Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.06.2011, 17:36

Augsburg: Interview mit Lorenzo Davids

"Ich will mit den großen Jungs spielen"

Sein Nachname hat im Weltfußball einen guten Klang. Davids, da kommt einem als erstes der Vorname Edgar in den Sinn. Mit dem ehemaligen Weltklassespieleraus der Niederlande ist der Neu-Augsburger immerhin verwandt. Lorenzo ist der Cousin von Edgar, der bei Ajax und Juventus eine Weltkarriere hinlegte. Vom Spielstil eifert der 24-Jährige seinem Idol nach. Deshalb trägt er auch einen gefährlichen Spitznamen.

kicker: Herr Davids, Sie sind wie Gullit, Rijkaard, Seedorf, Kluivert oder Ihr Cousin Edgar Davids surinamesischer Abstammung. Warum bringt Ihre Heimat so viele gute Fußballer hervor?

Lorenzo Davids (24): Ich schätze, wir haben die richtige Mentalität. Wir sind psychisch und physisch stark, sind es gewohnt hart zu arbeiten und hungrig nach Erfolg.

kicker: Sind Sie der Nächste, der die Liste dieser Stars fortführt?

Davids: Ich arbeite jedenfalls daran.

Lorenzo Davids
Großes vor mit sich udn Augsburg: Lorenzo Davids.
© picture-allianceZoomansicht

kicker: Soll heißen?

Davids: Ich bin in die Bundesliga gekommen, um den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen.

kicker: Der wohin führen soll?

Davids: Nach oben, immer weiter nach oben.

kicker: Ziel Nationalmannschaft? Drei U-21-Länderspiele haben Sie ja bereits für Oranje bestritten.

Davids: Natürlich ist das mein Ziel. Die Bundesliga ist eine gute Basis dafür. Ich komme meinem Ziel Nationalmannschaft in Deutschland sicher näher.

kicker: Was macht Sie so optimistisch? Davids: Ich will mit den großen Jungs spielen. Die Bundesliga steht für große Spieler, für tolle Stadien, tolle Atmosphäre und einen sehr engen Wettbewerb - auf einer Stufe mit der Premier League in England oder der Primera Division in Spanien.

kicker: Ihr Cousin Edgar Davids ist ein Weltstar, hat er Ihnen auf Ihrem Weg Tipps gegeben?

Davids: Ich höre sehr auf seinen Rat.

kicker: Ist er Ihr Vorbild?

Davids: Ja, schon immer. Seine Karriere spricht eine deutliche Sprache.

kicker: Tragen Sie deswegen die gleiche Frisur?

Davids: Nein, alle in der Familie haben solche Haare, auch unsere Väter.

kicker: Was hat Edgar zu Ihrem Wechsel zum FC Augsburg gesagt?

Davids: Ich habe ihn nicht gefragt. Er kannte den Klub auch nicht genau, wusste nur, dass Augsburg in die 1. Liga aufgestiegen ist. Aber er hat mir trotzdem zugeraten.

kicker: Mit welcher Begründung?

Davids: Die Bundesliga ist der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt.

kicker: Edgar hätte doch sicher helfen können, Sie vielleicht in Italien unterzubringen, wo er einst bei Juventus Turin gespielt hat.

Davids: Das war nie ein Thema. Ich arbeite an meiner Karriere, will mir einen Namen machen. Der FCA und die Bundesliga passen ideal zu mir.

kicker: Warum das?

Davids: Ich bin ein Arbeiter, ein ehrgeiziger und hochmotivierter Spieler.

kicker: Was zeichnet Sie aus?

Davids: Mein Einsatzwille, meine Spielintelligenz. Nicht umsonst wurde mir der Spitzname "Pitbull" gegeben, den auch mein Cousin trägt.

Nicht umsonst wurde mir der Spitzname "Pitbull" gegeben.Lorenzo Davids

kicker: Kennen Sie den Kannibalen?

Davids: Nein.

kicker: Diesen Spitznamen hat Khalid Boulahrouz in der Bundesliga bekommen, Ihr Landsmann vom VfB Stuttgart. Er fraß seine Gegenspieler regelrecht auf.

Davids: Ich kenne ihn, allerdings nicht persönlich. Den Spitznamen habe ich aber noch nicht gehört.

kicker: Worauf stellen Sie sich in der Bundesliga ein?

Davids: Dass es noch ein Stück schwerer wird. Die holländische Liga ist nicht so stark wie die Bundesliga und mein Ex-Klub NEC Nijmegen nicht so stark wie der FC Augsburg.

kicker: Gibt es etwas, das Ihnen Angst macht?

Davids: Nein, ich bin einfach offen für alles, weil ich ja nicht weiß, was genau auf mich zukommen wird. Für mich ist die Bundesliga eine ganz große Sache, auf die ich mich riesig freue.

kicker: Wo landet der FC Augsburg?

Davids: Hier kann jeder Meister werden, aber auch jeder absteigen. Wir werden logischerweise versuchen, die Klasse zu halten.

kicker: Sie werden auf einige Niederländer treffen, die in der Bundesliga spielen.

Davids: Ich weiß, die Bundesliga ist für uns sehr attraktiv.

kicker: Freuen Sie sich schon auf Hoffenheims Ryan Babel, mit dem Sie in Amsterdam benachbart waren und zusammen auf den Straßen Fußball gespielt haben? Davids: Natürlich, er war damals übrigens nicht der Einzige, der es weit gebracht hat.

kicker: Wer war noch dabei?

Davids: Zum Beispiel Urby Emanuelson, der heute beim AC Mailand spielt, und Hedwiges Maduro, der beim FC Valencia unter Vertrag steht.

Interview: George Moissidis

21.06.11
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
29.06.16
Mittelfeld

VfB Stuttgart wird mit bis zu sechs Millionen Euro entschädigt

 
29.06.16
Mittelfeld

FSV nimmt Spanier von Galatasaray unter Vertrag

 
 
28.06.16
Mittelfeld

Ingolstadt: Frankfurter Talent wechselt zu den Schanzern

 
28.06.16
Sturm

Berlin: Stürmer unterschreibt bis 2019

 
1 von 37

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Immer aktuell von: miczim3 - 30.06.16, 00:05 - 33 mal gelesen
Re: Schlüpper von: goesgoesnot - 29.06.16, 23:39 - 44 mal gelesen
Re: Italiens defensiv Mittelfeld gegen D von: miczim3 - 29.06.16, 23:30 - 39 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter