Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.08.2011, 22:24

Dortmund: Götze müde ausgewechselt

Klopp genervt: Erst Hype, dann Hiebe

Erst galt es, den Hype zu begrenzen, nun, ihn nicht zu abrupt abwürgen zu lassen: Meister-Trainer Jürgen Klopp musste sich wie schon im Vorfeld des Spiels in Hoffenheim auch am Samstag, nach einem unglücklichen 0:1, mit medialen Interpretationen aller Art auseinandersetzen - und wirkte dabei gereizt. Warum er Shootingstar Mario Götze nach 54 Minuten bereits auswechselte? "Müdigkeit", sagte Klopp, "körperliche Müdigkeit."

Jürgen Klopp (Borussia Dortmund)
"Dass die Öffentlichkeit beim Erreichen von Zielen hilft, ist selten" - sagt BVB-Coach Jürgen Klopp.
© imagoZoomansicht

Die Deutungen waren natürlich schnell im Umlauf: Erst ein zauberhafter Auftaktsieg (3:1 gegen den HSV), getragen in die ganze Fußball-Welt - nun ein durchwachsener Auftritt im beschaulichen Kraichgau; erst die doppelte Götze-Gala - nun eine Auswechslung nach nicht einmal einer Stunde. Sind dem BVB die Lobeshymnen etwa zu Kopf gestiegen? War die mediale Aufmerksamkeit zu groß? Macht sich gar Selbstzufriedenheit breit?

Alles Quatsch, sagt Klopp, der schon am Freitag vehement das Gerede von Durchmärschen, Jahrhunderttalenten und Favoritenrollen, kurz: überzogenen Erwartungen, angeprangert hatte. "Dass die Öffentlichkeit beim Erreichen von Zielen hilft, ist selten", stellte er nach der unglücklichen Niederlage in Hoffenheim erneut genervt fest. "Deshalb war ich nicht überrascht, dass Dinge überzeichnet wurden."

Er hätte auch bei einem erneuten Sieg "weiter auf die Euphoriebremse getreten", fügte er an, "nun muss ich das nicht tun". Sein Fazit nach einer Woche, in der "es mit dem Füllhorn über uns gekommen ist": "Ich verdiene einen Großteil meiner Kohle, weil die Medien Nachrichten transportieren. Aber ich muss mit den Auswirkungen arbeiten."

Alles was ich sage, kann gegen mich verwendet werden. Deshalb halte ich die Schnauze zu diesem Thema.Jürgen Klopp, der in Hoffenheim wegen Meckerns kurz vor Schluss fast auf die Tribüne verbannt worden wäre

Siehe Götze: Der 19-Jährige, nach seinem Auftritt gegen Hamburg und Brasilien (3:2) schon mit allerlei Superlativen bedacht, erwischte in Hoffenheim trotz guter Ansätze vor der Pause wie viele seiner Mitspieler nicht unbedingt einen Sahnetag, wurde kurz nach Wiederanpfiff ausgewechselt und verließ kommentarlos die Hoffenheimer Arena. Für Klopp schlichtweg Normalität: "Dass Mario nach dem Spiel gegen Hamburg und dem Länderspiel müde ist, war uns klar. In der Pause hat er gesagt, dass wir langsam an einen Wechsel denken sollten."

Mario Götze (Borussia Dortmund)
Laut Klopp einfach nur müde - sonst nichts: Mario Götze.
© imagoZoomansicht

Götze und die Müdigkeit

Mancher freilich interpretierte diesen als Folge einer "mentalen Müdigkeit" beim Super-Talent - Klopp reagierte gereizt: "Ich weiß nicht, wie man mentale Müdigkeit misst. Wir haben eine körperliche Müdigkeit festgestellt." Sportdirektor Michael Zorc sprang seinem Trainer zur Seite: "Mario war müde. Das ist normal bei einem 19-Jährigen. Wir werden da auch in Zukunft genau aufpassen."

Im Spiel hatten dem BVB zwar im Gegensatz zum Traumstart gegen den HSV die Kreativität, die unwiderstehliche Laufbereitschaft und vor allem die Chancenverwertung gefehlt, als Reaktion auf den Hype der letzten Tage wollte das im schwarz-gelben Lager aber niemand deuten: "Man bekommt eben nichts geschenkt und muss sich alles immer wieder neu erarbeiten", meinte Zorc. "Das haben wir diesmal nicht gemacht."

Ich lächle immer und winke, obwohl ich vielleicht gerade beschimpft werde.Hoffenheim-Trainer Holger Stanislawski über Verständigungsprobleme im Kraichgau

Klopp resümierte nüchtern: "Wir haben großen Aufwand betrieben, haben zu Beginn einige Fehler gemacht und sind sofort bestraft worden." Letztlich fühle sich die Niederlage schlecht an, "weil sie unnötig war". Und als bezöge er sich auf die eine oder andere Reporter-Frage, schloss Klopp: "Wir haben heute viel lernen können."

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu M. Götze

Vorname:Mario
Nachname:Götze
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:03.06.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun