Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.08.2011, 17:21

Leverkusen: Dutt hat zwei, drei Fragen

Maulkorb für Leno

Kaum zwei Wochen in Leverkusen geht es für Bernd Leno schon wieder zurück nach Stuttgart. Der Spielplan will es so, dass die große deutsche Nachwuchshoffnung zwischen den Pfosten wieder zu seinem Stammverein zurückkehrt. Sagen soll der 19-Jährige nichts, wobei Trainer Robin Dutt auf der Pressekonferenz am Donnerstag zugab, dass er schon ein paar Informationen von dem neuen Mann zwischen den Pfosten erwartet. Simon Rolfes und Michael Ballack dürfen reden, wollen aber nicht.

Bernd Leno
Heikler Auftritt: Bernd Leno kehrt mit Bayer Leverkusen an den Neckar zurück.
© imagoZoomansicht

Kapitän Simon Rolfes (29) und Michael Ballack (34) ziehen es vor, den Mund zu halten. Beide haben lediglich ein paar wenige Worte parat. "Diese Woche nicht." Ballack fügt an: "Es gibt nichts zu sagen." Gäbe es schon, nachdem Trainer Dutt (46) jüngst erklärt hatte: "Beide wissen, dass ich momentan in unserem Dreiermittelfeld nicht beide gleichzeitig auf dem Platz sehe." Rolfes oder Ballack - es kann nur einen geben.

Gegenüber dem kicker präzisiert Dutt: "Es fällt mir einfach schwer, einen Lars Bender oder Renato Augusto in dieser Form aus der Mannschaft zu lassen. Bender ist in einer tol­len Form. Und Renato Augusto kann immer ein Spiel entscheiden. Dadurch bleibt nur noch eine Position im Mittelfeld." Es wird eine brisante Personalie bleiben.

Brisanz birgt auch der Auftritt von Bayers neuer Nummer 1. Nach der Verletzung von Stammkeeper René Adler wurde Leno aus Stuttgart verpflichtet. Dort hatte er für den VfB 57 Drittliga-Spiele absolviert und stand auch in den ersten drei Begegnungen der VfB-Zweiten im Tor (kicker-Notenschnitt 2,67). Im Keeper-Ranking des Profikaders von Trainer Bruno Labbadia belegte er allerdings hinter Sven Ulreich und Marc Ziegler nur Rang drei.

In Leverkusen ist er vorerst die Nummer 1 und feierte beim 1:0-Erfolg gegen Werder Bremen seinen Einstand. "Was Leno angeht, haben wir alle ein gutes Gefühl. Er hat eine gute Ausstrahlung", sagte Dutt am Donnerstag. "Für ihn ist es etwas Besonderes, gegen Stuttgart zu spielen", was sich natürlich von selbst versteht.

Man ist bemüht, den Youngster aus der medialen Schusslinie zu nehmen und hat ihm einen Maulkorb verpasst. Lediglich Dutt erwartet Antworten vom Keeper. "Ein, zwei Fragen wird er mir zum Gegner schon beantworten müssen, aber sonst werde ich ihn in Ruhe lassen", erhofft sich der Coach einige Insider-Informationen. Der Vizemeister ist nach dem guten Start der Schwaben in die neue Saison (vier Punkte) gewarnt. Dutt: "Die Stuttgarter machen dort weiter, wo sie in der Rückrunde aufgehört haben. Sie haben eine gute Organisation und sind sehr stabil. " Vielleicht weiß Leno, wo die Löcher sind.

Wechselbörse Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Leno

Vorname:Bernd
Nachname:Leno
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:04.03.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine