Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.01.2011, 22:22

Hamburg: Will der Stürmer zurück zu Real Madrid?

Große Verwirrung um van Nistelrooy

Verwirrung beim Hamburger SV: Ruud van Nistelrooy, der Star der Hanseaten, soll am Vorabend des Rückrunden-Starts bei Schalke 04 gedroht haben, das Mannschaftsquartier zu verlassen. Dies berichtete der Chefredakteur der Zeitschrift "Voetball international" im niederländischen Fernsehen bei einer Diskussionsrunde am Freitagabend. Wie der kicker erfuhr geht es dabei um das Interesse von Real Madrid, den Niederländer zurückzuholen.

Ruud van Nistelrooy
Will angeblich zurück zu Real: HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy.
© imagoZoomansicht

Demnach hat der niederländische Nationalspieler die sportliche Leitung des Bundesligisten mit diesen Worten unter Druck gesetzt: "Wenn Ihr mich nicht nach Madrid ziehen lasst, dann werde ich nie mehr für den HSV auflaufen." In den Meldungen aus dem Nachbarland hieß es weiter, der Stürmer habe sich schon von der Mannschaft abgesetzt.

Zumindest dies dementierte der HSV. Vereinssprecher Jörn Wolf auf Anfrage von kicker online: "Van Nistelrooy befindet sich im Mannschaftshotel. Und Trainer Armin Veh wird auch ihn auch morgen bei der Partie in Gelsenkirchen einsetzen."

Ob es den in den Niederlanden kolportierten Vorfall gegeben habe, dazu wollte der HSV-Medienchef keinen Kommentar abgeben. Dabei kommt das Interesse der Madrilenen an ihrem Ex-Stürmer zur absoluten Unzeit, denn gerade im Angriff hat die Veh-Elf derzeit große Personalsorgen. Guerrero und Petric sind verletzt, der Nachwuchsstürmer Son weilt beim Asien Cup - bliebe also noch van Nistelrooy. Deshalb will der HSV den Niederländer bis zum Ablauf der Transferperiode Ende des Monats keineswegs freistellen.

Van Nistelrooy als Higuain-Ersatz

Der angebliche Erpressungsversuch des Stürmers, der als Ersatz für den Argentinier Higuain (Saisonaus nach Bandscheiben-OP), zu den Königlichen zurückkehren soll, würde sich in die Ereignisse der vergangenen Wochen einreihen. Ein ähnlicher Fall wie bei dem Hoffenheimer Demba Ba (zu Stoke City) oder dem Schalker Jefferson Farfan, die auch in unterschiedlicher Form in dieser Winterpause vertragsbrüchig geworden sind oder werden wollten.

HSV kommt nicht zur Ruhe

Erneute Tumulte beim Traditionsverein aus dem Norden, der einfach nicht zur Ruhe kommt. Erst das Winterpausen-Theater um Trainer Veh, danach die Aufregung um die Neuwahl des Aufsichtsrats, der am Dienstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammentrifft, schließlich die Meldung am Freitag, dass der Klub erste Gespräche mit Mathias Sammer geführt haben soll. Der DFB-Sportdirektor ist in ähnlicher Funktion bei dem Erstligisten im Gespräch, wo weiterhin der Manager-Neuling Bastian Reinhardt als sehr umstritten gilt, selbst bei einflussreichen Teilen des Aufsichtsgremiums. Und im Hintergrund ist nach wie vor ungeklärt, ob der Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann, der zum Ende des Jahres ausläuft, verlängert wird.

Der 34-jäahrige van Nistelrooy kam im Winter 2010 zu den Hanseaten und absolvierte für den Klub an der Alster 25 Ligaspiele, in denen er zehn Tore markierte. Vor seiner Zeit beim HSV ging der bullige Stürmer vier Jahre lang für die Madrilenen auf Torejagd und spielte zuvor fünf Jahre für Manchester United. Seinen Durchbruch als international renommierter Torjäger schaffte er bei der PSV Eindhoven.

Ruud van Nistelrooy ist der einzige Topstürmer Europas, der sich in drei großen europäischen Ligen (niederländische Ehrendivisie, englische Premier League und spanische Primera Divison) die Torjäger-Krone holte.

Mit dem Hamburger SV erlebte van Nistelrooy eher durchschnittliche Tage. Unter Ex-Trainer Bruno Labbadia, der den Niederländer an die Elbe lotste, zog van Nistelrooy in der Spielzeit 2009/10 ins Halbfinale der Europa League ein, doch schieden die Hamburger im Halbfinale gegen den FC Fulham aus. In der Bundesliga belegten die Hamburger in der vergangenen Saison nur Platz sieben, derzeit liegt die Mannschaft von Trainer Armin Veh ebenfalls enttäuschend nur auf einem Mittelfeldplatz.

Hans-Günter Klemm / Jan Leerkes

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu van Nistelrooy

Vorname:Ruud
Nachname:van Nistelrooy
Nation: Niederlande
Verein:FC Malaga
Geboren am:01.07.1976


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun