Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Olympique Lyon

Olympique Lyon

Frankreich
3
:
0

Halbzeitstand
2:0
Werder Bremen

Werder Bremen

Deutschland

Spielinfos

Anstoß: Do. 25.11.1999 19:30, 3. Runde - Europa League
Stadion: Gerland, Lyon
Olympique Lyon   Werder Bremen
BILANZ
1 Siege 1
0 Unentschieden 0
1 Niederlagen 1
7
6
5
4
3
2
1
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Olympique Lyon - Vereinsnews

Lyon nach Rückstand furios
Montpellier ging gegen den favorisierten Gastgeber Olympique Lyon früh überraschend mit 1:0 in Führung, der Platzverweis von Morgan Poaty in der achten Minute spielte Lyon in die Karten. Ab diesem Zeitpunkt war nur noch Olympique am Drücker. Nabil Fekir und Corentin Tolisso sorgten mit je zwei Toren schnell für die Entscheidung. Den Schlusspunkt zum 5:1-Sieg setzte Maxwell Cornet. ... [zum Video]
 
Torlinientechnik muss in Marseille entscheiden
Mit Marseille und Lyon trafen am Sonntag zwei namhafte Klubs in der Ligue 1 aufeinander. Ein Treffer der Gäste fand wegen Abseitsstellung keine Anerkennung, bei einem zweiten Versuch war es so eng, dass die Torlinientechnik zum Einsatz kam. ... [zum Video]
 
Schalke verbessert Bilanz gegen französische Klubs
Schalke verbessert Bilanz gegen französische Klubs
Schalke verbessert Bilanz gegen französische Klubs
Schalke verbessert Bilanz gegen französische Klubs

 
Lacazette: Arsenal muss die Hoffnung noch nicht aufgeben
Neuer Sommer, altes Lied: Die Fans des FC Arsenal murren, weil Arsène Wenger auf dem Transfermarkt nicht offensiver vorgeht. Die Hoffnung auf Olympique Lyons Angreifer Alexandre Lacazette müssen die Gunners aber wohl noch nicht aufgeben. "Er könnte den Klub noch verlassen. Es gibt Angebote, die man nicht ablehnen kann", meinte "OL"-Manager Bruno Genesio vielsagend: "Man weiß nie, was bis zum 31. August passiert." Hört sich nach Verhandlungstaktik an. Ein erstes Arsenal-Angebot, das rund 35 Millionen Euro betragen haben soll, hatte Lyon vergangene Woche abgelehnt. Der 25-Jährigen hatte seinen Vertrag unlängst um vier Jahre verlängert. ... [Alle Transfermeldungen]
 
Umtiti geht nach Barcelona
Nun hat auch der FC Barcelona den Wechsel von Samuel Umtiti bestätigt. Der 22-jährige Innenverteidiger, der noch am Sonntag im EM-Finale mit der französischen Nationalmannschaft gegen Portugal unterlegen war, kommt von Olympique Lyon, kostet 25 Millionen Euro und unterschreibt einen Fünfjahresvertrag. Wie die Katalanen außerdem vermelden, befindet sich in Umtitis Vertrag eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. ... [Alle Transfermeldungen]
 
 
 
 

Werder Bremen - Vereinsnews

Pizarro meldet sich zurück
Die Hoffnung bei Werder hat einen Namen: Mit Claudio Pizarro, dem Langzeitverletzten, verknüpft das Kellerkind die Perspektive, bald wieder die unteren Regionen in der Tabelle verlassen zu können. Seit Mittwoch ist die Hoffnung angewachsen: Der Peruaner hat erstmals wieder auf dem Trainingsplatz gestanden. Dagegen fehlten weiterhin Lamine Sané und Serge Gnabry. ... [weiter]
 
Trainerfrage: Johannsson wünscht schnell Klarheit
Nach seiner Rotsperre steht er wieder zur Verfügung. Ob Aron Johannsson wieder für die Startelf nominiert wird, bleibt die Frage. "Es ist schwer, in die erste Elf zu kommen", berichtet der Amerikaner vom größeren Konkurrenzkampf unter Interimstrainer Alexander Nouri. Der US-Boy wünscht sich schnell Klarheit in der Trainerfrage und betont seine Qualitäten: "Ich habe bewiesen, dass ich der Mannschaft helfen kann." ... [weiter]
 
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer
So lange laufen die Verträge der Bundesliga-Trainer

 
Uli Borowka, langjähriger Bremer Profi, ist nicht der Meinung, dass Werder durch einen Abstieg gesunden würde. "Wenn Werder einmal absteigt, dann wird es ganz böse, denn dann verschwindet Werder ganz in der Versenkung." ... [zum Video]
 
Gladbach: Ein Beispiel für den HSV und Werder?
Die Wege der Traditionsklubs HSV, Werder und Gladbach haben sich zuletzt getrennt. Was läuft schief im Norden - und was wurde in den vergangenen Jahren am Niederrhein besser gemacht? Moderator Marco Hagemann begrüßt folgende Experten: Max Eberl, Thomas von Heesen und Uli Borowka. kicker-Redakteur Sebastian Wolff, der den HSV seit Jahren begleitet, komplettiert die kompetente Runde. ... [zum Video]