Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.06.2011, 20:30

Hoffenheim: Defensiv-Allrounder kommt nicht

Zankapfel Zambrano

"Tanner lockt Zambrano", vermeldete der kicker am Montag. Der Wechsel des Defensiv-Allrounders, der noch bis 2012 vom FC Schalke 04 an den FC St. Pauli ausgeliehen ist, nach Hoffenheim schien nur noch Formsache. Zambranos Vater Marco ließ sogar wissen, dass der Transfer perfekt sei. Am Ende kam es anders, und die TSG hat wegen Zambrano nun heftigen Zoff mit den "Königsblauen".

Carlos Zambrano
Zukunft wieder offen: Carlos Zambrano wechselt nicht nach Hoffenheim.
© picture allianceZoomansicht

Ein Sehnenriss im Hüftbeuger beendete die Saison von Zambrano nach 20 Einsätzen (kicker-Notendurchschnitt 3,53) vorzeitig. Seit Anfang März musste der Peruaner tatenlos zusehen, wie St. Pauli schnurstracks Richtung 2. Bundesliga taumelte. Das Fehlen des Abwehrmanns in der Defensive machte sich nachteilig bemerkbar, die "Kiez-Kicker" stiegen ab. Zambrano selbst könnte aber im Oberhaus bleiben, mehrere Klubs buhlen um den Defensivspieler.

Auch Hoffenheim, wo mit Holger Stanislawski künftig sein bisheriger Trainer arbeitet. Der sprach sich vehement für eine Verpflichtung aus. Der Weg schien bereitet, dann aber die überraschende Wende. Zambrano bestand den Medizincheck nicht, die TSG sieht von einem Transfer ab. "Da Zambrano uns zum Saisonbeginn nicht zur Verfügung gestanden hätte, haben wir von einer Verpflichtung Abstand genommen", begründete 1899-Manager Ernst Tanner.

Zambrano kommt nicht, dennoch hat Tanner nun Ärger mit dem FC Schalke. Horst Heldt sieht die Rechte für Zambrano nicht bei St. Pauli, sondern weiter bei Schalke liegen, der S04-Manager will jedoch von der medizinischen Untersuchung nichts gewusst haben. "Das hat mit seriösem Arbeiten nichts mehr zu tun", ärgerte sich Heldt.

Der Konter von Tanner ließ nicht lange warten: "Der Spieler ist bei der DFL überhaupt nicht mehr für Schalke 04 registriert. St. Pauli war über unser Interesse immer informiert. Herr Heldt sollte erst einmal die Verträge lesen, bevor er uns auf diese Weise attackiert. Wahrscheinlich ist Heldt sauer, weil er den Spieler auch unbedingt verpflichten, Zambrano aber lieber nach Hoffenheim wollte", so der 1899-Manager gegenüber dem Sport-Informations-Dienst (SID). Reichlich Streitpotenzial, Ausgang offen. Auch für Zambrano.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
20.09.17
Sturm

Stürmer unteschreibt an seinem 18. Geburtstag einen Vertrag

 
13.09.17
Mittelfeld

Hamburger reagieren auf die Verletzungsmisere

 
06.09.17
Abwehr

Innenverteidiger geht zu UANL Tigres

 
05.09.17
Mittelfeld

19-Jähriger soll bei FK Senica Spielpraxis sammeln

 
1 von 59

Livescores

- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Kölner Hohlköpfe von: bolz_platz_kind - 22.09.17, 01:18 - 24 mal gelesen
Re (3): Herrschaften, Bitte! von: bolz_platz_kind - 22.09.17, 00:57 - 21 mal gelesen
Re (3): Herrschaften, Bitte! von: bolz_platz_kind - 22.09.17, 00:43 - 25 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun