Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München

 - 

FC Schalke 04

 

4:0 (2:0)

Seite versenden

Bayern München
FC Schalke 04
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Alaba brilliert mit Doppelpack

Chancenloses S04 unterliegt dominantem FCB

Gegen chancenlose Schalker baute der FC Bayern seinen Vorsprung auf Platz zwei dank eines hochverdienten 4:0 auf satte 15 Punkte aus. Von der ersten Minute an dominierten die Münchner die Partie nach Belieben und hätten das Ergebnis gegen die ersatzgeschwächten Gelsenkirchener auch noch höher gestalten können.

Bastian Schweinsteiger, Dante
Freude nach dem Freistoßtor: Bastian Schweinsteiger.
© Getty ImagesZoomansicht

Bayern-Trainer Jupp Heynckes stellte sein Team trotz eines 3:0-Erfolg in Mainz in der Vorwoche auf drei Positionen um. Boateng, Robben und Gomez spielten von Beginn an für van Buyten, Müller und Mandzukic.

Schalkes Coach Jens Keller hatte solche Luxussorgen nach der 1:2-Niederlage gegen Fürth nicht. Huntelaar (Probleme mit dem Auge), Draxler (Grippe), Fuchs (Gelb-Sperre), Farfan (Reise-Stress nach Länderspiel mit Peru) sowie Uchida mussten passen oder saßen zunächst auf der Bank (Farfan, Draxler). Pukki, Barnetta, Kolasinac, Metzelder und Höger kamen daher neu in die Startelf.

Die Münchner übernahmen gegen tief stehende, in einem 4-1-4-1 System mit zwei etwas offensiveren Außen (Michel Bastos, Barnetta) im Mittelfeld agierenden Gelsenkirchener früh die Initiative. Nach einer ersten kleineren Kopfballchance von Gomez (8.), wagte sich auch S04 über Michel Bastos einmal nach vorne, der aber mit einem Schuss aus spitzem Winkel am Außennetz scheiterte. Im Gegenzug schoss Ribery fast von der Torauslinie listig aufs Tor, Hildebrand parierte mit Glück und Geschick (11.).

In der Folge wurde der FC Bayern immer überlegener. Nach einer ersten großen Chance durch Robben per Kopf (17.) ging der Rekordmeister in Führung. Höger hielt den agilen Ribery im Strafraum kurz fest, Alaba verwandelte den fällig Strafstoß sicher (19.). Und der Einbahnstraßen-Fußball setzte sich fort, weil die "Königsblauen" den Ball im Aufbau meist schon nach wenigen Sekunden wieder los waren. Erneut ein ruhender Ball sorgte für das 2:0: Nach Schubser von Kolasinac an Robben zielte Schweinsteiger mit einem Freistoß aus zentraler Position ganz genau und traf ins linke Toreck (31.).

Nach dem zweiten Gegentreffer versuchte sich die Gelsenkirchener mit ein wenig Offensive. Doch Michel Bastos mit einem völlig missglückten Freistoß (37.) sowie Höger mit einem harmlosen Schuss vom Rand des Sechzehners (39.) konnten Neuer nicht ansatzweise in Verlegenheit bringen. Auf der Gegenseite hatten Schweinsteiger aus etwa 17 Metern (42.) und Gomez (45.) weitere Gelegenheiten, die Führung auszubauen.

Alaba und Gomez erhöhen

FC Bayern jubelt
Leichtes Spiel mit S04: Der FC Bayern bejubelt ein Tor im Spiel gegen Schalke.
© Getty Images

Die zweite Hälfte begann wie der erste endete: mit dominanten Münchnern. Früh gelang dem FCB der nächste Treffer. Nach Flanke von der linken Seite kam der Ball über Umwege zu Gomez, der sich bei der Hereingabe im Abseits befunden hatte. Der Nationalstürmer legte zurück zu Alaba, der aus kurzer Distanz sein zweites Tor des Abends erzielte (51.).

- Anzeige -

Kurz darauf vergab Robben das 4:0, in dem er den Ball frei vor dem Keeper über Hildebrand hinweg aufs Tornetz hob (55.). Acht Minuten später war es aber soweit: Nach Schweinsteiger-Heber über die Gäste-Abwehr hatte Robben im Strafraum das Auge für den freistehenden Gomez, der ins leere Tor einschob (83.).

Die Schalker, denen es in den Zweikämpfen an Bissigkeit fehlte, verloren den Ball im Aufbau sehr schnell. Den einzig nennenswerten Torschuss hatte S04 in der 72. Minute als Michel Bastos knapp links vorbeischoss. Da auch die Münchner in der Schlussphase ein wenig zurückschalteten, plätscherte das Spiel in relativer Ruhe dem Ende entgegen.

Der FC Bayern spielt am kommenden Freitag (20.30 Uhr) in Wolfsburg, Schalke gastiert am Samstag (15.30 Uhr) in Mainz.

09.02.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer (3) - 
Lahm (2)        
J. Boateng (3) , 
Dante (3) , 
Alaba (1)        
Schweinsteiger (2)        
Robben (2) , 
T. Kroos (2) , 
Ribery (1,5)    
Gomez (2)    

Einwechslungen:
73. Luiz Gustavo für Schweinsteiger
73. Rafinha für Lahm
73. Contento für Ribery

Trainer:
Heynckes
FC Schalke 04
Aufstellung:
Hildebrand (3,5) - 
Höwedes (5)    
Matip (5) , 
Metzelder (5) , 
Kolasinac (5) - 
Neustädter (5) - 
Barnetta (5) , 
Höger (5)        
J. Jones (4,5) , 
Michel Bastos (5)    
Pukki (4,5)    

Einwechslungen:
64. Raffael für Höger
72. Farfan für Michel Bastos
78. Edu für Pukki

Trainer:
Keller

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Alaba (19., Foulelfmeter, Linksschuss, Ribery)
2:0
Schweinsteiger (32., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
3:0
Alaba (51., Linksschuss, Gomez)
4:0
Gomez (63., Rechtsschuss, Robben)
Gelbe Karten
Bayern:
-
Schalke:
Höger
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
09.02.2013 18:30 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
71000 (ausverkauft)
Spielnote:  2,5
eine sehr einseitige Partie, folglich ohne Spannung, aber mit vier Toren und vielen sehenswerten Münchner Kombinationen.
Chancenverhältnis:
10:0
Eckenverhältnis:
9:3
Schiedsrichter:
Peter Gagelmann (Bremen)   Note 4
die Strafstoß-Entscheidung war hart, aber nachvollziehbar. Generell aber genügte der leichteste Körperkontakt für Pfiffe zugunsten Münchens, zweimal sogar das grundlose Umfallen (Robben, Gomez). Dagegen blieb Dantes Foul an Höger (37.) ungeahndet.
Spieler des Spiels:
David Alaba
Technisch stark, enormer Offensivdrang, hohes Tempo, zwei Tore, dabei souverän beim Elfmeter.
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -