Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
25.11.2011, 16:54

Mainz: Fragezeichen hinter Noveski und Kirchhoff

Tuchel glaubt an Torjäger Allagui

23 Tage ohne Wettkampfpraxis. Mainz muss nach einer unfreiwilligen "Winterpause" mitten in der Saison ausgerechnet gegen Bayern einen Kaltstart hinlegen. Trainer Thomas Tuchel sieht darin keinen gravierenden Nachteil: "Es gibt ja immer Spieler, die aus taktischen Gründen auf der Bank sitzen bzw. verletzungsbedingt ausfallen. Und diese bringen nach der Pause trotzdem ihre Leistung. Zudem hatten wir eine Länderspielpause, bei der viele Spieler im Einsatz waren."

Mit 100 Prozent Einsatz bei der Sache: Sami Allagui drängt zurück ins Mainzer Team.
Mit 100 Prozent Einsatz bei der Sache: Sami Allagui drängt zurück ins Mainzer Team.
© picture allianceZoomansicht

Bayern schlagen? Wie es geht, zeigten die Mainzer im Vorjahr in München. Unvergessen beim 2:1-Coup ist das spektakuläre Hackentor von Sami Allagui zur 1:0-Führung. Der Tunesier traf auch im Rückspiel. Da war sein 1:3 allerdings nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Zuletzt lief es weniger gut für den 25-Jährigen. Der startete gewohnt zuverlässig mit zwei Toren in vier Ligaspielen, büßte dann aber an Boden ein im großen Konkurrenzkampf um die begehrten Plätze im Angriff. In Köln wären wohl Nicolai Müller (24) und Anthony Ujah (21) im Sturm erste Wahl gewesen. Wie schon gegen Stuttgart, als der Nigerianer mit einem Doppelschlag die Mainzer Negativserie nach neun sieglosen Spielen beendete.

Zwei Ligatore als erster Schritt für Ujah, in der Bundesliga Fuß zu fassen. Christian Heidel traut dem Torjägertalent zu, dass er sich in Deutschland durchsetzen und den hervorragenden Ruf, der ihm nach 27 Toren in 36 Spielen für Lilleström SK vorauseilt, auch bestätigen wird. Vorausgesetzt, er kann sich weiter empfehlen und an den jüngsten Aufwärtstrend anknüpfen. Das Potenzial dazu hat Ujah für den Manager: "Man darf ihn nicht in den Himmel loben. Er muss arbeiten, arbeiten, arbeiten. Ich bin mir sicher, wenn er 22 oder 23 ist, dann ist er ein Junge, der viele Tore in einer Saison schießen kann."

Allaguis Kampfansage an Ujah & Co

Viele Tore sind auch Allaguis Markenzeichen. Zehnmal traf er im Vorjahr beim Bundesligaeinstand, davor hatte er beim Zweitligisten Greuther Fürth mit zwölf Toren (Saison 09/10) bzw. 15 (Saison 08/09) für Aufsehen gesorgt. Mit der ungewohnten Reservistenrolle will er sich erst gar nicht anfreunden. Die Kampfsange an Ujah & Co steht: "Mir geht es gut. Ich bin fit und würde gerne spielen. Wie jeder." Trainer Thomas Tuchel ermutigt ihn, jetzt dranzubleiben: "Sami ist mit 100 Prozent Einsatz und Einstellung bei der Sache, um sich weiter aufzudrängen und sich aus dem Formtief rauszuholen."

Noveskis Einsatz entscheidet sich kurzfristig - Auch Kirchhoff fraglich

Fragezeichen stehen vor dem Spiel am Sonntag noch hinter Nikolce Noveski und Jan Kirchhoff. Kapitän Noveski laboriert weiter an der Oberschenkelzerrung, wegen der er bereits das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (3:1) verpasst hatte. Über einen Einsatz gegen die Bayern wird beim Mazedonier kurzfristig entschieden. Kirchhoff plagt eine Knieprellung.

25.11.11
 
Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund29:929
 
2Bor. Mönchengladbach23:929
 
3Bayern München34:828
 
4Werder Bremen25:2126
 
5FC Schalke 0428:2025
 
6Bayer 04 Leverkusen20:1922
 
7VfB Stuttgart20:1521
 
8Hannover 9618:2220
 
9TSG Hoffenheim16:1618
 
10Hertha BSC21:2218
 
111. FC Köln20:2916
 
12VfL Wolfsburg19:2816
 
131. FSV Mainz 0519:2515
 
141. FC Nürnberg14:2415
 
15Hamburger SV18:2614
 
161. FC Kaiserslautern10:1813
 
17SC Freiburg19:3012
 
18FC Augsburg12:2411

weitere Infos zu Allagui

Vorname:Sami
Nachname:Allagui
Nation: Deutschland
  Tunesien
Verein:Hertha BSC
Geboren am:28.05.1986