Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.07.2011, 14:15

Bremen: Franzose erlitt einen Knorpelschaden

Werder in Not: Knie-OP bei Silvestre!

Da waren es schon fünf: Werder Bremen muss nach Per Mertesacker, Naldo, Sebastian Prödl und Sebastian Boenisch den nächsten Ausfall in der Abwehr verkraften - Mikael Silvestre muss wegen eines Knorpelschadens am rechten Knie operiert werden und wird den Hanseaten mehrere Monate nicht zur Verfügung stehen. Damit werden die Sorgenfalten bei den Werder-Verantwortlichen immer tiefer, Neuzugänge im Defensivbereich immer dringlicher. "Wir müssen uns Gedanken machen", sagt Trainer Thomas Schaaf.

Mikael Silvestre (Werder Bremen)
Verschärft die ohnehin schon dramatische Personallage in Werders Abwehr: Mikael Silvestre.
© picture allianceZoomansicht

"Die intensiven Untersuchungen beim Augsburger Kniespezialisten Dr. Ulrich Boenisch haben unseren Verdacht bestätigt, dass es sich um einen Knorpeldefekt im rechten Knie handelt. Dieser wird eine mehrmonatige Reha-Phase und entsprechende Spielpause nach sich ziehen", sagte Bremens Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski am Freitagnachmittag. Am kommenden Montag wird sich der verletzte Franzose in Augsburg einer Knie-Arthroskopie unterziehen.

Der 33-Jährige klagte am Mittwoch nach dem Laktattest über Kniebeschwerden und stieg aus dem Training aus. "Wir hoffen, dass er die Operation am Montag gut übersteht und dann werden wir auf ihn warten müssen. Das ist natürlich keine schöne Situation für uns. Mikael wird schwer zu kompensieren sein", sagte Trainer Thomas Schaaf.

Und Silvestre ist längst nicht der einzige Bremer Verteidiger, der für längere Zeit ausfällt. An der Spitze der Langzeit-Ausfälle steht nach wie vor Naldo, der nach seinem Knochenödem seit fast einem Jahr außen vor ist, aber zumindest - im Optimalfall - beim zweiten Trainingslager ab 17. Juli in Donaueschingen zum Werder-Tross stoßen soll.

Mit Prödl (Operation am Gesäßmuskel) ist wohl erst im September, mit Boenisch (Knorpelschaden) gar erst im Oktober wieder zu rechnen. Und Mertesacker? Auch der Nationalspieler, den die Ferse plagt, wird in der kommenden Woche noch nicht wieder ins Training einsteigen können. Erst einmal stehen für ihn zwei Wochen in Donaustauf an, Reha fürs Comeback.

"Ich will jetzt keine Wasserstandsmeldungen abgeben, sondern abwarten, wie es sich entwickelt", bleibt Mertesacker vorsichtig. "Ich will so schnell wie möglich wieder fit werden, darauf liegt mein kompletter Fokus."

Die Verantwortlichen in Bremen richten ihr Augenmerk dagegen weiter intensiv auf mögliche Neuverpflichtungen, schon vor Silvestres Ausfall war die Personallage in der Viererkette dramatisch. Der Ex-Nürnberger Andreas Wolf, der ablösefrei wechseln könnte, und der Grieche Sokratis Papastathopoulos (AC Mailand), dessen Ausleihe samt Kaufoption nur noch Formsache zu sein scheint, stehen dabei weiter ganz oben auf der Wunschliste.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Silvestre

Vorname:Mikael
Nachname:Silvestre
Nation: Frankreich
Verein:Portland Timbers
Geboren am:09.08.1977

weitere Infos zu Mertesacker

Vorname:Per
Nachname:Mertesacker
Nation: Deutschland
Verein:FC Arsenal
Geboren am:29.09.1984