Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.09.2011, 18:24

Hamburg: Jobgarantie für das Gladbach-Spiel

Jarchow hält zu Trainer Oenning

Der schlechteste Saisonstart des Hamburger SV der Bundesliga-Geschichte ist nach dem 0:2 beim SV Werder Bremen perfekt. Nach dem radikalen personellen Umbruch vor der Spielzeit steht nun der letzte Tabellenplatz und nur ein Punkt aus fünf Spielen. Der Druck auf Trainer Michael Oenning nimmt zu, doch die HSV-Verantwortlichen stärken dem Coach (noch) den Rücken.

Sitzt auch gegen Mönchengladbach auf der HSV-Bank: Trainer Michael Oenning.
Sitzt auch gegen Mönchengladbach auf der HSV-Bank: Trainer Michael Oenning.
© imagoZoomansicht

"Ich weiß, dass ein Sieg in Bremen am wichtigsten ist", hatte HSV-Trainer Michael Oenning vor dem 175. Nordderby gesagt. "Es ist ein besonderes Spiel, weil wir da viel gewinnen können", so der Coach. Vom Gewinnen ist das Bundesliga-Urgestein Hamburger SV derzeit aber weit entfernt.

HSV-Vorstand Carl-Edgar Jarchow hat Oenning am Sonntag dennoch den Rücken gestärkt. "Er wird auch in einer Woche Trainer sein", sagte Jarchow einen Tag nach der 0:2-Niederlage in Bremen im ZDF. "Wir haben keinerlei Trainer-Diskussion", betonte der neue erste Vorsitzende des HSV.

Spielbericht

Bereits am Samstag nach dem Nordderby hatte sich der zweite HSV-Vorsitzende Frank Arnesen ähnlich geäußert und erklärt, dass Oenning auch gegen den VfL Borussia Mönchengladbach auf der Bank sitzen werde.

Kapitän Westermann verweist aufs nächste Spiel

Doch nicht nur in der Anhängerschaft des HSV nimmt die Angst vor dem ersten Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte zu, auch die Spieler schlagen allmählich Alarm. "Wir haben gar nichts gelernt aus dem Köln-Spiel und können nicht immer sagen: Nächste Woche, nächste Woche", sagte Routinier David Jarolim. Und doch verwies Mannschaftskapitän Heiko Westermann unverdrossen auf das nächste Spiel: "Es wäre katastrophal, wenn wir das nicht gewinnen." Wohl auch für den Trainer.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 12.09., 12:13 Uhr
Trotz Abstiegsangst - Rückendeckung für Oenning
Trotz des schlechtesten Saisonstarts der Bundesligageschichte steht Michael Oenning beim Hamburger SV nicht zur Diskussion. Hinter den Kulissen wird nach anderen Lösungen für die Misere gesucht, HSV-Sportdirektor Carl-Edgar Jarchow und Sportdirektor Frank Arnesen machen sich so ihre Gedanken. Die Kiebitze am Seitenrand sind sich indes uneins, ob man am Trainer festhalten soll oder nicht.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Oenning

Vorname:Michael
Nachname:Oenning
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun