Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.05.2006, 22:14

Stuttgart: Greuther Fürths U-21-Nationalspieler unterschreibt bis 2010 am Neckar

Roberto Hilbert wechselt zum VfB

Nürnberg wollte ihn. Bielefeld wollte ihn. Stuttgart hat ihn. Roberto Hilbert wechselt von Zweitligist Greuther Fürth zum Bundesligisten VfB Stuttgart. Der 21-jährige Außenbahnspieler erhält bei den Schwaben einen Vertrag bis 2010, der VfB überweist rund 1,3 Millionen Euro an die SpVgg.

Abschied aus dem Fürther Ronhof: Roberto Hilbert.
Abschied aus dem Fürther Ronhof: Roberto Hilbert.
© Kicker

Am Dienstag weilte Roberto Hilbert zur sportmedizinischen Untersuchung in Stuttgart. Die Nürnberger und die Bielefelder, die als erstes als Interessenten für den U-21-Nationalspieler auf den Plan getreten waren, hatten als Limit eine Million Euro als Maximalinvestition für Hilbert angegeben, dessen Vertrag im Sommer 2007 bei Greuther Fürth ausläuft. SpVgg-Präsident Helmut Hack hatte stets betont, dass Hilbert der "beste Spieler der vergangenen zehn Jahre in Fürth" sei, den er "nicht unter Wert abgeben" wolle, da Greuther Fürth spätestens im kommenden Jahr das Aufstiegsziel offensiv angehen wolle.

Die Forderung Hacks belief sich damals auf eine Summe zwischen 1,5 und 2 Millionen Euro. Dass Hack nun eine Transfersumme von 1,3 Millionen Euro akzeptierte, liegt wohl daran, dass er mit den Schwaben noch entsprechende Nachschläge für bestimmte Konditionen - wie das Erreichen des internationalen Geschäfts - vereinbarte.

Stark im ersten Jahr, Licht und Schatten in dieser Saison

Hilbert wechselte vor zwei Jahren vom damaligen Regionalligisten 1. SC Feucht zurück zu Greuther Fürth, wo er bereits in der Jugend spielte. Gleich in seinem ersten Jahr entwickelte sich der dribbelstarke Mittelfeldmann zum Top-Vorbereiter - er schoss fünf Tore und legte zehn Treffer auf (kicker-Notenschnitt 3,13). Am Ende der vergangenen Runde stoppte ihn ein Mittelfußbruch, den nicht wenige als Hauptursache für den verpassten Aufstieg anführen.

In der laufenden Spielzeit, die die Franken bei einem Sieg in Freiburg und einem Patzer der Cottbuser gegen 1860 mit dem Sprung in die Bundesliga krönen können, wechselte bei Hilbert Licht und Schatten. Gerade in den zurückliegenden Wochen hatte man stets das Gefühl, dass der Ablösepoker nicht spurlos an ihm vorüberging. Dennoch, seine Bilanz liest sich auch diese Runde nicht schlecht. Bisher stehen drei Tore und neun Assists zu Buche (Notenschnitt: 3,41).

Nach Martin Meichelbeck (zu Bochum, 1,3 Millionen Mark), Björn Schlicke (zum HSV, 900.000 Euro) und Heiko Westermann (nach Bielefeld, 750.000 Euro) ist Hilbert der vierte große Transfer, den die Fürther Richtung Bundesliga tätigen - wobei die 1,3 Millionen Euro die bisher größte Summe darstellen, die für einen Zweitliga-Spieler ohne Erstliga-Einsatz bezahlt wurden.

Verlässt auch Eigler den Stall?

Ein zweiter interessanter Spieler im "Stall" der Greuther Fürther ist Christian Eigler. Der designierte Zweitliga-Torschützenkönig wird freilich von der Bundesliga genau beäugt. Nürnberg scheint Interesse zu haben, doch auch Mainz hat wohl ein Auge auf den sprintstarken Angreifer geworfen. Der 22-Jährige hat wie Hilbert noch einen Vertrag bis 2007 und will auf Biegen und Brechen in die Bundesliga wechseln. Natürlich am liebsten mit der SpVgg, doch notfalls eben auch durch einen Wechsel.

Allerdings scheint es fast ausgeschlossen, dass Vereinschef Helmut Hack einen weiteren Leistungsträger gehen lässt. Zwar ist Hack Geschäftsmann durch und durch - auch für Eigler dürfte eine knappe Million Euro Ablöse zu erzielen sein -, doch hat Trainer Benno Möhlmann für die Spielzeit 2006/07 die klare Zielsetzung Aufstieg herausgegeben.

Würde Hack auch noch Eigler ziehen lassen, wäre angesichts des offensichtlichen Stürmermangels in Fürth hinter diese Vorgabe ein großes Fragezeichen zu setzen. Von der entstehenden Unruhe im Kader durch die ebenso ambitionierten Spieler wie Kapitän Thomas Kleine, Danny Fuchs oder Christian Timm einmal ganz abgesehen.

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores

- Anzeige -

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: S04 - Lok Moskau 1:0 von: SteveGerrad - 12.12.18, 08:59 - 1 mal gelesen
Re: Wettbüro Eins geöffnet: 15. Spieltag 18/19 von: Futschistiefel - 12.12.18, 07:28 - 12 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine