Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.12.2009, 19:50

Stuttgart: Der VfB zieht Konsequenzen

Gross soll es richten

Der VfB Stuttgart hat nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den VfL Bochum die Reißleine gezogen. Markus Babbel ist seit Sonntag nicht mehr Teamchef bei den Schwaben, und auch die beiden bisherigen Co-Trainer Rainer Widmayer und Alexander Zorniger (beide 42) sind nicht mehr im Amt. Sein Nachfolger wird der Schweizer Christian Gross (55), zuletzt beim FC Basel tätig.

Markus Babbel
Bitterer Abgang: Markus Babbel ist nicht mehr Trainer beim VfB.
© picture alliance

Am frühen Sonntagabend bestätigte der Verein die Entlassung Babbels im Rahmen einer Pressekonferenz. "Es enttäuscht schon sehr, dass wir diesen Schritt machen mussten," sagte Sportdirektor Horst Heldt, während Markus Babbel zu Protokoll gab, dass es nun "nicht um Einzelschicksale" ginge. Babbels Nachfolger Christian Gross soll um 19.00 Uhr vorgestellt werden. Die Spieler waren zuvor über die Entscheidung informiert worden. Am Samstag war der VfB in der Bundesliga zum achten Mal in Folge sieglos geblieben und hatte sich im Heimspiel gegen Bochum mit einem 1:1 begnügen müssen. Nach 15 Spieltagen belegen die Schwaben mit nur zwölf Punkten den Relegationsplatz 16.

Babbel fand auf der Pressekonferenz deutliche Worte und kritisierte die Fußballszene. "So etwas wie am Samstag habe ich in meiner Karriere noch nie erlebt", sagte er. "Vier Wochen nach der Tragödie um Robert Enke" verrate das, "dass die Fans und die gesamte Fußballszene daraus nichts gelernt haben". Nach dem Selbstmord des Nationaltorwarts hätten sich "viele zu Wort gemeldet. Doch die Ereignisse vom Samstag zeigen mir: Das ist alles Heuchelei. Jeder versucht nur seine Plattform zu nutzen, um sich darzustellen".

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 07.12., 10:40 Uhr
Babbels Abschiedsrede - bittere Abrechnung mit den Fans
Markus Babbel trat nach seiner Entlassung beim VfB nochmal vor die Presse und fand dabei deutliche Worte. Dabei rechnete Babbel mit dem Fanverhalten vom Wochenende ab. Wenige Minuten nach seinem Abgang wurde mit Christian Gross schon sein Nachfolger begrüßt. Der Schweiter leitete noch am Sonntagabend sein erstes Training.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Anhänger des VfB hatten vor dem Spiel gegen den VfL Bochum (1:1) versucht, den Mannschaftsbus an der Einfahrt ins Stadion zu hindern. Nach dem Abpfiff kam es zu Tumulten, als rund 3000 Fans das Verwaltungsgebäude des Vereins belagerten. "Selbst sogenannte Fußball-Millionäre haben es nicht verdient, dass man ihnen Mordgesten und Hass entgegenbringt", sagte Babbel.

Ich wünsche dem neuen Trainerteam alles Gute. Ich hoffe, dass sie den Knopf finden und drücken, damit die Mannschaft wieder funktioniert. Ich habe ihn nicht gefunden.Markus Babbel

Babbel hatte in Stuttgart am 23. November 2008 die Nachfolge von Armin Veh angetreten und den VfB von Platz zehn noch in die Champions League geführt.

Gross unterschreibt bis 2011

Christian Gross
Erhält in Stuttgart einen Vertrag bis 2011: Der Schweizer Christian Gross.
© picture allianceZoomansicht

Sein Nachfolger Christian Gross war von 1999 an Trainer beim FC Basel und eroberte je viermal den Meistertitel (2002, 2004, 2005, 2008) und den Cup (2002, 2003, 2007 und 2008). 2002 und 2008 konnten sich die Basler für die Champions League qualifizieren. Der Vertrag mit Basel wurde im Sommer aufgelöst. Internationale Erfahrung sammelte er als Coach von Tottenham Hotspurs. Zudem war Gross neunmal Fußballtrainer des Jahres in der Schweiz. Als Co-Trainer fungiert bis zum Jahresende Jens Keller, der U19-Trainer des VfB.

"Ich freue mich, hier zu sein und will mit der Mannschaft auf die Siegerstraße zurück", sagte Gross bei seiner Vorstellung. Der Schweizer leitete noch am Abend sein erstes Training. Denn bereits am Mittwoch steht für den VfB das wichtige Champions-League-Spiel gegen Unirea Urziceni an.

- Anzeige -

"Ich will alles rausholen aus den Spielern, damit sie und auch die Fans wieder zufrieden sind. Ich verlange von den Spielern immer volle Leidenschaft, das habe ich in den 20 Jahren, in denen ich nun Trainer bin, immer getan. Ich bin ein positiv strukturierter Mensch, der wenige negative Gefühle hat. Man kann ein Spiel verlieren, wenn der Gegner besser ist, aber wenn der Gegner schlechter war, dann explodiere ich", so Gross.

VfB-Präsident Erwin Staudt bedankte sich nochmals für die Arbeit von Markus Babbel und hofft nun auf bessere Zeiten mit dem neuen Trainer. "Ich freue mich nun, mit Christian Gross einen Trainer vorzustellen, der für Erfolg und Erfahrung steht und der gezeigt hat, dass er mit jungen Spielern arbeiten kann. Er will sich nun in der Bundesliga beweisen und ich bin mir sicher, dass er alles geben wird, um den VfB Stuttgart aus dieser schwierigen Lage herauszuführen."

06.12.09
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Der Spieltagskommentar



Der Spieltagskommentar von Thiemo Müller
- Anzeige -
- Anzeige -

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
21.12.14
Mittelfeld

Bremen: Southampton interessiert an Elia

 
18.12.14
Sturm

TSG-Stürmer schließt sich Oostende an

 
16.12.14
Mittelfeld

Wolfsburg präsentiert Winter-Neuzugang - und chinesische Website

 
15.12.14
Torwart

Seferovic fehlt im Eintracht-Training

 
 
1 von 63

Livescores Live

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Kann Klopp Abstiegskampf ? von: Linden06 - 21.12.14, 13:11 - 2 mal gelesen
Re: Abstiegslied von: Linden06 - 21.12.14, 13:08 - 3 mal gelesen
Re (3): SCHÖN ARSCHVERLETZT der Uli H. von: alemao82 - 21.12.14, 13:07 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
Alle Termine 15/16
- Anzeige -

- Anzeige -