Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Hamburger SV

 - 

FC Barcelona

 
Hamburger SV

0:0 (0:0)

Hinspiel: 4:4

Nach Hin- & Rückspiel: 4:4

FC Barcelona
Seite versenden

Spielinfos

Anstoß: Mi. 11.12.1963 00:00, Achtelfinale - Europapokal der Pokalsieger
Stadion: Volksparkstadion, Hamburg
Hamburger SV   FC Barcelona
BILANZ
1 Siege 0
2 Unentschieden 2
0 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Hamburger SVHamburger SV - Vereinsnews

Entwarnung bei Lasogga - Olic fraglich
Der Medientermin fand im Inneren der Arena statt. Vor Bruno Labbadia surrten die Kameras, hinter Hamburgs Trainer tickte die ewige Bundesliga-Uhr des HSV. Sie ist auch Sonntag nach der normalen nächtlichen Pause wieder aktiviert worden. Damit sie über die Relegation hinaus weiterläuft, zieht der Trainer alle Register. Wie vor dem 2:0 gegen Schalke geht es Montag Nachmittag wieder nach Malente. ... [weiter]
 
HSV: Vorfreude auf die Zitterspiele
Wieder muss der Hamburger SV im Abstiegskampf nachsitzen. Die Hanseaten schlugen desaströse Schalker mit 2:0 und gehen wie in der vergangenen Spielzeit in die Relegation. Die HSV-Fans freuen sich, dass das Schreckensszenario "Direkt-Abstieg" vermieden werden konnte. Trainer Bruno Labbadia blickt nun realistisch auf die beiden Zitterspiele gegen den Tabellendritten der 2. Bundesliga. ... [zum Video]
 
Labbadia:
Vor dem letzten Spieltag stand der Hamburger SV auf einem Abstiegsplatz, durch das 2:0 gegen Schalke 04 hat die Mannschaft von Bruno Labbadia das Minimalziel Relegationsplatz erreicht. Die Norddeutschen müssen somit zum zweiten Mal in Folge in die Saisonverlängerung, im vergangenen Jahr konnte diese erfolgreich gegen die SpVgg Greuther Fürth gestaltet werden. Gegen wen es dieses Jahr geht, ist dem HSV-Coach egal. ... [weiter]
 
Die HSV-Uhr läuft weiter - vorerst
Die HSV-Uhr läuft weiter - vorerst
Die HSV-Uhr läuft weiter - vorerst
Die HSV-Uhr läuft weiter - vorerst

 
Olic profitiert von Djourous Hinterteil - HSV in der Relegation
Der Hamburger SV hat seine Hausaufgaben gegen Schalke gemacht. Die Hanseaten gewannen dank zweier Standardtreffer nach der Pause durch Olic und Rajkovic mit 2:0 und retten sich dadurch zumindest in die Relegation. Ein weiteres spielerisches Armutszeugnis legten indes die Königsblauen ab, die auf Rang sechs abrutschten. ... [weiter]
 
 
 
 
 

FC BarcelonaFC Barcelona - Vereinsnews

Xavis Tränen bei Barças Krönung - Punktedrama im Keller
Es fiel der letzte Vorhang der Saison 2014/15 in der Primera Division - und es trat einer der ganz Großen des spanischen Fußballs ab. Als Meister ging Barça-Legende Xavi - was entsprechend gefeiert wurde. Auch Gast Deportivo La Coruña hatte Grund zum Jubeln. Im Keller wurde es insgesamt nervenaufreibend: Almeria und Valencia lieferten sich ein dramatisches Endspiel. Am Ende entschied ein Dreiervergleich über den Abstieg. Im Madrider Derby zwischen Real und Getafe gab es gleich zehn Tore zu bestaunen. Klar, wer die meister Treffer beisteuerte: Torschützenkönig Cristiano Ronaldo. ... [weiter]
 
Barca verabschiedet Xavi mit 2:2
Nach über 750 Pflichtspielen für den FC Barcelona lief Xavi im Heimspiel gegen Deportivo La Coruna zum letzten Mal im Camp Nou auf. Fans und Spieler bereiteten dem Mittelfeld-Regisseur einen gebührenden Abschied. Einen Sieg gab es für die Katalanen dabei allerdings nicht zu feiern. Nach zwei Messi-Toren war Barca schon auf der Siegerstraße, doch Depor glich noch aus - und sicherte sich damit noch den Klassenerhalt. ... [zum Video]
 
Nach Xavi geht auch Dani Alves
Zwei Eckpfeiler einer Ära werden dem FC Barcelona in der kommenden Saison fehlen: Nach Xavi, der sich in Richtung Katar verabschiedet, hat sich auch der Brasilianer Dani Alves entschieden, seine Zelte bei den Blaugrana abzubauen. Der Rechtsverteidiger war 2008 vom FC Sevilla gekommen und fuhr seither zahllose Titel ein - am vergangenen Samstag die Meisterschaft in La Liga. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Nach 17 Profijahren und 23 Titeln: Xavi verlässt Barça
Das Ende einer Ära, jetzt ist es offiziell: Xavi (35) hat am Donnerstag seinen Abschied vom FC Barcelona verkündet. Trotz eines "fantastisches Vertragsverlängerungsangebots" wechselt der elegante Mittelfeldspieler nach 17 Jahren in der ersten Mannschaft zu Al-Sadd nach Katar. "Es war eine schwierige Entscheidung, aber es ist an der Zeit für eine Veränderung", sagte Xavi, der mit Barça phänomenale 23 Titel gewann - bis jetzt: "Mit dem Triple zu gehen, wäre ein krönender Abschluss." Eines Tages will der Welt- und Europameister als Trainer oder Sportdirektor zurückkehren, Katar soll aber kein Mini-Gastspiel werden: Xavi unterschrieb für zwei Jahre mit der Option auf eine weitere Saison. Schon jetzt kann er mit Recht sagen: "Ich hätte mir keine bessere Karriere wünschen können." ... [Alle Transfermeldungen]
 
So feiert Barcelona den Meister-Titel
Nach einem entbehrungsreichen Jahr feiert Barcelona wieder einen Titel. Mit dem 1:0 bei Atletico Madrid sind die Katalanen wieder spanischer Meister. Die Fans füllten die Straßen der Stadt und hoffen auf das Triple. ... [zum Video]
 
 
 
 
 
24.05.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -