Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.03.2010, 14:48

Köln akzeptiert Urteil des Sportgerichts

FC ohne Fans nach Hoffenheim

Eigentlich sollte nach der Verhandlung gegen den 1. FC Nürnberg, der zwei Auswärtsspiele ohne eigene Fans im Stehplatzbereich austragen muss, beim DFB-Sportgericht auch gegen den 1. FC Köln verhandelt und ein Urteil gesprochen werden. Am Montag war es noch zu keinem Urteil gekommen - nach dreieinhalbstündiger Sitzung war die Verhandlung beendet worden und der kommende Montag als neuer Termin anberaumt worden. Überraschend erfolgte nun schon am Dienstag der Richterspruch.

Urteil akzeptiert: Köln-Manager Michael Meier.
Urteil akzeptiert: Köln-Manager Michael Meier (re. Zvonimir Soldo).
© imagoZoomansicht

Demnach wird der FC ohne Fans zum Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim reisen. Weder Steh- noch Sitzplatzkarten dürfen an Kölner Anhänger verkauft werden. Der FC muss der TSG Schadenersatz im Wert des entsprechenden Kartenkontingents zahlen und ferner eine Geldstrafe in Höhe von 30.000 Euro begleichen. Damit sind alle fünf Partien, die Gegenstand der Anklage des Kontrollausschusses waren, abschließend sanktioniert.

In allen Spielen waren im Kölner Zuschauer-Block pyrotechnische Gegenstände wie Knallkörper oder bengalische Feuer gezündet worden. Kölns Manager Michael Meier zeigte sich mit dem Urteil einverstanden: "Wir haben diesem Urteil zugestimmt und haben damit das Worst-Case-Szenario eines Teil- oder Vollausschlusses unserer Fans bei Heimspielen vermieden. Aufgrund der früheren gegen uns ausgesprochenen Sportgerichtsurteile und des im Raum stehenden Geisterspiels haben wir das Urteil so angenommen."

zum Thema

Liga

1. Bundesliga

Vereinsinfo

1. FC Köln

Trainersteckbrief

Zvonimir Soldo

Im Vorfeld hatte Meier auf der Kölner Website wissen lassen, "dass der 1. FC Köln in den uns vorgeworfenen Fällen seine Sorgfaltspflicht zu keiner Zeit verletzt hat". Im Gegenteil: Der Klub habe "alles Erdenkliche getan", um für einen friedlichen Ablauf bei Auswärtsspielen zu sorgen. Daher habe der FC ein vom Vorsitzenden des Kontrollausschusses Dr. Anton Nachreiner gefordertes Strafmaß auf Basis der gegen Nürnberg verhängten Sperre "auf keinen Fall akzeptieren" wollen.

"Das Problem sind unsere Vorstrafen", so der FC-Manager, der bereits am Montag angekündigt hatte, dass er mit einer Auswärtssperre prinzipiell einverstanden wäre.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
16.07.18
Mittelfeld

Funkel kündigt noch mehr Transfer-Aktivitäten an

 
14.07.18
Mittelfeld

Mittelfeldmann absolvierte nur fünf Pflichtspiele für den SC

 
14.07.18
Mittelfeld

Offensivtalent kommt für zwei Jahre auf Leihbasis

 
 
13.07.18
Sturm

Franzose unterschreibt bis 2023

 
1 von 48

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Kuriose Fakten zur WM von: JAF99 - 18.07.18, 12:40 - 3 mal gelesen
Re: Kinds Antrag auf Übernahme abgelehnt von: Linden06 - 18.07.18, 12:38 - 6 mal gelesen
Re (3): Kuriose Fakten zur WM von: Suedstern2 - 18.07.18, 12:34 - 15 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine