Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

FC Augsburg

 - 

1. FSV Mainz 05

 

1:1 (0:1)

Seite versenden

FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.









FCA baut Serie aus - Platzverweis für Parker

Szalai macht seinen Job, Mölders aber auch

In einem mitreißenden Spiel trennten sich Augsburg und Mainz 1:1. Trotz der Tatsache, dass der FCA auch im vierten Spiel nacheinander ungeschlagen blieb, dürften die Schwaben mit dem Ergebnis am Ende nicht restlos zufrieden sein, denn es war mehr drin. Augsburg geriet zwar in Rückstand, dominierte dann aber in Überzahl die zweite Hälfte nach Belieben, vermochte es aber dennoch nicht, den Dreier einzufahren.

Kirchhoff steht Mölders (re.) im Weg
Hindernisparcours: Kirchhoff steht Mölders (re.) im Weg.
© Getty ImagesZoomansicht

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl hatte nach drei ungeschlagenen Spielen in Folge eigentlich keinen Grund für personelle Änderungen, musste im Vergleich zum 1:1 in Wolfsburg aber dennoch umstellen: Für den erkrankten Ostrzolek verteidigte de Jong auf der linken Seite der Viererkette. Drei Neue brachte FSV-Coach Thomas Tuchel nach der 0:3-Niederlage gegen Bayern München. Svensson, Junior Diaz und Szalai (nach Gelb-Sperre) spielten für Zabavnik, Malli und den gelbgesperrten Nicolai Müller.

Couragiert, engagiert und frech starteten die Augsburger in die Begegnung. Der FCA war zu Beginn die eindeutig aktivere Mannschaft, spielte aggressives Pressing und stellte die Mainzer so durchaus vor Probleme. Der FSV schaffte es kaum einmal, einen Angriff vernünftig aufzubauen, wäre dann aber durch ein gegnerisches Missgeschick fast in Führung gegangen. Callsen-Bracker fälschte einen strammen Szalai-Flachschuss gefährlich ab und durfte sich dann bei FCA-Schlussmann Manninger bedanken, dass dieser mit einer Glanztat das Eigentor verhinderte (6.).

Danach meldeten sich die Fuggerstädter an, die insbesondere nach ruhenden Bällen für Wirbel sorgten - Klavan (11.) scheiterte an Wetklo, de Jongs Freistoß sauste knapp rechts vorbei (16.). Die Begegnung wurde lebhafter, auch weil sich die 05er zunehmend stabilisierten und die Partie offener gestalteten. Nach 21 Minuten haderte Parker mit sich, der Welt und Schiedsrichter Tobias Stieler: Der 19-Jährige hatte aus elf Metern vollendet, wurde wegen Abseits aber zurückgepfiffen - eine äußerst knifflige Entscheidung des Unparteiischen.

Nachdem Parker (25.) und auf der Gegenseite Mölders (27.) aus der Distanz am jeweiligen Schlussmann gescheitert waren, trat Stieler wieder in Erscheinung: Bei einem Freistoß hielt Junior Diaz im eigenen Sechzehner Ji leicht fest. Der Südkoreaner ließ sich theatralisch fallen und forderte vehement Elfmeter. Der Referee bewertete die Szene anders und winkte ab (29.). In der Folge wurde die Partie hektischer und nickeliger. Philp wurde ein Opfer der nun ruppigeren Gangart: Junior Diaz war rüde ins Duell mit dem Rechtsverteidiger gegangen und sag dafür Gelb.

Philp muss runter - Szalai trifft - Parker sieht Rot

Ivanschitz am Ball, Moravek schaut zu
Hoch das Bein: Ivanschitz am Ball, Moravek schaut zu.
© Getty ImagesZoomansicht

Philp nutzte das wenig, denn er musste verletzungsbedingt gegen Bundesliga-Debütant Parkhurst ausgewechselt werden (43.). Danach überschlugen sich die Ereignisse! Zuerst stand Szalai bei Junior Diaz? Flanke goldrichtig und traf zum 1:0 für die Gäste (43.), ehe in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs Parker wild und mit viel zu hohem Bein ins Duell gegen Parkhurst ging. In der hitzigen Atmosphäre zückte Stieler gleich die Rote Karte (45.+1).

Augsburg musste den zweiten Durchgang mit einem Rückstand begehen, durfte aber in Überzahl spielen. Tuchel reagierte derweil in der Halbzeit und nahm Junior Diaz, dessen Foul an Philp die Emotionen hatte hochkochen lassen, sicherheitshalber vom Platz und brachte dafür Zabavnik. Taktisch zogen sich die Rheinhessen fortan tief in die eigene Hälfte zurück und lauerten auf den entscheidenden Konter. Zunächst war aber der FCA dran, der viel versuchte und rasch über Koo (50.) und Mölders (53.) zu ersten guten Chancen kam. In der 57. Minute schlug Mölders dann doch zu: De Jong flankte von links und fand den Top-Torjäger, der per Kopf aus neun Metern mit seinem siebten Saisontreffer zum 1:1 ausglich.

- Anzeige -

Die Augsburger gaben sich mit dem Remis nicht zufrieden und drängten danach mit aller Macht auf die eigene Führung. Mainz geriet unter Dauerdruck und musste gleich mehrfach heikle Situationen (Mölders, 63., Parkhurst, 67.) überstehen. Trotz aller Überlegenheit schafften es die Fuggerstädter nicht, das Blatt zu wenden, auch weil es ihnen an zündenden Ideen mangelte. Bis auf Fernschüsse von Koo (75.) und Werner (78.) brachte der FCA kaum etwas Zwingendes zustande. Der eingewechselte Risse hätte den Spielverlauf sogar fast noch komplett auf den Kopf gestellt, als er aus 18 Metern knapp verzog (82.) und damit die letzte nennenswerte Möglichkeit der Partie ungenutzt ließ.

Beide Mannschaften sind wieder am kommenden Samstag ab 15.30 Uhr gefordert: Augsburg in Leverkusen, Mainz hat Schalke zu Gast.

10.02.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Augsburg
Aufstellung:
Manninger (3) - 
Philp (3,5)    
Callsen-Bracker (3,5) , 
Klavan (3,5) , 
M. de Jong (3) - 
Baier (3,5)    
Koo (2,5) , 
Moravek (4)    
Ji (3,5) , 
To. Werner (3,5)    
Mölders (3)    

Einwechslungen:
43. Parkhurst (3,5)     für Philp
73. Vogt für Moravek
80. S. Hain     für To. Werner

Trainer:
Weinzierl
1. FSV Mainz 05
Aufstellung:
Wetklo (3) - 
Pospech (3,5) , 
Svensson (3) , 
Noveski (4)    
Junior Diaz (4,5)        
Kirchhoff (3,5) - 
Baumgartlinger (3,5) , 
Soto (4)    
Ivanschitz (4)        
Szalai (3)    
S. Parker (4)    

Einwechslungen:
46. Zabavnik (4) für Junior Diaz
61. Risse für Soto
69. M. Caligiuri für Ivanschitz

Trainer:
Tuchel

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Szalai (43., Rechtsschuss, Junior Diaz)
1:1
Mölders (57., Kopfball, M. de Jong)
Rote Karten
Augsburg:
-
Mainz:
S. Parker
(45. + 1, grobes Foulspiel, Parkhurst)

Gelbe Karten
Augsburg:
S. Hain
(1. Gelbe Karte)
,
Parkhurst
(1.)
Mainz:
Ivanschitz
(1. Gelbe Karte)
,
Junior Diaz
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
10.02.2013 15:30 Uhr
Stadion:
SGL-Arena, Augsburg
Zuschauer:
25541
Spielnote:  3,5
spielerisch nicht hochklassig, aber flott und intensiv.
Chancenverhältnis:
6:5
Eckenverhältnis:
9:2
Schiedsrichter:
Tobias Stieler (Hamburg)   Note 5
falsch, dass er Parkers Treffer (20.) wegen Abseits nicht anerkannte. Hätte auf Elfmeter für Augsburg entscheiden müssen, als Ji von Junior Diaz gehalten wurde (29.), Rot für Parker war zu hart.
Spieler des Spiels:
Ja-Cheol Koo
Dreh- und Angelpunkt des Augsburger Spiels, ständiger Unruheherd mit klugen Pässen.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -