Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.10.2011, 09:02

Mainz: Österreicher scheint anzukommen

Kilometerfresser Baumgartlinger

Ein 4-1-4-1-System schickte Thomas Tuchel beim letzten Mainzer Bundesliga-Auftritt in Nürnberg ins Rennen. Nach dem 3:3 lautete das Grob-Fazit: Darauf lässt sich aufbauen. Anteil daran hatte auch Julian Baumgartlinger (23), für den die Partie, in der er im offensiven, zentralen Mittelfeld ran durfte, der Durchbruch gewesen sein könnte. Ein gewichtiger Pluspunkt des Österreichers: Kein Weg ist ihm zu weit. Und das gilt auch im Privaten.

Julian Baumgartlinger (1. FSV Mainz 05)
Durchbruch Nürnberg? Julian Baumgartlinger könnte zur festen Größe im Mainzer Mittelfeld werden.
© picture allianceZoomansicht

Gegen Dortmund (1:2) und Nürnberg war der Mittelfeldspieler jeweils mit knapp 12,5 Kilometern laufstärkster Mainzer. Für Christian Heidel gab es "bei uns noch nie einen Spieler mit einem solchen Laufvermögen", sagt der Manager über den Neuzugang.

Den Ruf des Kilometerfressers bestätigt der 17-malige Nationalspieler in jeder Hinsicht. Nachdem er am Freitag in Aserbaidschan (4:1) Gelb sah und für die Begegnung in Kasachstan gesperrt ist, nutzte Baumgartlinger die Chance für einen Heimatbesuch. Um die Strecke von 3044 Kilometern Luftlinie flugs zurückzulegen, bestieg er am Samstag um 8.30 Uhr in Baku den Flieger, stoppte in Istanbul, in Frankfurt, fuhr mit dem Auto nach München, nächtigte dort und schlug am Sonntag um 13 Uhr in Mattsee auf, 20 Kilometer nördlich von Salzburg. "Ich wollte die zwei freien Tage nutzen", erzählt Baumgartlinger, "seit Juni war ich nicht mehr bei meiner Familie."

Julian hat anfangs seine Rolle akzeptiert und sich nie bemitleidet.Thomas Tuchel über Julian Baumgartlinger

Diese Episode verrät einiges über das Wesen des jungen Mannes, der mit 13 Jahren nach München zog, um sich beim TSV 1860 ausbilden zu lassen, später an Lars und Sven Bender jedoch nicht vorbeikam. 2009 wagte er den Rückschritt zu Austria Wien, um nun doch in der Bundesliga zu landen. Und dort scheint er langsam anzukommen: Fünf Einsätze waren es bislang, zuletzt zwei von Beginn an (kicker-Notenschnitt 3,50).

"Julian hat anfangs seine Rolle akzeptiert und sich nie bemitleidet", bemerkt FSV-Trainer Thomas Tuchel. "Er genießt ein hohes Standing, strahlt positive Energie aus und ist lernwillig. Er war jetzt dran." In Nürnberg habe er auch offensiv "sehr gut" gespielt: "Er war in seiner Rolle sehr dominant", befand Tuchel.

Seine Laufstärke, die auch von einer langjährigen Leichtathletik-Ausbildung herrührt, prädestiniert ihn für eine Halbposition im Mittelfeld, "aber auch alleine auf der Sechs fühle ich mich wohl", betont Baumgartlinger. "Nur kann er dort nicht bei jedem Angriff dabei sein", insistiert sein Coach. Und das wäre bei dieser Gabe wahrlich eine Verschwendung.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Baumgartlinger

Vorname:Julian
Nachname:Baumgartlinger
Nation: Österreich
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:02.01.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine