Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.08.2011, 12:58

DFB stimmt Kinds Änderungsantrag zu

50+1-Regel bleibt, "Lex Leverkusen" nicht

Die 50+1-Regel im deutschen Profifußball bleibt bestehen, die "Lex Leverkusen und Wolfsburg" wird dagegen abgeschafft. Damit stimmte das DFB-Schiedsgericht am Dienstag dem Änderungsantrag von Hannover-96-Präsident Martin Kind zu. Durch die neue Regelung können in Zukunft alle Bundesligisten mit Investoren, die seit mehr als 20 Jahren im Verein tätig sind, zusammenarbeiten.

Martin Kind
Hannovers Präsident Martin Kind hatte mit seiner Änderungsforderung Erfolg: Die "Lex Leverkusen" wird abgeschafft.
© imagoZoomansicht

Kind hatte seit Jahren mit dem Ligaverband gestritten. Zunächst hatte er die Abschaffung der 50+1-Regel, später lediglich die Aufhebung der "Lex Leverkusen und Wolfsburg" gefordert. Nach dieser Sonderklausel war die mehrheitliche Beteiligung eines Unternehmens an einem Profiklub nur erlaubt, wenn dieses bereits vor dem Stichtag, dem 1. Januar 1999, 20 Jahre im Verein tätig war. Dieser Stichtag wurde nun abgeschafft.

"Wir begrüßen dieses Urteil, es bestätigt unsere Rechtsauffassung. Hannover 96 hat jetzt langfristig, auf Jahrzehnte, die Chance zu einer perspektivischen Entwicklung und verantwortungsvollen Nutzung seiner Potenziale", kommentierte Kind das Urteil.

"Das Urteil ist in der Gesamtbetrachtung ein Erfolg für die Vereine und Kapitalgesellschaften des Ligaverbandes. Das Entscheidende ist: Die 50+1-Regel bleibt im Kern erhalten. Im deutschen Profifußball werden Investoren weiterhin nur im Ausnahmefall und sehr eingeschränkt die Stimmenmehrheit bei einzelnen Klubs übernehmen können", sagte Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball nach der Entscheidung. "Wir müssen auch künftig keine spanischen, italienischen oder englischen Verhältnisse fürchten", ergänzte er.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Frage der Woche

Soll der VfL Wolfsburg Julian Draxler im Winter verkaufen?

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
13
5x
 
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
13
5x
 
Hitz, Marwin
Hitz, Marwin
FC Augsburg
13
5x
 
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
13
5x
 
5.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
8
4x
+ 3 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
Alvaro Dominguez
06.12.16
Abwehr

Abwehrspieler verabschiedet sich von Mönchengladbach

 
 
 
02.11.16
Abwehr

Innenverteidiger wird nach dem Bundesliga-Debüt belohnt

 
18.10.16
Mittelfeld

Mainz leiht den Offensivmann aus

 
1 von 63

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
CL - Mittwoch von: SinanAkkus1 - 07.12.16, 15:39 - 2 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 16. Spieltag 2016/17 von: Rowi23 - 07.12.16, 15:28 - 0 mal gelesen
Re (3): 1860 - wir sind die Löwen! von: rappler52kommanull - 07.12.16, 15:20 - 6 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun