Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.03.2010, 15:40

Hoffenheim: Vertragsgespräche im Sommer

Rangnick bekennt sich zu 1899

In Hoffenheim gab es in den vergangenen Wochen eine Menge Gesprächsbedarf. Die sportliche Entwicklung blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Zuletzt war immer mehr Kritik auch an Ralf Rangnick laut geworden und Mäzen Dietmar Hopp hatte Anfang der Woche sein Missfallen deutlich gemacht. Beim anberaumten Krisengespräch sind sich beide näher gekommen und Rangnick ließ sich sogar zu einem Bekenntnis hinreißen.

1899 Hoffenheim: Ralf Rangnick
Klare Worte: Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick schließt einen Wechsel im Sommer aus.
© imagoZoomansicht

"Ich werde nächstes Jahr weder in Wolfsburg noch bei einem anderen Verein als Hoffenheim Trainer sein", sagte der 51-Jährige am Freitag. "Mein Vertrag läuft bis 2011 und ich glaube nicht, dass es fünf Trainer in der Bundesliga gibt, die einen länger dotierten Vertrag haben." Nach einem zweistündigen Gespräch mit Mäzen Dietmar Hopp habe er das Gefühl, dass dieser "längerfristig mit mir zusammenarbeiten will". Im Sommer werde man sich über eine mögliche Verlängerung des Kontraktes unterhalten.

Damit beendet der Coach die Spekulationen, dass er nach Wolfsburg wechselt. Denn der Meister, wo mit Manager Dieter Hoeneß ein alter Bekannter aus Stuttgarter Zeiten arbeitet, soll um ihn geworben haben.

Auch aus dem Spielerkreis gab es Rückendeckung für Rangnick. "Ich habe in meiner 13 Jahre langen Profikarriere viele Trainer erlebt, aber keinen wie Ralf Rangnick, der sich so um jedes Detail bemüht. Rangnick ist überragend und Weltklasse", lautete das Plädoyer von Abwehrchef Josip Simunic.

Damit gilt der Fokus in Hoffenheim fortan wieder der Partie am Sonntag gegen Werder Bremen. Manager Jan Schindelmeiser, der gemeinsam mit dem Coach unter der Woche Einzelgespräche mit den Spielern geführt hat, erklärte das Spiel zum "Charaktertest" für seine Mannschaft.

Nach dem Abrutschen auf Platz elf und nur sechs Siegen in 20 Partien in der neuen Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim verteidigte sich Rangnick: "Wir sind in den letzten Jahren dreimal umgezogen, das ist ein Gewöhnungsprozess. Schalke hatte anfangs auch einen Arena-Fluch." Wie unaufgeregt Bremen mit seiner Niederlagenserie umgegangen sei, das könne auch Vorbild für Hoffenheim sein.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
18.01.19
Sturm

Österreichischer Nationalspieler stürmt mit der Nummer 30

 
 
17.01.19
Abwehr

Düsseldorf mit nächstem Wintertransfer

 
17.01.19
Abwehr

Hertha verleiht 20-Jährigen nach Belgien

 
17.01.19
Mittelfeld

Azzouzi: "Er hat bei uns die Chance, sich weiterzuentwickeln"

 
1 von 69

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Pro-Borussia Dortmund von: Harry-Tony - 19.01.19, 15:31 - 24 mal gelesen
Re (4): Pro-Borussia Dortmund von: Harry-Tony - 19.01.19, 15:30 - 16 mal gelesen
Re (3): Pro-Borussia Dortmund von: MeyerMax - 19.01.19, 15:21 - 28 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine