Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

31.01.2007, 19:45

München: Vertrag bis Saisonende - Henke kommt zurück

Hitzfeld beerbt Magath

Der FC Bayern hat auf den miserablen Rückrundenstart reagiert und Trainer Felix Magath beurlaubt. Am Tag nach der Nullnummer gegen den VfL Bochum teilte der FC Bayern mit, dass der 53-Jährige am Freitag beim 1. FC Nürnberg nicht auf der Bank sitzen wird. Wie kicker online bereits berichtete, wird Ottmar Hitzfeld neuer Cheftrainer an der Säbener Straße.

Zurück im Rampenlicht: Ottmar Hitzfeld
Zurück im Rampenlicht: Ottmar Hitzfeld
© dpaZoomansicht

Das Ende hatte sich bereits am Dienstagabend abgezeichnet, der Druck auf Trainer Felix Magath nahm immer mehr zu. Dass alles so schnell gehen würde, hatten dann doch die Wenigsten erwartet.

Überraschend ist die Entwicklung jedoch keineswegs, schließlich starteten die Münchner ihre im Titelrennen angekündigte Aufholjagd mit zwei extrem schwachen Auftritten - mit dem 2:3 in Dortmund zum Rückrunden-Auftakt und dem 0:0 gegen Bochum hat der deutsche Rekordmeister vor den Mittwochsspielen der Bremer und Schalker fünf Punkte Rückstand.

- Anzeige -

Sollten der Tabellenführer von der Weser heute Abend in Leverkusen und die zweitplatzierten "Königsblauen" gegen Aufsteiger Aachen gewinnen, wäre das Duo bereits acht Punkte weg.

Der Trainer beim FC Bayern
Hitzfelds erste Amtszeit
Im Jahr 2000 feierte Ottmar Hitzfeld gemeinsam mit Manager Uli Hoeneß, Kapitän Stefan Effenberg (re.) und Thorsten Fink (mit Pokal) den Gewinn des Doubles.
Doublegewinn

Im Jahr 2000 feierte Ottmar Hitzfeld gemeinsam mit Manager Uli Hoeneß, Kapitän Stefan Effenberg (re.) und Thorsten Fink (mit Pokal) den Gewinn des Doubles.
© dpa

vorheriges Bild nächstes Bild

Schon am 12. Spieltag stand Magaths Job beim deutschen Rekordmeister auf des Messers Schneide. Damals bogen die Münchner in der Schlussphase ein 1:2 in Leverkusen noch in ein 3:2 um. Damals sagte Manager Uli Hoeneß, dass es im Falle einer Niederlage "sehr schwierig" für Magath geworden wäre.

"Wir bedauern diesen Schritt", sagte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern auf der Klub-Website. "Felix Magath hat in den vergangenen zweieinhalb Jahren beim FC Bayern sehr gute Arbeit mit großartigen Erfolgen, allen voran den zweifachen Double-Gewinn, geleistet. Dennoch müssen wir als Klub-Verantwortliche die aktuellen Entwicklungen sehen und darauf reagieren. Die Sorge um die Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison hat uns zur heutigen Entscheidung veranlasst."

Felix Magath bedauerte die Entwicklung, reagierte aber gefasst. "Natürlich ist dies keine schöne Situation", erklärte Magath. "Ich hatte hier zweieinhalb schöne und erfolgreiche Jahre, auf die ich stolz bin, Aber es war mir immer klar, dass dies ein Engagement auf Zeit ist. Ich wünsche dem FC Bayern und der Mannschaft alles Gute und weiterhin viel Erfolg." Mit Magath müssen auch seine Assistenten Seppo Eichkorn und Werner Leuthard gehen.

Nachfolger wird ein alter Bekannter: Ottmar Hitzfeld, Bayern-Trainer zwischen 1998 und 2004, wird kurzfristig die Aufgabe übernehmen und versuchen, den FC Bayern wieder in die Erfolgsspur zu führen. Der 58-Jährige, der mit Michael Henke auch seinen ehemaligen Assistenten mit nach München bringt, unterschreibt einen Vertrag bis Saisonende. Henke beendet damit die Tätigkeit als Sportlicher Leiter beim 1. FC Saarbrücken.

Wie Rummenigge am Abend in einer Pressekonferenz erklärte, sei die Entscheidung zur Trainer-Ablösung am Mittwoch getroffen worden. Ottmar Hitzfeld habe auf die Anfrage der Bayern "spontan zugesagt". Er betonte, dass vorher mit Hitzfeld nicht über ein Comeback gesprochen worden sei. Wer in der kommenden Saison Trainer des Rekordmeisters sein wird, darüber sei noch keine Entscheidung gefallen

Am Donnerstagmittag wird Hitzfeld offiziell vorgestellt. Danach wird er sein erstes Training beim Rekordmeister leiten, ehe er einen Tag später beim schweren Auswärtsspiel in Nürnberg erstmals wieder auf der Trainerbank Platz nehmen wird. "Die Champions League - das ist natürlich ein Highlight, jetzt mit den Spielen gegen Real Madrid. Da braucht man als Trainer nicht lange zu überlegen, um zuzusagen", begründete Hitzfeld in einem Interview für den Pay-TV-Sender premiere seine schnelle Entscheidung.

Felix Magath hatte den Posten in München am 1. Juli 2004 angetreten und führte die Mannschaft je zweimal zu Meisterschaft und DFB-Pokal-Sieg.

31.01.07
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

Livescores

Schlagzeilen

   

Der neue tägliche kicker Newsletter


- Anzeige -

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wettbüro Zwei geöffnet: 13. Spieltag 2014/2015 von: TW317 - 27.11.14, 15:01 - 0 mal gelesen
Re: Tippspiel 19.Spieltag von: PrinzAC2010 - 27.11.14, 14:41 - 5 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 14/15
- Anzeige -

- Anzeige -