Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.11.2011, 14:45

Wolfsburg: Erste Neuzugänge im Blick

Magath verbannt Helmes

Beim VfL Wolfsburg ist ordentlich Druck im Kessel. Das 1:5 in Dortmund war der vorläufige Tiefpunkt einer Irrfahrt mit wechselndem Personal. Zuletzt bekamen Sotirios Kyrgiakos und Jan Polak den Ärger von Trainer Felix Magath zu spüren. Nun traf es erneut Stürmer Patrick Helmes, der degradiert wurde und wohl endgültig keine Rolle mehr spielt. Der nächste Kaderumbruch steht bevor und erste Spielernamen werden gehandelt.

Patrick Helmes
Hat keine Zukunft mehr in Wolfsburg: Stürmer Patrick Helmes.
© picture allianceZoomansicht

Helmes und Magath das passt einfach nicht. Der Coach verbannte den ehemaligen Nationalspieler bis auf Weiteres in die zweite Mannschaft. "Er kann uns bis zur Winterpause nicht mehr helfen", sagte Magath am Donnerstag. Auf die Frage, ob damit der Abgang Helmes' in der Winterpause besiegelt sei, antwortete Magath: "Das muss der Spieler selbst entscheiden." Es ist nicht das erste Mal, dass Helmes den Zorn von Magath zu spüren bekommt. Bereits Ende August wurde der Stürmer vom Mannschaftstraining ausgeschlossen, ein Wechsel ins Ausland scheiterte jedoch. Seit Helmes im letzten Winter zu den "Wölfen" gewechselt ist, kam er lediglich auf 14 Einsätze und drei Tore.

Helmes soll am Freitag erstmals mit der Regionalligamannschaft trainieren. Ob er auch in Punktspielen zum Einsatz kommt, hat Magath dem Stürmer freigestellt. "Seine Stärken sind der Torabschluss und die Chancenverwertung. Das sind nicht die Qualitäten, die wir im Moment in der Vordergrund stellen müssen", sagt Magath. "Er ist bei uns beschäftigt, wir respektieren Verträge." Helmes hat noch einen Vertrag in Wolfsburg bis 2014.

Helmes wird allerdings nicht der einzige sein, der im Winter Platz machen muss für die nächste Transferwelle, die über Niedersachsen schwappen wird. In der vergangenen Woche hatte Magath bereits Kyrgiakos und Polak eine Pause verordnet.

Kandidaten? Pilar und ein Mann aus Penafiel

Die fünf Partien bis zur Winterpause sollen Aufschluss geben, wer bereit ist, sich reinzuhängen. Im Kopf hat der Trainer freilich schon, welche Schwachstellen er beheben muss. Bevorzugt im Ausland will er sich auf die Suche nach neuem Material begeben, prompt werden erste Namen potenzieller Neuzugänge gehandelt. In Tschechien heißt es, Magath hätte seine Fühler nach dem Offensivallrounder und Nationalspieler Vaclav Pilar (23, Viktoria Plzen) ausgestreckt. In Portugal meldet sich ein Spieler des Zweitligisten FC Penafiel zu Wort. Ruben (24) heißt der Mann, kann rechts defensiv wie offensiv spielen. Er sagt: "Wolfsburg ist an mir interessiert." Abwarten.

Von Neuer bis Gündogan
Die Tops und Flops der Bundesliga-Neuzugänge
Volltreffer: Manuel Neuer

Höchst umstritten war sein Wechsel von Schalke zum FC Bayern, doch Manuel Neuer hat sich in München schnell akklimatisiert. Vier Gegentore musste der Nationalkeeper nach zwölf Bundesliga-Spielen erst im FCB-Trikot hinnehmen - die 22 Millionen Euro Ablöse scheinen den ersten Eindrücken nach gut investiert zu sein.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Magath

Vorname:Felix
Nachname:Magath
Nation: Deutschland
Verein:Shandong Luneng Taishan

weitere Infos zu Helmes

Vorname:Patrick
Nachname:Helmes
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:01.03.1984

weitere Infos zu Pilar

Vorname:Vaclav
Nachname:Pilar
Nation: Tschechien
Verein:Sigma Olmütz
Geboren am:13.10.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine