Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.08.2011, 11:37

Freiburg: Verantwortliche bleiben ruhig

Cissé stellt klar: "Ich will weg!"

Acht Tage nur noch, dann schließt das Sommer-Transferfenster. Und weil es zuletzt nicht wirklich Bewegung im Fall Papiss Demba Cissé gegeben hatte, stieg bei den Fans des SC Freiburg die Hoffnung auf einen Verbleib des Torjägers. Doch nun gab es einen Dämpfer, verantwortlich: Cissé selbst. In einem SWR-Interview sagte er klipp und klar: "Ich will weg!"

Papiss Demba Cissé (SC Freiburg)
Sucht ein anderes Niveau: SC-Torjäger Papiss Demba Cissé.
© Getty ImagesZoomansicht

"Ja, ich habe Vertrag", so Cissé weiter, "aber ich habe auch Lust, mich auf einem anderen Niveau zu versuchen. Es ist unverändert so, dass einige Klubs an mir dran sind und Gespräche geführt werden." In der Tat sollen sich bei Berater Guido Nickolay die Anfragen stapeln, beim SC selbst ist dagegen immer noch kein offizielles Angebot eingegangen - auch weil die Breisgauer vehement auf einer Ablösesumme von 15 Millionen Euro beharren.

Noch geben sich die Verantwortlichen daher cool. "Wir wollen ihn unbedingt behalten, unser Statement steht", bekräftigt Trainer Marcus Sorg, Cissé ist schließlich so etwas wie die Lebensversicherung des noch sieglosen Tabellen-16. Und SC-Boss Fritz Keller meint: "Wir sind alle nach wie vor total ruhig. Der Junge macht halt ein bisschen Werbung in eigener Sache. Das ist doch legitim. Solange er bei uns Tore schießt, ist doch alles bestens."

Wenn uns in den kommenden Tagen ein Angebot gemacht wird, heißt das noch lange nicht, dass wir ihn dann abgeben."SC-Sportdirektor Dirk Dufner

Das tut Cissé (Vertrag bis 2014) auch in der laufenden Saison, vier sind es bereits nach drei Spieltagen. Klar, dass ihn das nicht unbedingt weniger interessant für andere Klubs gemacht hat. Der VfL Wolfsburg, lange interessiert am 26-jährigen Senegalesen, hat ob der Freiburger Forderungen bereits abgewinkt, aus England (u.a. Tottenham und Fulham) sowie Russland (u.a. Terek Grosny und Rubin Kasan) gibt es aber nach wie vor Interesse.

"Es liegt uns weiterhin kein adäquates Angebot für Papiss vor, deshalb müssen wir uns mit dem Thema nicht beschäftigen", äußerte sich am Dienstagvormittag SC-Sportdirektor Dirk Dufner gegenüber dem SID. Und auch wenn in den kommenden Tagen eine Offerte eintreffen sollte, "heißt das noch lange nicht, dass wir ihn dann abgeben", so Dufner.

"Papiss ist Profi, er macht es, wie es kommt", hatte Sorg am Wochenende vielsagend bekannt. Dass Cissé nun erstmals ganz deutlich den Wunsch nach einem Klub-Wechsel artikulierte, macht seinen Verbleib im Breisgau nicht wahrscheinlicher - auch wenn ihm nur noch acht Tage für einen Transfer bleiben.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu P. Cissé

Vorname:Papiss Demba
Nachname:Cissé
Nation: Senegal
Verein:Shandong Luneng Taishan
Geboren am:03.06.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun