gladbach "topfit" sein. Sein sehenswerter Treffer - aus 20 Metern in den Winkel - gegen die Inder dürfte ihm dabei geholfen haben. Nach dem Rückflug werden die Bayern am Mittwoch in München landen, am Sonntag kann Schweinsteiger im Test beim Drittligisten Erfurt weiter Spielpraxis sammeln.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 10.01., 16:12 Uhr
4400 Kilometer Umweg - Bayern München auf Werbetour
Der FC Bayern ist auf Vorbereitungs- und Vermarktungstour in Indien. Über 4400 Kilometer ging es vom Trainingslagerort Doha (Katar) nach Delhi, wo die Münchner die Nationalelf des Gastgeberlandes mit 4:0 bezwangen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Heynckes

Vorname:Jupp
Nachname:Heynckes
Nation: Deutschland

weitere Infos zu B. Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Manchester United
Geboren am:01.08.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun