Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.04.2011, 20:25

Stimmen zum 28. Spieltag

Daum: "Punkt ist ein Riesenerfolg"

Trainer Felix Magath (VfL Wolfsburg): "Wir haben ein klares Abseitstor kassiert und einen unberechtigten Platzverweis hinnehmen müssen. Angesichts der Fehlentscheidungen des Schiedsrichters bin ich froh, dass wir noch einen Punkt geholt haben. Wir hatten viele Torchancen, sind aber oft am Torwart gescheitert. Die Auswertung der Chancen war schlecht."

Spielbericht

Trainer Christoph Daum (Eintracht Frankfurt): "Der Punktgewinn ist für uns ein Riesenerfolg. Glückwunsch an die Mannschaft. Sie hat wunderbar gefightet und ihre kämpferischen Qualitäten in den Mittelpunkt gestellt. Aber in Wolfsburg war nichts anderes angesagt. Wir wissen, dass wir uns auch spielerisch noch verbessern können und müssen."


Trainer Frank Schaefer (1. FC Köln): "Es war ein enges Spiel, in dem um jeden Meter gefightet wurde. Es war ein Abnutzungskampf, in dem wir am Ende den Lucky Punch gesetzt haben. Es war ein wichtiger Schritt, der uns erlaubt zu glauben, dass wir das Ziel vor Augen haben."

Spielbericht

Trainer Dieter Hecking (1. FC Nürnberg): "Das war das erwartet enge Spiel, beide Mannschaften haben sich keine Räume gegeben, es wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Wir wussten, dass der erste Fehler bestraft wird. Es ist natürlich ärgerlich, dass uns dieser Fehler in der 92. Minute passiert, ich mache der jungen Mannschaft aber keinen Vorwurf."


Trainer Marco Pezzaiuoli: "Aus den wenigen Möglichkeiten haben wir keine Tore erzielt. Wichtig war, dass wir zu Null gespielt haben."

Spielbericht

Trainer Michael Oenning: "Wir haben eine lange Anlaufphase benötigt. Beide Mannschaften haben aber bis zum Ende versucht zu gewinnen. Wir können mit einem 0:0 auswärts gut leben."


Trainer Louis van Gaal (Bayern München): "Klar, es war nicht unser bestes Spiel. Dies lag auch an der Organisation von Gladbach. Es ist immer schwierig gegen verteidigende Mannschaften. Zufrieden bin ich, dass wir nicht viele Chancen zugelassen haben. Wir haben aber auch nicht viele Chancen kreiert - eine in der ersten und drei in der zweiten Halbzeit. Unsere Effektivität war deshalb hoch, das war schon anders in diesem Jahr. In der zweiten Halbzeit haben wir Leidenschaft und Überzeugung gezeigt, dass wir gewinnen wollen. Natürlich bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden, weil wir jetzt endlich auf dem dritten Platz stehen."

Spielbericht

Trainer Lucien Favre (Borussia Mönchengladbach): "Wir haben immer gehofft. In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt, Bayern hatte nur eine halbe Torchance. In der zweiten Halbzeit haben die Bayern mit mehr Tempo gespielt, wir haben aber auch mehr Fehler gemacht, vor allem eins gegen eins gegen Ribery. Das kann gegen eine Mannschaft wie Bayern tödlich sein. Natürlich bin ich sehr enttäuscht, aber wir können auch positive Dinge mitnehmen."


Trainer Thomas Tuchel (Mainz 05): "Das war heute bestimmt nicht unsere beste Leistung. Wir haben einen anderen Anspruch. Uns sind vor allem vor der Pause zu viele Fehler unterlaufen. Am Engagement oder Einsatz hat es aber nicht gelegen."

Spielbericht

Trainer Robin Dutt (SC Freiburg): "Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt und uns taktisch gut verhalten. Nach der Pause wurde der Druck der Mainzer aber stärker, und wir haben durch einen Standard noch den Ausgleich kassiert. Insgesamt bin ich eher unzufrieden, dass wir nicht drei Punkte geholt haben."


Trainer Jürgen Klopp (Borussia Dortmund): "Die erste Halbzeit war schwierig für beide Mannschaften. Wenn man dann das 0:1 bekommt, ist das keine tolle Ausgangsposition. Aber wir haben mit einem großartigen Tor das 1:1 gemacht und an Sicherheit gewonnen."

Spielbericht

Trainer Mirko Slomka (Hannover 96): "Wir haben 59 Minuten ein ordentliches Spiel gemacht und konnten den BVB ärgern. In der zweiten Halbzeit haben wir es offensiver versucht und sind auch zum 1:0 gekommen. Danach haben wir Geschenke verteilt und Dortmund hat sich in einen Rausch gespielt."


Trainer Marco Kurz (1. FC Kaiserslautern): "Wir sind gut ins Spiel gekommen, mussten aber im Laufe der ersten Halbzeit erkennen, dass Leverkusen die reifere Spielanlage hat. Unser Deckungsverbund war 90 Minuten lang in Ordnung, aber in der Offensive haben wir zu oft den finalen Pass nicht gut gespielt. Unter dem Strich hat es für uns nicht gelangt, aber ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen."

Spielbericht

Trainer Jupp Heynckes (Bayer Leverkusen): "Ich bin wirklich sehr zufrieden, der Sieg meiner Mannschaft war verdient. Wir wollen die direkte Qualifikation für die Champions League erreichen und haben mit diesem großartigen Erfolg unseren Tabellenplatz gefestigt. Wir haben sieben Punkte Vorsprung vor den Bayern, acht Punkte Vorsprung auf Hannover. Jetzt müssen wir auch am nächsten Sonntag gegen St. Pauli nachlegen."


Trainer Thomas Schaaf (Werder Bremen): "Wir haben nicht gut ins Spiel hineingefunden, vielleicht hat uns die Länderspielpause nicht so gut getan. Ich kann mit dem Punktgewinn ganz gut leben, weil die Leistung gestimmt hat und die Mannschaft sich wieder ein bisschen verbessert hat. Schon in der ersten Halbzeit hätten wir die Partie entscheiden können, haben unsere Chancen aber nicht genutzt."

Spielbericht

Trainer Bruno Labbadia (VfB Stuttgart): "Meine Spieler haben sich in Bremen wacker geschlagen. Fast eine halbe Stunde lang haben wir super gespielt, danach konnten wir unsere Konter nicht mehr richtig gut setzen. Angesichts unserer Situation bin ich mit dem Unentschieden durchaus zufrieden."


Trainer Holger Stanislawski (FC St. Pauli): "Das ist nicht zu erklären, über solche Szenen brauchen wir nicht zu diskutieren. Sowas darf in Fußball-Stadien nicht passieren. Wir schimpfen auch auf der Bank, auf dem Platz geht es zur Sache. Aber wer mit Gegenständen wirft, gefährdet andere. Ich kann mich nur im Namen von St. Pauli beim Schiedsrichter-Assistenten entschuldigen. Wenn man von sowas getroffen wird, ist das nicht witzig. Das ist eine einzige Katastrophe."

Trainer Ralf Rangnick (Schalke 04): "So etwas ist traurig, aber ich möchte darüber gar nicht mehr lange sprechen und solchen Leuten noch eine Plattform geben. Ich glaube, jeder bei uns hat das erst registriert, als sich der Schiedsrichter-Assistent den Kopf gehalten hat"

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 5. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
5
4x
 
2.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
5
3x
 
3.
Horn, Timo
Horn, Timo
1. FC Köln
4
2x
 
4.
Hitz, Marwin
Hitz, Marwin
FC Augsburg
5
2x
 
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
5
2x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
14.09.16
Mittelfeld

VfL nimmt Vorgriff auf die Zukunft vor

 
02.09.16
Mittelfeld

17-Jähriger kommt vom FC Zürich

 
 
31.08.16
Abwehr

23-Jähriger kommt von Red Bull Salzburg

 
Ronny
31.08.16
Mittelfeld

Hertha: Abschied des Brasilianers nach sechs Jahren

 
1 von 62

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Wann stoppt der DFB Ribery? von: jekimov - 25.09.16, 17:39 - 1 mal gelesen
Re: Hmmm, fehlt Weinzierl ... von: WolfenX - 25.09.16, 17:38 - 4 mal gelesen
Die 2. Liga ruft Schalke von: SteveGerrad - 25.09.16, 17:37 - 7 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter